Chiptuning eintragen lassen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Chiptuning eintragen lassen?

      Hallo zusammen,
      ich habe bei meinem Golf IV 1.9TDI (Modelljahr 2000) Chiptuning durchführen lassen (von 115 auf 145PS). Mir wurde gesagt, es würde nicht auffallen, da die Werte besser werden und ich müsste es nicht eintragen. Da ich aber gerne auf der dicheren Seite bin, würde ich gerne wissen, wieviel eine Eintragung beim TÜV kosten würde, beziehungsweise ob jemand weiß, welche Strafen mich erwarten wenn ich erwischt werde?
      Schon mal vielen Dank!

      Man(n) kann sein Auto nicht wie seine Frau behandeln, ein Auto braucht Liebe. ^^
    • Bei der HU/AU wird es möglicherweise nicht auffallen.

      Das Problem ist aber ein anderes: Wenn du einen Unfall baust und die Versicherung dahinter kommt, wird sie versuchen, sich vorm bezahlen zu drücken.

      Ich würde es also eintragen lassen.
      Kosten werden sich wohl knapp unter 100€ bewegen.

    • Alles klar, vielen Dank. Ich denke, das mache ich auch. Weiß jemand wieviel es genau kostet? Oder wiviel ein Leistungstest beim TÜV kostet?

      Man(n) kann sein Auto nicht wie seine Frau behandeln, ein Auto braucht Liebe. ^^
    • Das Fahren ohne Betriebserlaubnis kostet soweit ich weiß 50 Euro und 3 Punkte.


      Zusammen mit der Betriebserlaubnis erlischt zugleich auch der Versicherungsschutz, das heißt, selbst wenn du am Unfall nicht schuldig bist, läufst du Gefahr, auf deinem Schaden sitzen zu bleiben.
      Falls du schuld bist, wird zwar der Schaden deines Gegners bezahlt, die Versicherung wird sich dann aber das Geld von dir wieder zurück holen.

      Alles in Allem kann sowas also sehr teuer werden.

      Eintragung wäre also in jedem Fall zu empfehlen.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Die Eintragung dürfte ne normale für ca. 50€ sein, dafür brauchst aber nen TÜV Gutachten vom Chiptuner, die dafür meist 249€ verlangen. Dazu darfst nicht vergessen, dass das der Versicherung gemeldet werden muss und die dich dann meist deutlich höher einstufen :S

      Gruß Christoph

    • Bumper schrieb:

      Das Fahren ohne Betriebserlaubnis kostet soweit ich weiß 50 Euro und 3 Punkte.


      Zusammen mit der Betriebserlaubnis erlischt zugleich auch der Versicherungsschutz, das heißt, selbst wenn du am Unfall nicht schuldig bist, läufst du Gefahr, auf deinem Schaden sitzen zu bleiben.
      Falls du schuld bist, wird zwar der Schaden deines Gegners bezahlt, die Versicherung wird sich dann aber das Geld von dir wieder zurück holen.

      Alles in Allem kann sowas also sehr teuer werden.

      Eintragung wäre also in jedem Fall zu empfehlen.

      Falls dies passieren sollte, könnte es für dich auch sehr schwer werden eine Versicherung zu finden mit so einer Vorgeschichte, und die wird dann richtig $$ sehen wollen!
    • GolfV84 schrieb:

      Dazu darfst nicht vergessen, dass das der Versicherung gemeldet werden muss und die dich dann meist deutlich höher einstufen :S


      Das ist wohl bei einigen Versicherungen,aber nicht bei allen so.
      Habe bei meiner auch damals mal nachgefragt und die bräuchten nur als Info eine Kopie des Scheins.
      Versicherungstechnisch würde sich an den Beträgen zumindest damals bei denen nichts ändern!

      Diese Aussage kann und sollte man so also nicht pauschalisieren.
      Das handhabt jede Versicherung anders, kommt ja auch darauf an wie lange man Kunde ist.
      Bei nem Einbau eines stärkeren Aggregats in das selbe Fahrgestellt steigt man ja auch nicht unweigerlich in der Versicherung - es sei denn da hat sich auch etwas geändert

      Und das Gutachten kostet auch bei jedem Tuner mal mehr oder weniger, also von Tuner zu Tuner verschieden.
    • @ speedy

      Deswegen habe ich bei beiden Aussagen auch meist geschrieben ;) 249€ für Gutachten ist aber ein weit verbreiteter Preis, sofern das kein Komplettpaket ala Oettinger war, wovon man nach dem Post des Erstellers nicht ausgehen kann...

      Ich hab bei vielen Versicherungen angefragt und alle meinten, dass sie dann die Leistungsklasse nehmen, in der man sich nach dem chippen bewegt. Einige haben dagegen für Leistungsgesteigerte eine generelle "Pauschale". Soll aber wirklich einige Versicherungen geben, die keine Zuschläge erheben... Wahrscheinlich weil sie so schon teuer genug sind :rolleyes:

      Gruß Christoph

    • Sorry, aber welcher unseriöse Tuner verkauft einen Chip ohne Gutachten ?
      Gutachten kostet in der Regel 150-300€ Aufpreis, wenns überhaupt eins gibt, wenn dein Tuner dir nämlich keins anbietet weils ja angeblich eh nicht auffällt.

    • Das Problem ist, das viele Tuner ja geradezu darauf bedacht sind ihre Chips ohne Gutachten zu verkaufen.
      Das Chiptuning selbst ist für die Tuner eine einfache und kostengünstige Angelegenheit -> Viel Gewinn
      Das Gutachten das meistens mit einer Abgasuntersuchung und einer Leistungsmessung zusammen erstellt wird braucht natürlich die nötigen Gerätschaften und ist auch relativ aufwändig. Daher legen die Tuner was die kosten angeht drauf wenn sie das Gutachten für den selben Preis einfach beilegen würden oder es günstig für ~50€ anbieten.
      Ideal aus Kundensicht wär ja das Gutachten ohne Aufpreis zu bekommen, ideal aus Tunersicht wär gar kein Gutachten anbieten zu müssen. Dazu kommt dann noch das viele halt das günstige Chiptuning als Lockvogelangebot nutzen. Die Kosten der Eintragung stehn dann irgendwo im Kleingedruckten. Ebenso ist eine Tendenz zu erkennen. Umso günstiger das Tuning umso teurer das Gutachten.
      Ist halt der Nachteil von der Geiz ist geil Mentalität :rolleyes:

    • Ich persönlich versteh net wieso man das nicht eintragen sollte. Wenn man 500-1500 Euro fürs Tunen hat, dann sollte man auch die 100 Euro für den TÜV haben.
      Ich habs auch eintragen lassen. Du solltest/musst dann halt noch zur Zulassungsstelle rennen und denen die Papiere in die Hand drücken. Des kostet dann noch mal ca 20 €, und dann ist es im schein eingetragen.

      Wenn was passiert und die Versicherung nachweisen kann dass da was geändert wurde, dann kanns dir passieren dass du auf einer großen Schadensumme sitzen bleibst. Lieber nicht am falschen Ende sparen :)

      greez

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D