Macht Chiptuning bei 170tkm noch sinn???

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Macht Chiptuning bei 170tkm noch sinn???

      Hallo Leute,

      habe mir die Tage einen "neuen" Golf IV zugelegt.
      Es ist ein 1.9 TDI mit 110PS (AHF).
      Ich hatte mir überlegt, ihn chippen zu lassen.
      Macht das noch sinn bei 170tkm oder soll ich lieber die Finger davon lassen?

      lg

      Stivi

      Meine VAG Historie:
      1. Golf IV 1.4 16V 2007-2010
      2. Golf IV 1.9 TDI 2010-2012
      3. Golf VI 2.0 GTD 05.2012-11.2016
      4. Audi 200 20V seit 10.2016



    • es gibt einige tuner, die eine inoffizielle grenze bei 100Tkm setzen...viele meinen, es wäre schwachsinn, die anderen sagen, dass chippen der totale wahnsinn für den motor ist, wenn er schon so viel auf dem buckel hat...schreib einfach mal den dirk (User: -Dirk-) an..;)
      der hats drauf!

      Lieben Gruß
      Eice

    • Danke!
      Ja, habe eben in der Suchfunktion den Dirk auch schon über Chiptuning schreiben sehen.
      Werde Dirk mal fragen ;)

      Meine VAG Historie:
      1. Golf IV 1.4 16V 2007-2010
      2. Golf IV 1.9 TDI 2010-2012
      3. Golf VI 2.0 GTD 05.2012-11.2016
      4. Audi 200 20V seit 10.2016



    • 170TKM ist natürlich schon eine Nummer, da steckst du nicht drin was evtl. schon an der Verschleißgrenze fährt und durch die Mehrbelastung eines Chips dann kurz- oder mittelfristig kaputt gehen könnte. Ich würde dabei weniger an den Motor selbst als an so Dinge wie Turbolader und v.a. Kupplung denken - Leistungssteigerung ist immer auch eine Mehrbelastung ggü. Serie, darüber muss man sich immer im Klaren sein.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Wenn er bei normaler und nicht übertriebener Ausnutzung zum Exitus für den Motor führen würde, dann würde das auch ohne Chip passieren. Wenn man das vorher durchcheckt sollte das noch gehen.

      Das mit den 100tkm bezieht sich eignetlich nur auf die Versicherung weil die nur 100.000km oder 5 Jahre abdeckt. Also im Prinzip eine nur minimal erhöhte Werksgarantie. Allein deswegen, weil nach 5 Jahren und 100.000km auch so die ersten Defekte zu erwarten sind, die der Versicherer nicht bezahlen will.

      Das die Düsen und der Turbo evtl. bald fällig sind, sollte aber auch bedacht sein. Das würde aber auch ohne Chip nicht anders sein.

    • Silent Viper schrieb:

      Das die Düsen und der Turbo evtl. bald fällig sind, sollte aber auch bedacht sein. Das würde aber auch ohne Chip nicht anders sein.

      Also der Sharan vom Schwiegervatter( der selbe Motor mit 110 Ps)
      hat bald 300000 auf dem Tacho und immernoch die ersten Düsen, Turbolader und Kupplung.
      Das Auto ist sogar sehr oft mit Anhänger bewegt worden.

      Es kommt immer darauf an wie man mit seinem Auto umgeht..... :D

      Und an Stivi:

      Wenn du Chippen willst, dann mach es, aber dann bei einem anständigem Tuner.( keine Tunigbox o.ä.)

      Am besten lässt du bei dir EcoTuning( Optimierung) durchführen.
      So wird er nen tick sparsammer und zieht besser durch.. ;)

      Fühlst dich einsam und allein, sprüh dich mit Kontaktspray ein... ;)

    • Kommt drauf an wie du das Fahrzeug gefahren hast.
      170.000 Km für einen Diesel sind nicht viel und nicht wenig.
      Meinerseits würde ich es aber trotzdem lassen.
      Freundliche Grüße
      Charlie

    • Charlie888 schrieb:

      170.000 Km für einen Diesel sind nicht viel und nicht wenig.
      Wenn ich den Aussagen von diversen Gutachtern glauben schenken darf ist das bei 80% der 2,0TDI schon fast das Lebensende

      Bei 170tkm würde ich jedoch auch die Finger vom Chiptuning lassen. Der Motor ist nicht mehr die jüngste. Das ganze drumherum auch nicht mehr. Es wurde ja schon gesagt..viele Komponenten haben schon sehr guten Verschleiß..manche laufen evtl sogar schon fast an der Verschleißgrenze. Da muss man es ihnen wirklich nicht antun jetzt nochmal "nen schlag aufn kopf" zu verpassen. Ich habe auch lang genug mit dem gedanken gespielt meinen Chippen zu lassen. Jedoch wenn man oft liest was für Schäden bei vielen auftauchen bei doch recht geringen Laufleistungen. Bzw noch nicht einmal geringe Laufleistungen. Es wird einfach als "normaler verschleiß" angesehen wenn nach 110tkm der Turbo hochgeht, das Getriebe den Geist aufgibt etc pp. Doch es macht den Unterschied ob man die Teile nach 110tkm wechselt oder erst nach 180tkm und mehr.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Danny_TDI ()

    • Leute, danke für eure Antworten.

