Service selber machen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Service selber machen.

      Hallo.
      Ich habe einen:
      Golf 5
      1,9TDI mit DPF
      6 Gang DSG
      Climatronic
      80.000km
      Longlive und VCD vorhanden.
      Denke das sind die wichtigsten Daten wegen Öle und Filter.
      Der MFA zeigt mir an in ca. 60 Tage ist es so weit und ich soll Service machen. Da ich nach dem Angebot von VW aus allen Wolken gefallen bis das er über 500 will dachte ich mir kann ja nicht so schwer sein das öl wechseln und die Filter. Also ich bin Handwerker und trau mir einiges zu. Werkzeug ist auch alles vorhanden. Jetzt meine frage was muss ich alles wechseln bei so eine Kundendienst? Was für Öle brauche ich und was für Filter?
      Wann muss der Zahnriemen gemacht werden.
      Ich möchte noch sagen das ich sehr sparsam fahre und das DSG schaltet immer vor 2000 U/min.

    • Aber sowas würde ich dir nur empfehlen wenn du das Auto nicht mehr verkaufen willst, da du dann ja für diesen Service keinen "Eintrag" bekommst.

      Weiß nicht genau wie es bei Autos ist, beim LKW/Transporter ist es meist so:

      -Luftfilter
      -Klimafilter
      -Dieselpartikelfilter
      -Wischerblätter
      -Öl
      -Sonstige kleine arbeiten wie Schrauben/Mutter/Schellen tauschen.
      -Frostschutz
      -Klimaflüssigkeit
      -Bremsflüssigkeit
      -Kühlwasser
      usw

      Zahnriemen sollte bei 120.000 km fällig sein, wie es mit dem Keilriehmen aus sieht weiß ich leider auch nicht.

    • Zum Thema Zahnriemen:

      Wechselintervalle für den Zahnriemen beim TDI
      Beim TDI ist der rechtzeitige Zahnriemenwechsel sehr wichtig, da sonst ein kapitaler Motorschaden droht. Diese Aufstellung dient als Orientierungshilfe - natürlich ohne Gewähr. Den Motorkennbuchstaben findet man auf einem Aufkleber im Handbuch. Im Handbuch findet man unter den Wartungshinweisen auch die Wechselintervalle. Im Zweifelsfall in der VW-Werkstatt nachfragen.
      Für die 4-Zylinder-Benziner gilt: erstmals nach 90.000km, dann alle 30.000km Zahnriemen prüfen. Für die 2.0 FSI und 2.0 TFSI ist ein Wechselintervall von 180.000 km vorgesehen.
      In den TSI, FSI und VR6 Motoren sind (wartungsfreie) Steuerketten verbaut. Ausnahme: die 2.0 TSI in den R-Modellen haben noch Zahnriemenantrieb.
      Motorkennbuchstabe: AVQ, AZV, BKD, BKC, BDK, BRU, BJB, BLS, BMM
      Zahnriemen alle 120.000 km
      Spannrollen alle 240.000 km
      alle PD-TDI ab Modelljahr 2007 Zahnriemen alle 150.000 km, Spannrollen alle 300.000 km, alle Common-Rail-TDIs ab Modelljahr 2009 Zahnriemen alle 210.000 km

      Quelle: Michael Neuhaus

      Signaturbild zu groß

    • Soweit ich weiß wäre folgendes fälig:
      Öl+Ölfilter
      Pollenfilter
      Luftfilter
      Dieselfilter

      Sollte eigentlich alles sein.

      p.s. kannst ja tdem in dein Serviceheft reinschreiben, klar zählts nicht mehr als scheckheftgepflegt aber dann weißt immer wann du was gemacht hast

      Früher: VW Golf V 1.9 TDI 77KW/105PS Bj 2004 reflexsilber MKB:BKC GKB:GQQ

      Jetzt: VW Amarok Highline 2,0BiTDI