Sind das Original-Volkswagen-Federn und müssen die eingetragen werden?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Sind das Original-Volkswagen-Federn und müssen die eingetragen werden?

      Hallo!

      Bei uns in Österreich ist das mit der Tieferlegung recht problematisch. Beim Tüv haben die mir gesagt, dass es beim IVer Golf praktisch unmöglich sei, da 12 cm auf der Motorabdeckung.

      Hab da mal eine interessante Entdeckung gemacht. volkswagen-zubehoer.de/shop/in…_Tieferlegungssaetze.html

      Wie sähe das mit den Teilen aus? Wenn die Original-VW sind, sind die dann auch eintragungsfrei?



      Ein 4MOTION ist im Prinzip dasselbe wie ein Besoffener. Wenn er's auf Zweien nimmer packt, dann probiert er's auf allen Vieren. ^^
    • Zwingend Eintragungsfrei sind sie nicht.
      Erstens kommt es immer darauf an, wie sie ausgeliefert werden. Sprich ob eine ABE dabei ist oder ein Teilegutachten.
      Wenn eine ABE dabei liegt, sind sie Eintragungsfrei solange das Fahrzeug im originalen Zustand ist. Sobald andere Änderungen, wie z.B, SPurplatten, Felgen etc durchgeführt wurden, wird vermutlich eine Abnahme nötig sein. Dies würde dann in den Auflagen der ABE stehen.

      Zur Tiefe von 12cm: Ist die Motorabdeckung bei euch Pflicht?
      Ich fahre ebenfalls einen 1,9TDI und die Motorabdeckung ist bei mir weg. Ich habe etwas über 11cm Bodenfreiheit und tiefergelegt ist der Wagen mit einem Gewindefahrwerk. Dort kannst du ja auch ein bisschen mit der Tiefe variieren und bekommst sicherlich auch mit 12cm Bodenfreiheit noch eine ordentliche Tiefe hin.

      Gruß

    • Danke für die Antwort.

      Aber für 1 - 2 cm weniger ein Gewindefahrwerk zu verbauen kommt nicht in Frage, zumal ich den jetzigen Komfort beibehalten möchte.

      Selbst mit 30/30er Federn bin ich schon zu tief für eine Eintragung.



      Ein 4MOTION ist im Prinzip dasselbe wie ein Besoffener. Wenn er's auf Zweien nimmer packt, dann probiert er's auf allen Vieren. ^^
    • das glaub ich nicht. hier im forum gibts genug österreicher die mindestens 30/30 fahren oder nich?
      edit: ich hab mit meinen 11 cm bodenfreiheit momentan eine tieferlegung von ungefähr 50/50

      sprich den schutz unter der ölwanne wegzumachen bringt schon einiges.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Graschi ()

    • Falls es wirklich jemandem gibt (Raum Niederösterreich) dann bitte melden. Mir hat man beim Typisieren der Räder von vornherein gesagt, dass da nichts ginge.

      Danke nochmal für die Hilfe. :)



      Ein 4MOTION ist im Prinzip dasselbe wie ein Besoffener. Wenn er's auf Zweien nimmer packt, dann probiert er's auf allen Vieren. ^^
    • Hello also, in Österreich musst teile mit ABE auch eintragen lassen.

      Die einzigen ausnahmen sind E Prüfzeichen oder mit einer EG Genehmigung.


      also ich hab 40/40 Federn und ich denke nicht das ich auf den 11cm bin,

      beim Diesel ist die problematik das der motor weiter nach unten geht.
      solltest selber einfach mal messen. mit ner holzlatte oder so,

      legs an der tiefsten stelle auf, und misst mitn Massband oder einer Schiebelehre hinunter.


      OEM teile solltest bei uns glaub ich auch sogar tüven lassen, meint mein Tüver zumindest,

      Mir is wurscht, außer felgen hab i nix eingetragen.

      Lg

    • Hi!

      Da mir mein Bruder morgen die Aufschlaggummis sowie auch die Hinterachslager macht, werd ich da gleich mal nachmessen , dann seh ich's ja.

      Das mit dem Nichteintragen ist mir zu riskant, weil das Auto auf meine Mutter angemeldet ist, die spielt da ned mit.



      Ein 4MOTION ist im Prinzip dasselbe wie ein Besoffener. Wenn er's auf Zweien nimmer packt, dann probiert er's auf allen Vieren. ^^