FK Carbon Airbox 1.6 FSI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • FK Carbon Airbox 1.6 FSI

      Hallo liebe Golf Gemeinde :P

      Ich war mal etwas auf ein par Tuning-Shop Seiten unterwegs und habe folgendes gefunden: klick

      Hat einer von euch Erfahrungen mit dieser Airbox oder weiß genauers über sie.
      Also evtl. Leistungssteigerung, Tüv und so weiter?

      Grüße

    • Hab zwar keine direkte Erfahrung mit diesen FK Airboxen aber so wie es mir scheint ist es relativ ähnlich mit dem System anderer Hersteller.
      Ansaugung an den serienmässigen Ansaugstellen, aus Carbon, ein Hochleistungsfilter drin und so geformt das möglichst wenig Luftstromwiderstand entsteht.
      So viel die Theorie :) In Wirklichkeit hat man oft Probleme mit Wasseransaugen, extremer Vermutzung oder dem Öl der Filter in Verbindung mit dem LMM. Auch die Luftströmung wurde oft gar nicht oder unzureichend berechnet und ist daher nachteilig... Dazuhin sind die Boxen selten ausreichend zum Motorraum hin abgedichtet daher wird doch wieder warme Luft angesaugt, wenn auch zu einem kleineren Anteil.

      Blöd ist dass FK für alle Fahrzeug das selbe Bild eingestellt hat, daher kann man nicht erkennen wie es sich mit der Anpassung auf Fahrzeug und Motortyp verhält. Ebenso steht dort nichts von Teilegutachten oder ähnlichem, (gehe davon aus es gibt keins) daher erlischt auf jedenfall erstmal die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bis man entweder doch Tüv bekommen hat oder man das Teil wieder ausbaut. Find die Preise auch recht happig... Gut, Carbon ist teuer aber preise von über 350€ halte ich für nicht rentabel.

      Bin selbst noch auf der Suche nach der idealen Lösung aber leider hab ich diese noch nicht gefunden. Entweder falscher Filtertyp, falsche Form, falsche Ansaugstelle, kein Gutachten oder schlicht viel zu teuer. :)

    • Hey!

      Danke für die Antwort, also ich denke auch das sich das nicht wirklich rentiert.
      Kann mir auch nicht wirklich vorstellen das das so einfach passen würde da der original Luftfilter
      ja schon ziemlich verbaut ist.
      Das war bei meinem alten 6n einfacher :D
      Also mir ist der Preis auch viel zu hoch, suche nur im moment nur noch ne möglichkeit den Sound legal zu verbessern.
      Hoffe das er mit nem Bastuck ESD vom A3 8P den ich zusammen mit dem GTI Heck verbauen will besser klingt.

      Grüße

    • Besonders die Argumentation mit der Waermeleitfaehigkeit fuer Carbon finde ich witzig. Das Rohr danach ist aus Alu, soweit ich das erkennen kann und das ist nicht gerade als Isoliermaterial bekannt. Ich glaube auch kaum, dass die Waermeleitfaehigkeit hier ueberhaupt eine Rolle spielt, da der Luftdurchsatz so hoch und die Kontaktoberflaeche so klein ist, das der Waermeuebertrag kaum messbar sein duerfte.
      Das scheint mir mal wieder ein typischer Fall von Kundenverarschung zu sein.

    • fk halt :D

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Hey,

      Ich habe kein Air System, aber ein offenen Sportluftfilter, Leistung merkste nix, aber ist halt nen klasse Sound!

      Jedoch habe ich probleme mit der abgaskontrollleuchte seit dem das teil verbaut wurde und dazu auch noch nen problem mit dem kühlwasser!
      Leuchtet alles sporadisch auf, wenn ich mein alten wieder reinkloppe, dann sind die beschwerden weg :/


      www.the-white-night.de.tl
    • Vielleicht bringt ja K&N bald mal das K57S für den FSI rauß.
      Ich glaube durch die Airbox die da drumm ist wird der Luftfilter ja noch etwas von der wärme abgeschirmt
      und des Luftstrom wird etwas begrenzt, so das es keine Probleme mit erhöhten Verbraucht und Warnlichtern gibt.
      Hatte nähmlich früher am Polo einen Mehrverbrauch von mindestens einem Liter!

    • Hatte ich an meinem alten Golf III auch. Der lief dank offenem Luftfilter zwar bei hohen Geschwindigkeiten deutlich besser aber hat sich bei sportlicher Fahrweise trotz dem kleinen 1,8er Motörchen gute 10-12 Liter genehmigt :)

      Aber zu den Boxen... ich vermisse bei den Dingern halt immer einen Wasserablauf. Die liegen von der Position halt so, dass sie den Fahrtwind abbekommen, bei Regen saugt es dort natürlich auch Tropfen und Feuchtigkeit an. Wenn es aber immer Wasser ansaugt und das nirgendwo ablaufen kann dann durchweicht erst der Filter, dann wird der LMM nass und wenn es noch mehr wird dann geraten die Tropfen auf die Turbolader-Schaufeln und beschädigen diese mit der Zeit. Wird sogar mal n richtiger Schluss Wasser angesaugt, dann fließt dieses bis in die Zylinder und da gibts dann den berühmten Wasserschlag -> Motorschaden. Wobei diese Gefahr beim Diesel aber deutlich größer ist als bei einem Benziner.