Was zum geier.......!!!! Lack verdrückt sich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Was zum geier.......!!!! Lack verdrückt sich?

      Neulich bei der autopflege, schön den dreck vom auto gewaschen, doch da, was ist das, es geht nicht weg, dann der schock, mein klarlack verschwindet? :cursing:
      Wie das?





      was sagt ihr dazu?
      was soll ich machen, wer ist dafür verantwortlich, zahlt vw sowas, ist das einfach nur ein Mangel oder ein anzeichen für einen kleinen unfall der schonmal nachlackiert worde?
      als info, es handelt sich um einen 2005 jetta mit 100000Km und es ist an der linken seite der Heckstoßstange unter den Rückleuchten!
      ?(

    • also kann schon sein das da mal was war und nicht korrekt nachlackiert wurde,
      ich habe das gleiche problem auf der linken seite an der stoßstange, aber an einer stelle
      wo man eigtl nicht anrempeln kann, kannst versuchen mit lackstift und klarlack abzudecken und anschleifen/polieren
      das wieder hinzubekommen
      andernfalls -> neulackieren

      glaub vw macht da nix mehr mit garantie usw. :thumbdown:
      würd mich aber auch mal genauer interessieren

    • müsste sich ja anhand von ner lackdickenmessung festellen lassen ob es nachlackiert wurde!?!
      ist bei mir auch eine stelle wo man defenitiv nicht so einfach an eckt und wenn dann würde die komplette stoßi so aussehen da darunter erstmal die wullst nach außen los geht, ist schon ärgelich vorallem wenn man nicht so genau weiß wo es her kommt bzw was überhaupt so richtig das Problem ist!
      glaubst du das sich das einfach mit etwas klarlack ausbessern lässt müsste man ja schon anschleifen damit überhaupt lack hält?

    • Solche Schäden können durch Spannungsrisse im Klarlack auftreten. Diese entstehen meist wenn das Auto in praller Sonne gewaschen wurde und so sehr schnell abkühlt oder wenn sich das Auto schnell erhitzt. Dann setzt sich Wasser drunter ab und beim nächsten Frost entsteht durch das Eis ein Überdruck, der den Klarlack abhebt (Das jedenfalls wenn es sich um einen fehlerfreie Lackierung handelt). Ebenso ist es möglich das es an angegriffenem Lack liegt, der spröde und damit Wasserdurchlässig geworden ist.

      Als Ursache wär ebenso eine schlechte Entfettung des Farblacks vorstellbar. So verbindet sich der Klarlack nicht einwandfrei mit diesem und löst sich mit der Zeit wieder ab. Kann sowohl von Werk aus auftreten wie auch beim Ausbessern von Kratzern oder Unfallschäden.
      Mein alter Golf 3 war an der Heckklappe am Dachende auch massiv davon betroffen, dort blätterte es so stark, dass der gesamte Dachabschluss bald ohne Klarlack war.

      Garantie wird es vermutlich keine mehr geben. Sind wohl laut dem anderen Thread nur 3 Jahre.

      Die Lackgarantie ist wie der Name schon sagt eine Erweiterung der 2-jährigen Sachmangelhaftung auf ein Versprechen das der Lack garantiert 3-Jahre keine Mängel aufweist.
      Diese 3-Jahre Garantie hat der Hersteller aber mit gewissen Bedingungen verknüpft wie z.B.
      Regelmäßige Wartungsarbeiten durchführen (in einem VW-Partnerbetrieb)
      Kleine Schäden müssen vom Kunden selber frühzeitig behoben werden (Schadenminderung)
      Dann werden noch die Wichtigkeit von Mängel unterschieden.
      "Korrosionsschutz geht vor Optik" also eine offene PVC Naht ist klar ein Garantiefall,
      die 2 Staubeinschlüsse im Innenbereich der Heckklappe nicht unbedingt.


      Quelle: golfv.de/57132-lackgarantie-was-ist-das.html
    • will ja nicht voreilig sein aber bei mir hat sich auch angefangen der klarlack abzulösen und vw hat alles übernommen, da es ein materialfehler war... also 100% kulanz. ist aber schon ne weile her.

      also einfach mal ab zum freundlichen und mal fragen ob es ne regelung für dein baujahr gibt.

      ich bin hier nicht die signatur, ich putz hier nur

    • gut danke erstmal für die sehr ausführlichen und aufschlussreichen antworten! :thumbup:
      werde bei gelegenheit mal beim freundlichen vorbei fahren und mal fragen ob sie eventuell ein lackdickenmesser oder sowas haben und sie festellen können ob da schon mal nachlackiert wurde, sollte das nicht der fall sein werd ich ihn fragen wie sich das mit vw verhält ob es eine kulanz gibt, da es in meinen augen nicht sein kann das ein auto nach 4 1/2 jahren den lack verliert dann werd ich sehen was passiert!
      trotzdem in meinen augen alles sehr ärgerlich!

    • Eigentlich dürfte es nicht sein das nach 4 1/2 Jahren der Lack und das Auto getrennte Wege gehn. Aber ich trau der Sache auch nicht so richtig, da ja meines Wissens nach bei der Produktion vom Golf V komplett auf Lacke mit Wasserbasis umgestellt wurde. Wie diese sich im Langzeittest bewähren wird man sehn aber ich könnte mir schon vorstellen das diese schlechter Halten.

    • G5-1337-2.0 schrieb:

      will ja nicht voreilig sein aber bei mir hat sich auch angefangen der klarlack abzulösen und vw hat alles übernommen, da es ein materialfehler war... also 100% kulanz. ist aber schon ne weile her.

      also einfach mal ab zum freundlichen und mal fragen ob es ne regelung für dein baujahr gibt.

      Ich war gerade bei VW weil ich auch diese Klarlackabplatzungen an Frontstoßstange und Beifahrerspiegel habe.
      Er hat mir nur was von 3 Jahren Garantie erzählt, keine Kulanz auf Platikteile und das er eh nicht prüfen könnte, ob das Ding nicht doch nachlackiert wurde.
      Werde noch zu einem weiteren VW-Händler fahren und hoffen, dass der etwas freundlicher/einsichtiger ist,sonst ka.

      Eine Regelung für iwelche Baujahre mit dem Lack/Farbe hat er im Computer/Datenbank nicht gefunden.
      Weiß da jemand was genaueres?
    • Jacoby schrieb:

      Ich war gerade bei VW weil ich auch diese Klarlackabplatzungen an Frontstoßstange und Beifahrerspiegel habe.
      Er hat mir nur was von 3 Jahren Garantie erzählt, keine Kulanz auf Platikteile und das er eh nicht prüfen könnte, ob das Ding nicht doch nachlackiert wurde.
      Die "klarlackabplatzungen" kommen nicht zufällig von steinschlägen usw. :huh: , was glaubst du was so ein lack alles aushält?
      Die hab ich auch das sind normale abnutzungen mehr nicht, bei mir geht der lack an der Heckstoßstange ab da wo eigentlich kein stein etc. hin kommt!
      und ja sie können nicht an Plastikteilen prüfen ob die nachlackiert sind das sieht nur ein geschultes Lackierer auge wenn es ordenltich gemacht ist!
      Beim mir wurde nachlackiert und das sehr unsauber unterm Rücklicht deswegen kommt der lack runter, hat also nichts mit dem orginallack zutun!