      Hatte mit Dirk auch schon geschriben, er meinte kommt drauf an wie der Motor gepflegt worden ist.
      An sich würde es noch gehen.

      Das Problem ist aber, dass ich nicht weiß wie mein Vorbesitzer den Motor gepflegt hat. (Habe den Wagen ja erst 2 Wochen)
      Der Typ machte an sich einen guten eindruck und er ist auch Scheckheft gepflegt.
      Hat auch selbst drauf hingewiesen, dass ich drauf achten soll von wegen Zündung... wegen vorglühen und er meint auch erst immer warm fahren und dann kann man ihn mehr belasten.
      An sich glaube ich, dass der Motor nicht oder noch lange nicht durch ist, dass einzige was ich sehen konnte, war das er ne neue Ventildeckeldichtung bekommen hat, der Typ hatte aber davon nichts erzählt.

      Das einzige was Motortechnisch nicht in ordnung ist, ist das er manchmal nicht gut anspringt.
      Hatte schon ein extra Thread aufgemacht:
      [Golf 4 Diesel] 1.9 TDI (AHF) 110PS springt manchmal schwer an...

      Da er aber sowieso zur Inspektion, muss lasse ich ihn von oben bis unten durchchecken, falls Motortechnisch was dran sein sollte, was aber noch nicht sooo dringend ist, lass ichs trotzdem machen, danach habe ich wenigstens ruhe.

      Wenn ich ihn chippe, wirds wohl ein Chip von Chip4Power werden.

      Meine VAG Historie:
      1. Golf IV 1.4 16V 2007-2010
      2. Golf IV 1.9 TDI 2010-2012
      3. Golf VI 2.0 GTD 05.2012-11.2016
      4. Audi 200 20V seit 10.2016



    • Dann mal viel Spaß :>

      Warum C4p ?

      Erkundigst dich bei mir und gehst dann zu C4p warum fragst du dort nicht direkt an ?

      Anfragen und Bestellungen bitte per Email an contact@xbm-tuning.com oder per Telefon : 02151-4868241
      Wir sind offizieller Prüfstützpunkt des TÜV Rheinland
      Wir sind offizieller Händler für :
      Akrapovic / ATS / Bilstein / EBC / KW / Pipercross / Sachs Performance Parts / OZ-Racing / Stoptech
      Wir sind KW-Automotive Performance Partner
      Wir sind KFZ-Technikmeister & Servicetechniker
      Angebote und Erfahrungsberichte
    • -Dirk- schrieb:

      Dann mal viel Spaß :>

      Warum C4p ?

      Erkundigst dich bei mir und gehst dann zu C4p warum fragst du dort nicht direkt an ?


      Weil jemand meinte du kennst dich damit aus und dachte vllt kannst du mir mehr sagen, ob es noch sinn macht.
      Aber hast ja recht, du machst ja auch Chiptuning, hatte vergessen dich zu fragen, lass uns nochmal per PN schreiben!

      Außerdem hatte ich mich noch garnicht festgelegt, will mir vorher noch paar Infos und Angebote reinholen.
      Meine VAG Historie:
      1. Golf IV 1.4 16V 2007-2010
      2. Golf IV 1.9 TDI 2010-2012
      3. Golf VI 2.0 GTD 05.2012-11.2016
      4. Audi 200 20V seit 10.2016



    • Ich würde ja ehrlichgesagt Chip4Power direkt von der Liste mit den Angeboten streichen. Hab bisher nur von schlechten Erfahrungen mit denen gehört. Das kann man gerade von Dirk nicht behaupten. ;)
      Also bevor du irgendwelche Experimente wegen nem 10er weniger machst und nachher nicht so zufrieden bist, wie du sein könntest, geh lieber gleich zu nem anständigen Tuner von dem es hier auch Erfahrungswerte gibt. XBM (Dirk) oder Oettinger um mal wen zu nennen.

      Achja, beim Preisvergleich nicht das Gutachten vergessen. Bei vielen billigen Tunern ist das eben nicht in den 350€ oder so enthalten und kostet 100-200€ extra.

    • Komisch, habe von C4P eig. nur gutes gehört und kenne auch 2, die hier auch im Forum unterwegs sind, die schon seit längerem ein Chip von C4P drin haben und keinerlei Probleme haben.
      Soger Kaufi hat einen von C4P wenn ich mich nicht irre.
      Viper, wo hastn du mal gelesen, dass so viele mit C4P schlechte erfahrung gemacht haben???

      Ja war eben auch das erst mal auf der Seite von Dirk, dumm von mir, dass ich nicht schon viel eher da mal geguckt habe.
      Bin echt angetan und viele Fragen haben sich auch beantwortet auf der Seite.
      Warte nun auf Antwort von Dirk per PN.

      Meine VAG Historie:
      1. Golf IV 1.4 16V 2007-2010
      2. Golf IV 1.9 TDI 2010-2012
      3. Golf VI 2.0 GTD 05.2012-11.2016
      4. Audi 200 20V seit 10.2016



      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Stivi ()