Das Auto wird zum fahrenden Computer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Das Auto wird zum fahrenden Computer

      Wohin die Reise geht
      Golem
      Ob man das wirklich unbedingt alles braucht?

    • in 10 jahren wird das in mittelklassewagen alles standard sein.internetzugang,navi und monitore werden dann genauso sereinmässig verbaut sein wie ein elektrischer fensterheber.xenon gabs zwar vor knapp zehn jahren auch schon und muss heute gegen aufpreis bezahlt werden aber so schnell wie die technik heute voranschreitet wird es so sein.ich finde es nicht verkehrt.aber ich denke das durch diese geschichte in den autos der zukunft immer mehr pannen (elektronikfehler,defekte HDD´s z.B.) einzug finden werden.da kann man nur hoffen das unsere jetzt heranwachsenden ingenieure ihre prüfungen gut meistern! :D

      Gruß, Patrick

      Für Codierungen,Fehler auslesen usw. einfach eine schnelle PN schreiben! ;)
      VCDS HEX+CAN - System für alle Modelle ab 1993
      Aktuelle Bilder von meinem Jetta auf Seite 33 in der Fahrzeugvorstellung!
    • ich würde es auch begrüßen!vor allem inet im auto! ;)

      Gruß, Patrick

      Für Codierungen,Fehler auslesen usw. einfach eine schnelle PN schreiben! ;)
      VCDS HEX+CAN - System für alle Modelle ab 1993
      Aktuelle Bilder von meinem Jetta auf Seite 33 in der Fahrzeugvorstellung!
    • Inet im Auto? ich habs schon :P
      Einfach mit meinem Handy ins auto setzen :D:D

      Nein spaß...

      finde es gut,
      aber golf 1= Oldtimer
      golf 5/6= nach 200000km schorttplatzreif!
      und ich denke mal dadran ist die elektrik schuld,
      ein golf 5 wird leider kein oldtimer mehr werden, aber nen g1 fahren ja immer noch rum und sind heile!


      www.the-white-night.de.tl
    • da muss ich dir widersprechen.das die elktronik mehr geworden ist,ist ja klar.aber diese elektronikteile sind einfacher auszutauschen als z.b. durchgerostete schweller,unterböden oder sonst was an der karosserie.deswegen werden diese autos länger gefahren werden als ein golf 1 oder 2.

      Gruß, Patrick

      Für Codierungen,Fehler auslesen usw. einfach eine schnelle PN schreiben! ;)
      VCDS HEX+CAN - System für alle Modelle ab 1993
      Aktuelle Bilder von meinem Jetta auf Seite 33 in der Fahrzeugvorstellung!
    • ja das ist kla, das ist der rost!

      Aber was ist wenn die elektrik rumspinnt?
      austauschen, wieviel geld soll man denn dann in ein auto stecken?
      umso mehr elektrik im auto um so mehr macken können entstehen, das ist meine ansichtsweise...
      Irgentwann wird das ja auch mal passieren, also ich persönlich glaub nicht dran, das mein auto nen oldtimer wird :D


      www.the-white-night.de.tl
    • das ist auch alles ne sache der pflege.sicher.die elektronik kann immer mal spinnen.aber bei meinem jetztigen und bei mir im umfeld kann ich mich nicht beklagen.und auch die elektronikteile werden mit der zeit billiger werden.überleg mal was vor 6 jahren noch nen tft bildschirm gekostet hat und für was die heute weggehen...

      Gruß, Patrick

      Für Codierungen,Fehler auslesen usw. einfach eine schnelle PN schreiben! ;)
      VCDS HEX+CAN - System für alle Modelle ab 1993
      Aktuelle Bilder von meinem Jetta auf Seite 33 in der Fahrzeugvorstellung!
    • Also um eines vor weg zu nehmen Elektronik ist im allgemeinen zuverlässiger und haltbarer als Mechanik, wenn sie denn gut entwickelt ist. Ich verstehe außerdem nicht was mit "Rumspinnen" gemeint ist, von welchen Fehlerfall ist den auszugehen. In der Elektrotechnik wie auch der Mechanik gibt es keine Verallgemeinerung somit auch kein "Rumnspinnen". Ich kenne niemanden, der jemals große Defekte in der Elektrotechnik zu verzeichnet hatte, sehr wohl aber welche bei denen mechanische Defekte das KFZ lahm legte.

      Und die Kosten der Elektronikteile sollte man auch mal in Relation setzen, bei alten Autos sind die Motoren einfach so hochgegangen, in modernen Fahrzeugen warnt einen die Elektronik auf mögliche Fehler und sie können beseitigt werden, bevor es Kapital wird. Dies klappt natürlich nicht immer, aber in den meisten Fällen.

      Die Sache mit dem Golf 1 und den Modernen Autos kann man auch auch anders aufziehen. Denn die Sicherheit und der Komfort haben sich auch deutlich verbessert. Und im Falle eines Unfalls sitze ich doch deutlich lieber in einem Ver oder VIer.

      Ich glaube die relative Anfälligkeit moderner Autos liegt an der Mehrzahl der Systeme, es pauschal auf die Elektronik zu schieben ist meiner Meinung nach falsch.



      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • elektronikfehler sind schon vorhanden heutzutage, nur dadurch das der volksmund ja IMMER die einstellung "früher war alles besser, da konnte man noch alles selber machen" hat, haben diese fehler wovon der volksmund keine ahnung hat den extremst schlechten ruf.

      im käfer waren damals 10 kabel verbaut und das ding is trotzdem gefahren hört man ja immer wieder gerne..

      kla, gefahren is der schon aber wenn heute jemand n auto mit käfertechnik aufn markt bringen würde zu einem preis der dem käferpreis von damals (rund 5-6 monatsgehälter eines arbeiters) gleich kommen würde, würde die presse den wagen inner luft zerreißen

      heute verdient ein normaler arbeiter sagen wir mal 1000€ - ich sehs schon kommen wen irgentein hersteller für wirklich 5000€ einen wagen anbietet der weder servo, noch airbags, EFH, radio oder sonstige spielereien hätte der dazu einen motor hätte der zwar läuft, und den man mit normaler fahrweise vllt auch nich wirklich kaputt bekommt aber der nicht wirklich sparsam ist - einfache technik eben.


      also ich bin ma ganz erlich, fürn wochenende oder als 2. wagen isn oldtimer schon ne feine sache, nur dauerhaft mit einem unterwegs sein will ich sicher nicht.

      Elektronikfehler in nem Canbus betriebenen fahrzeug is an sich auch echt keine schlechte sache, was man da für möglichkeiten hat alleine über den tester ist schon wahnsinn, kla entsprechendes know how ist ein muss, aber solche fehler lassen sich wirklich meistens relativ schnell finden und beheben.