Golf V umbau zum Cabrio ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf V umbau zum Cabrio ?

      Hallo Tuning freunde

      Weiß jemand von euch ob man denn Golf V umbauen kann zu einem Cabrio ?

      Will mir nämlich eine einzigarten golf v bastelln und nicht noch ein Cabrio kaufen wenn ihr versteht :)

      Wenn jemand ideen oder anregungen hat bitte um ein kommentar :thumbsup:

      LG Chris

    • Prinzipiell sollte es bei jedem Fahrzeug möglich sein, es zu einem Cabrio umzubauen.

      Bei Fahrzeugen mit selbsttragenden Karosserien, wie es u.A. beim Golf der Fall ist, muss man auf jeden Fall die Bodengruppe verstärken, denn ohne Dach klappt dir der Golf zusammen wie ein Kartenhaus. ;)
      (Das ist übrigens nicht nur beim Golf so, sondern beim überwiegenden Teil aller in den letzten 30 Jahren gebauten Fahrzeugen.)


      Machbar ist es auf jeden Fall, aber einfach wird es nicht werden, weder der Umbau noch die Abnahme durch den TÜV.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Wird nicht so ohne weiteres passen.

      Die Karosserie des Eos ist breiter, die Kotflügel sind im Bereich der A-Säule grundliegend anders.
      Die Einzige Gemeinsamkeit mit dem Golf ist der Radstand, ansonsten ist es aber eine verkürzte Passat-Plattform.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Bumper schrieb:

      Wird nicht so ohne weiteres passen.

      Die Karosserie des Eos ist breiter, die Kotflügel sind im Bereich der A-Säule grundliegend anders.
      Die Einzige Gemeinsamkeit mit dem Golf ist der Radstand, ansonsten ist es aber eine verkürzte Passat-Plattform.

      Wenn man so einen Umbau wirklich machen will und die nötige Kohle hat, sollte das auch kein Problem werden. Siehe Showtimes alten G4 mit BMW 5er Front.
      MfG ThirdFace
    • GOLF_V_Raser schrieb:

      Ob man vielleicht auch ein harttop cabrio machen kann ?
      Was könnte der ganze umbau ca kosten ? ?(

      Mit dem tüv ist es kein problem weil ich kenn jemanden vom tüv :)


      hm lass es und kauf dir en eos. Kosten mässig dürfte sich das so um 10000-16000 euros liegen.
      dach abfelexen is da nicht. wie gesagt versteifte bodengruppe, dach, einzelabnahme.
      Wenn du das vorhast viel spass.
    • Umbaukosten weiß ich jetzt nicht explizit, würde ich aber mal deutlich im fünfstelligen Bereich ansiedeln.

      Der Umbau selbst durfte wohl auch sehr aufwendig sein.
      Die Bodengruppe muss definitiv verstärkt werden, bevor das Dach abgenommen werden kann, sonst sitzt dir das Fahrzeug in der Mitte auf dem Boden auf.
      Ohne die entsprechenden Gutachten ist bereits hier Schicht im Schacht, und wenn dem dir bekannten TÜV-Menschen etwas daran liegt, dass du sicher unterwegs bist, wird auch er das nicht so ohne weiteres abnehmen. ;)

      Für Heimbastler dürfte sowas wohl eher unmöglich werden, und wenn du es machen lässt, kannst du dir auch gleich ein neues Cabrio kaufen. ;)

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Die Idee ist zwar top aber ich denke es wird bei einer Idee bleiben, da es einfach nicht umsetzbar ist.
      Bodengruppe verstärken und Dach abflexen ist zwar schon aufwändig genug aber was einem wirklich die Haare sträuben wird sind die Details.
      Was macht man mit der B und C-Säule? Abflexen, dranlassen? Wohin dann mit den Kopfairbags und den anschnallgurten. Wo ist dann der Türanschlag und die Dichtung der Fenster. Wie realisiert man einen Überrollbügel der auch stabil genug ist? Wo verstaut man das Dach, wo befestigt man die Heckklappe und was macht man mit der Heckscheibe? ?(
      Ich bezweifel zwar nicht das es nicht möglich ist in jahrelanger Einzelanfertigung entsprechendes zu verwirklichen aber ich bezweifel definitiv dass es anschließend Tüv bekommen würde und/oder einigermaßen ordentlich aussieht. :thumbdown:

      Ausserdem, wer würde es übers Herz bringen dem geliebten Golf am Dach rumzuflexen? :rolleyes::D

    • ehrlich gsagt, scho ne geile idee, mundl ^^ aber das wirklich professionell und mit einzelabnahme zu machen, wird sicher arbeitsaufwendig und teuer, ist ja auch kein Golf 2 mehr (da gabs einige cabrios).
      lieber den G5 so lassen und einen Eos holen, anstatt den G5 enthaupten ;)