Sportluftfilterwahl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Sportluftfilterwahl

      Was meint ihr:

      Sportluftfilterkit

      Sportluftfilter

      reicht ein Sportluftfilter oder ist dieses kit besser und bringt mehr für nen Diesel?

      schreibt mal eure Meinungen.

    • grundsätzlich sind sportluftfilter betrug. sie bringen nur sound dafür leistungsverlust. grund dafür sind die offeneren poren: diese ziehen zwar mehr luft aber dafür viel wärmere luft, was zu einem verlust der leistung führt.

      des einzige was meiner meinung nach leicht etwas bringen kann ist einen pilz mit winkelrohren und samko schleuchen direkt hinter nem lufteinlass zu befestigen (den pilz), damits den kühlen gegenwind reinpresst, und natürlich den originalen kasten rauszunehmen des wenn allerdings der tüv sieht :D

      finest Movies, Pictures & Fakts from the Euro Scene:

      Like us @ Facebook!
    • das mit der warmen luft ist doch immer humbug...
      im fahrtwind schonmal warme luft angezogen? kaum hat einer mal schlecht geredet das man damit warme luft anzieht ist das das dauermotto.. klar zieht es warme luft an... im stand! wo quasi keine strömung unter motorhaube herscht. aber doch nicht während der fahrt!
      Natürlich ist das auch eine frage inwieweit das messbar ist, leistungsusbeute und und und... aber ich sage das ein guter sportluftfilter was bringt.
      (Ganz unter uns... sonst wäre es auch nicht bei Gran Turismo enthalten)

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phoenixoffire ()

    • :whistling: klasse begründung
      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Phoenixoffire schrieb:

      klasse begründung

      Gut, mal zur Technik.
      Diese Filter bestehen aus recht grossporigem Material. Die Filterwirkung kommt von der Benetzung mit Oel. Wenn jetzt uberall am Oel Schmutzt klebt, kann irgentwann kein Schmutz mehr festgehalten werden und der Dreck rauscht ungebremst in Richtung Zylinderlaufbahn und schmirgelt dort lustig vor sich hin. Richtig sauber bekommt man diese Filter auch nicht, so dass die Filterwirkung immer schlechter wird. Es werden dann lediglich die groben Brocken festgehalten, die nicht durch die Poren passen.
      Daher ist man im Maschinenbau (z.B. Kompressoren) schon lange von diesen Filtersystemen abgekommen, die Lebenserwartung der Maschinen hat sich damit deutlich erhoeht.

      Zusaetzlich daempfen die Dinger das Ansauggeraeusch schlechter, dadurch wird der Motor lauter und einige Leichtglaeubige bilden sich daher mehr Motorleistung ein.
    • Phoenixoffire schrieb:

      .. klar zieht es warme luft an... im stand! wo quasi keine strömung unter motorhaube herscht. aber doch nicht während der fahrt!

      Mal ehrlich, wärend der Fahrt (Wassertemp. 90° minimum) mit nem LuFi-Pilz neben dem Motorblock... da bist Du der Meinung, dass so viel Luft unter der Haube durchzieht, dass das keine Rolle spielt??? Wo kommt die Luft denn her? Richtig, geradewegs durch den Wasser- oder Klima- oder Ladeluftkühler etc.; deshalb ist die dann auch schon so schön warm.
      Ich hatte selbst schon mal versuchshalber für ein paar km einen offenen Pilz verbaut: Der Leistungsverlust war spührbar!!!
      Nicht umsonst verbaut der Hersteller ein Ansaugsystem und verwendet einen geschlossenen Luftfilterkasten! Manchmal lässt sich das tatsächlich noch optimieren, aber sicherlich nicht durch im Motorraum ansaugende Filter.
      Über den weiteren Sinn oder Unsinn von Tuning-Filtern sage ich hier nix mehr, da hat so wie so jeder (s)eine eigene Meinung :thumbsup:
      "Objects in Mirror are Hondas!!!"


    • Also meint ihr das Sportluftfilter nicht so gut sind...aber das sind doch auch bloß sone art filzmatten wie die normalen oder nicht?
      Bei nem Pilz kann ich es ja verstehen das es nicht so gut ist, aber bei diesen matten ändert sich doch nicht soviel mit dem Lufteintritt oder?

    • Schmidte schrieb:

      Also meint ihr das Sportluftfilter nicht so gut sind

      Das ist antike Technik aus dem letzten Jahrtausend, so 2WK etwa, die eingemottet wurde, weil sie nicht ordentlich filtert und dadurch die Maschinen schneller verschleissen.

      ...aber das sind doch auch bloß sone art filzmatten wie die normalen oder nicht?

      Zur Filtertechnik lesen wir Wikipedia
    • luft kommt bei dir erst über den wasser- öl und ladeluftkühler? respekt dass du tatsächlich luft bekommst.
      Nein spaß beiseite, wenn du deine Front anschausdt (zumindest beim 5er Golf) hast du im Grill direkt einen Vorfilter (einfache Stäbe) die den Luftstrom direkt zu deinem Ansaugrohr leiten. Ja du ziehst quasi Fahrtluft an oder im besten Fall sogar Luft die nicht beim Wasser-Öl oder Ladeluftkühler ihr Picknick macht ;)

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Ist eine Glaubenssache welchen Berichten man glauben möchte... in meinen Augen ist es sinnvoll wenns gut gemacht ist. andere behaupten halt was anderes. Man sollte sich wegen sowas allerdings nicht streiten.

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans