Zolder 18" auf normalem Golf!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Zolder 18" auf normalem Golf!

      Hallo Jungs - bei mir steht jetzt der erste TüV Besuch vor der Tür und nun müsste ich langsam mal mein Felgen-Eintragungsproblem lösen.
      Ich fahre auf meinem normalen Golf V die VW Zolder 18" mit 225/40 R18 Bridgestone Potenza.
      In meinem Fahrzeugschein stehen 195/65 R15 Reifen - da dürfte ich ja noch nichtmal die vom Werk verbauten 16" Atlantas fahren?!

      Es gibt von VW ein Teilegutachten, dass ich im Auto mitführe - da gibts ne Freigabe, jedoch nur für ein Sportfahrwerk wegen dem Sturzwert an der Hinterachse.

      Ich wollte den TüV bei meinem Freundlichen machen lassen - jetzt meine Frage - legt mir der Mann vom TüV dort mit den Felgen mein Auto still oder kann er eventuell sogar dort eine Abnahme machen?

      Dank und Gruß
      Ben

    • Was steht denn in der EG-Typgenehmigung drin? Bei mir im Schein sind die 225er Reifen und 17er Felgen auch nicht drin, aber in der EG-Typgenehmigung sind sie eingetragen, und damit völlig legal zugelassen.

    • apollo schrieb:

      Was steht denn in der EG-Typgenehmigung drin?
      Hallo,

      mein Vorredner (apollo) hat da schon recht, schau am besten mal in die EG-Typgenehmigung rein und wenn dort die Reifen und die Felgengröße drin steht, dann brauchst Du dir wirklich keinen Kopf darum machen :thumbsup:

      Gruß Andreas
    • golf-fan68 schrieb:

      apollo schrieb:

      Was steht denn in der EG-Typgenehmigung drin?
      Hallo,

      mein Vorredner (apollo) hat da schon recht, schau am besten mal in die EG-Typgenehmigung rein und wenn dort die Reifen und die Felgengröße drin steht, dann brauchst Du dir wirklich keinen Kopf darum machen :thumbsup:

      Gruß Andreas
      Da steht halt wörtlich bei den Zolder 18": Nur für Fahrzeuge mit Sportfahrwerk und Sturzweite an der Hinterachse -1°45´ genau wie bei den Detroit 18"...
    • Hi,

      wenn du sowieso zum TÜV musst kann dir der Mann vom TÜV auf jeden Fall gleich die Felgen in deinen Schein eintragen. Dafür brauchst du auch nichts mitzunehmen. Der guckt mit nem Spiegel hinter die Felge und liest die TN ab. Dann wird die in den PC eingetippt und dann trägt er dir die auf jeden Fall ein, sofern es originale Zolder sind. Meine wurden auch problemfrei eingetragen.

      Gruß

    • Na gut, wenn der TÜV-Mensch bei der Hauptuntersuchung nach dem Gutachten der Felge fragt und das dann lesen sollte, dann denke ich das das so nichts wird mit dem TÜV bzw. der HU :(

      Fahr doch mal vor deinem TÜV-Termin dort hin und zeig denen mal das Gutachten, dann wirst Du ja sehen ob das klappt oder auch nicht.

      Evtl. besteht ja auch die Möglichkeit die Felgen mit einer Einzelabnahme eingetragen zu bekommen.
      Wenn ich mir Felgen hole die aus dem normalen Zubehörhandel (nicht VW) sind und absolut die gleiche Größe, ET usw. haben, dann steht dort ja auch im Gutachten nichts von einem Sportfahrwerk bzw. einem Sturzwert drin. Frag wirklich am besten vor deinem eigentlichen TÜV-Termin dort mal nach, oder bei einer anderen Prüforganisation wie Dekra, GTÜ usw.

      Gruß Andreas

    • Das sollte für den Prüfer absolut kein Problem sein, egal ob das bei deinem freundlichen oder z.B. beim Reifenhändler um die Ecke ist :thumbsup:

      Gruß Andreas

    • Also meine 18" Original vw charleston Felgen müssen auch nich eingetragen werden und stehen nicht im fahrzeugschein. Ich habe nichts im auto was beweist dass die felgen gefahren werden dürfen. Da das Auto schon 1x Tüv bekomme hat im letzten jahr sollte es also da kein Probleme geben bei Origial Zubehör!


      Gruß