Garantie oder Kulanz möglich ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Garantie oder Kulanz möglich ?

      Hallo zusammen, ich habe Ende letzten Jahres meinen Golf 5 TDI 105 Ps gebraucht in einem VW-Autohaus gekauft mit einer Gebrauchtwagengarantie von VW. Das Baujahr ist 5/2007, zugelassen wurde er das erste Mal am 5.5.2007 !

      Was mir von Anfang an auffiel ist das wenn ich die Kupplung ein Viertel bis halb durchtrete ein Rasseln entsteht welches beim kompletten durchtreten des Kupplungspedals wieder verschwindet !!

      Selbiges Problem habe ich hier im Forum gepostet und mehrmals geantwortet bekommen das es vermutlich das Ausrücklager oder das ZMS seie.

      Da beides ja mit einem recht großen Reparaturaufwand und hohen Kosten einhergehen würde habe ich nun die Frage ob da eventuell im Falle einer Reparatur eine Kulanz von VW möglich wäre oder aber die Gebrauchtwagengarantie dafür aufkäme ??

      Gekauft habe ich den Wagen mit 68.000 KM und habe momentan 78.900 Km auf dem Tacho was ja eigentlich wirklich nicht die Welt ist.

      Ich fahre immer sehr umsichtig und schonend da ich an meinen Autos immer sehr hänge. Mein vorheriger Golf 3 hatte mit 298.000 KM noch die allererste Kupplung drin und selbige funktionierte noch ohne Probleme, Macken oder Geräusche !

      Hat jemand von Euch eine Idee oder Ahnung ? Dieses Rasseln habe ich meinem :) gezeigt wobei der dann entgegnete das wäre nichts schlimmes, das seie normal, im Getriebe wären ja schliesslich bewegliche Teile die auch Geräusche machen könnten ????

      Ich weiss ehrlich gesagt nicht was ich mit solch einer Aussage anfangen soll da sogar ich als Laie immer davon ausging das ein Lager immer erst Geräusche macht wenn es denn kaputt ist ????

      Für Tipps oder Anregungen wäre ich echt sehr dankbar da ich nur wenig Ahnung von Autos habe.

      LG de Micha.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MichaGolf5 ()

    • Jap genau das gleiche Problem habe ich auch bei meinem Ver. War auch schon beim :D und der meinte das ist das ZMS.

      Er meinte man kann es auf Kulanz nehmen da die beim Golf V damit Probleme hatten. Er sagt wenn man das falsche eingebaut hat dann tauschen die das auf Kulanz, denn es gab mal nen anderen Hersteller des ZMS.

      Gruß Jacob

      Gruß Jacob :thumbsup:

    • Ein ähnliches Problem habe bzw. hatte ich ebenfalls. Am 10.07.2009 habe ich mein Auto vom Händler gekauft angemeldet etc. Der Händler hat mir auch 1 Jahr Garantie gegeben mit Grundpaket 1,2 etc. soooo und gegen ende 2009 haben meine ganzen Probleme angefangen.
      Glühkerzen, Motorsteuergerät, Kabel, Nockenwellensensor.....und keins davon hat die Garantie übernommen, nun zu meiner Frage. Am Freitag wird der Freiläufer von meiner Lima getauscht für 100€, muss ich das dann auch selber zahlen oder übernimmt DAS wenigstens mal die Garantie? In einer VW-Werkstatt hat der Meister mir mal erzählt das diese Garantie abschließungen reinste Abzocke sind und nichts bringen.

      Könntet Ihr mir da mal auf die Sprünge helfen?

    • Würde mal über nen Händlerwechsel nachdenken, aber Steuergeräte und Sensoren sind definitiv abgedeckt.
      Hier hätte die Garantie greifen müssen, die Glühkerzen sind Verschleiß da wird es etwas schwerer dies durch zu bekommen.
      Die Lima ist ebenso mit drin, auch bei der Gebrauchtwagengarantie von VAG.

      Und den rest wegen der Garantie ist Schwachsinn, der Händler hat nur mehr Arbeit weil er immer erst das OK vom Garantiegeber brauch. Und eben alles genau auflisten muss inkl. Fehlerbeschreibung!
      Einige sind hier einfach zu Faul zu, und möchten sofort über den Kunden abrechnen und sagen eben keine Garantie etc.