Preisverhandlung beim Vertragshändler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Preisverhandlung beim Vertragshändler

      Hallo,

      ich habe bei mobile.de einen Golf V (Baujahr 2008 / 32.000 km) für 12.500 EUR von einem VW-Autohaus gefunden. Was meint Ihr, wie weit kann man den Vertragshändler im Preis noch drücken? Sind 11.500 EUR bei Barzahlung überhaupt realistisch.

      Gruß
      Jochen

    • Hallo Jochen,

      setz doch mal einen Link von dem Auto rein. Dann kann man sehen ob der Preis überhaupt angemessen ist. Bei Händlern ist das immer so eine Sache. Eine gewisse Spanne ist natürlich immer drin, aber direkt 1000 Euro - vergiss es, da würde ich nicht dran glauben.

      Grüße
      Marcel

    • Das wird dir hier wohl keiner genau sagen können. Ist regional wahrscheinlich auch sehr unterschiedlich. Bzw. auch davon abhängig, ob er jetzt nicht schon tierisch überteuert ist.

      Daher wäre eine Auflistung des Angebots mal gut, dann kann man Dir sagen was er kosten sollte :)

      VW Golf V 1.9 TDI 105PS --> TurboPerformance 136PS| 19" RS4 Felgen anthrazit | Eibach Sport-System-Komplettfahrwerk 45/35 | GT-Sport-Front
      Votex-Heck (matt schwarzer Diffusor)| RNS 510 |automatisch öffnende Heckklappe| XenonLook | R32 Rückleuchten | CH | LH


      next: GTI Seitenschweller | Bremssättel in grau oder schwarz
    • Ok, dann hier ein paar Details:

      VW Golf V 1.4

      Erstzulassung: 02/2008
      Kilometerstand: 32.000
      Hubraum: 1398 cm³
      Leistung: 59 kW (80 PS)
      Kraftstoffart: Benzin
      Anzahl der Fahrzeughalter: 1
      Anzahl der Türen: 4/5 Türen
      Getriebe: Schaltgetriebe
      Schadstoffklasse: Euro4

      Ausstattung:
      ABS, ESP, Servolenkung, Klimaanlage Climatic, Sitzheizung, Leichtmetallfelgen, Einparkhilfe, Nebelscheinwerfer, Multifunktionsanzeige plus, Multifunktionslenkrad, Tempomat, Radio mit CD, Scheckheftgepflegt

    • Kilometerleistung ist i.O. Baujahr natürlich sehr schön, Ausstattung ist jetzt nicht üppig, aber alles was du brauchst.

      Muss allerdings sagen: die 80 PS Maschine bei einem so schweren Auto :( Da wirst du keinen Spaß haben. Und 12500€ finde ich dann eh etwas teuer!

      VW Golf V 1.9 TDI 105PS --> TurboPerformance 136PS| 19" RS4 Felgen anthrazit | Eibach Sport-System-Komplettfahrwerk 45/35 | GT-Sport-Front
      Votex-Heck (matt schwarzer Diffusor)| RNS 510 |automatisch öffnende Heckklappe| XenonLook | R32 Rückleuchten | CH | LH


      next: GTI Seitenschweller | Bremssättel in grau oder schwarz
    • Met87 schrieb:

      Muss allerdings sagen: die 80 PS Maschine bei einem so schweren Auto :( Da wirst du keinen Spaß haben. Und 12500? finde ich dann eh etwas teuer!
      Also ich muss mich nun auch mal zu der 80PS Spassbremse äußern. :D

      Ich fahre den kleinen seit knapp 2 Jahren und bin relativ zufrieden damit, klar sind 80 PS nicht das meiste, aber um von A nach B zukommen reicht der auch vollkommen aus. Zumal ich sowieso nicht der offensievste Verkehrsteilnehmer bin.
      Außerdem ist der 1.4er eine sehr solide Maschine die VW schon seit zich Jahren verbaut.

      Das einziegste Problem das mir bekannt ist, ist dass die Drosselklappe nach ein paar Jahren verschmutzt sein kann, und diese gereinigt werden muss.
    • Finde ich auch zu teuer. So wie du sagst für 11 bis 11.5 ist durch aus ok für, findet man ja auch genug im Vergleich. Du bist ja nicht auf genau diesen Golf angewiesen, gibt doch soviel Auswahl. Daher fragen kostet nichts, wenn der Händler nicht all zu weit von dir weg ist. Wenn er runter geht gut, wenn nicht soll er ihn behalten.

      Für 14 kann man sich den Golf neu bestellen (Golf 6 1.4 Trendline). Für 15 den Comfortline. Da würde ich keine 12.500 für einen 2008er Golf 5 mit fast Standardausstattung ausgeben

    • die spanne des händlers findest du raus, indem du händlereinkauf lt schwacke (so heisst das glaub ich bei euch in DE) ermittelst und den vom angegebenen kaufpreis abziehst. ich tipp da mal auf 2000-2500.- spanne (in der der wertverlust, die garantiekosten, die aufbereitung enthalten ist).

    • Barzahlung ist für ein Autohaus uninteressant, weil erstens: Der Verkäufer beim erfolgreichen abschließen einer Finanzierung Provision kassiert und zweitens: Das Autohaus das Geld eh bar bekommt. Ob vom Verkäufer oder von der Bank ist denen latte.

      Die Leute müssen einfach von dem Gedanken abkommen, dass bei ner Barzahlung satte Rabatte drin sind. Dem ist heut zu Tage nicht mehr so, weil es, wie gesagt, für das Autohaus uninteressant ist von wem das Geld kommt.

      Mal ganz abgesehen davon, dass VW sowieso meistens nicht viel mit sich handeln lässt.

      MfG ThirdFace
    • Die Erfahrung mussten wir bei unseren letzten beiden Wagen auch machen. Preisnachlässe sind da kaum drin. Wenn der Wagen ganz neu eingestellt wurde vieleicht. Aber sobald der Händler ein paar hundert Eur runtergesetzt hat, war es das.



      Da muss man sich halt anders behelfen. Auto bei Übergabe volltanken lassen, Inspektion mit allem drum und dran machen lassen, neue Fussmatten, Händler meldet Auto für einen an, etc.



      Sowas ist meistens noch drin und spart einen ja auch Geld und/oder Zeit.

    • R-tillery schrieb:

      Die Erfahrung mussten wir bei unseren letzten beiden Wagen auch machen. Preisnachlässe sind da kaum drin. Wenn der Wagen ganz neu eingestellt wurde vieleicht. Aber sobald der Händler ein paar hundert Eur runtergesetzt hat, war es das.


      eher andersrum.. sobald das auto länger als nötig auf dem hof steht muss es weg. für den händler ist das totes kapital und es gibt nichts wichtigeres als ein sich ständig wechselndes angebot. leider sind die autos die länger stehen, dann meist auch die uninteressaten. zumindest hab ich die erfahrung gemacht.!