4 Motion und Stabi und Koppelstangen hinten ????

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 4 Motion und Stabi und Koppelstangen hinten ????

      Hi,

      habe mich der Suche bemüht aber leider nix gefunden ;(

      Habe mir ja das R32 Fahrwerk eingebaut. Fährt sich sehr gut und bin damit zufrieden. Jedoch wirken die Koppelstangen hinten sehr unter Spannung, also wir brauchten ziemlich Kraft um das zusammenzukriegen mit Dämpfer und Achsschenkel.
      Jetzt die Frage, hat der R32 kürzere Koppelstanden oder einen anderen Stabi ? Wie kriegt man das ein wenig "gelockert" , sieht so unter Spannung aus, wenn man unters Auto guckt ... :(:rolleyes:

      Gruß, Benny

    • Hi,

      so, habe nachwie vor die Probleme mit dem Fahrwerk hinten ;(:rolleyes:
      Habe mal Fotos gemacht um zu verdeutlichen wo das Problem liegt....





      Das sieht meiner Meinung nach schief aus, da die Koppelstange zuviel Druck erzeugt... ( geht oben an den Stabi ) ...

      Was mache ich bei dem Problem ? Welche Aufgabe hat ein H&R Stabi zum Beispiel ? Also wenn ich den tausche ? Wie wirkt sich das aus ?

      Hilfe... brauche dringend Infos, VW hat mal wieder keinen Plan X(

      Gruß, Benny

    • RE: 4 Motion und Stabi und Koppelstangen hinten ????

      Servus Benny,

      dass die Schraube schief aussieht ist eigentlich normal. Sah bei mir auch so aus. Liegt an der Anlageflaeche des Daempfers zum Laengslenker und dem Winkel des Gewindes fuer die Schraube. Wenn Du die Schraube mit Standardwerkzeug manuell reinschrauben konntest sollte alles okay sein. Dass die Schrauben verbogen sind halte ich fuer eher unwahrscheinlich. Nachdem ich meine Daempfer und Federn hinten gewechselt hatte musste mein Fahrzeug neu vermessen werden. Vor der Vermessung musste der Wagen "mal eben" hinten angehoben werden. Dabei wurde der komplette hintere Teil des Wagens an nur diesen beiden Schrauben angehoben. Sie haben es "erstaunlicher Weise" ueberlebt. Ich glaube nicht, dass Du, auf den paar Kilometern die wahrscheinlich erst gefahren bist, eine hoehere Kraft uebertragen konntest.

      Hattest Du den Wagen auf der Buehne als Du den Stabi und die Koppelstangen befestigt hattest, oder hast Du einen Wagenheber benutzt? Im Falle des Wagenhebers ist es vollkommen normal, da dies das Gleiche waere wie eine simulierte Kurvenfahrt. Und genau in dem Fall soll ja ein Stabilisator eine Gegenkraft aufbauen. Um sicher zu gehen muesstest Du den Wagen auf eine Buehne fahren. Dann eine Mutter einer Koppelstange loesen und schauen, ob immernoch eine Spannung auf Koppelstangen/Stabi uebertragen wird, oder ob sie sich recht locker bewegen lassen. Nicht vergessen die Mutter durch eine neue zu ersetzen!

      Gruss Berno

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Berno ()