Frage zu Reifen und Gutachten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage zu Reifen und Gutachten

      Im meinem Gutachten steht 50-125KW das geht ja das ist ja kein Problem.

      Und bei den Reifen 215/45R17 87 !!! Die 215/45/17 versteh ich ja nur was hat die 87 damit zutun ich habe das schon bei ein paar Reifen gelesen ist das dafür oder wie ??? Oder ist das beim eintragen egal ?

    • hallo,

      die 87 seht für den Traglastindex. er wird bei einer eintragung mit eingetragen und steht für eine bestimmte kilgramm traglast pro Reifen

      @Edit:

      Traglastindex 87: 545 kg


      Die Tragfähigkeitskennzahl oder auch Load Index gibt an wieviel Last der einzelne Reifen zu tragen im stande ist.Im Fahrzeugschein ist die Achslast vermerkt. Der Reifen sollte eine höher Tragfähigkeit als die Achslast : 2 aufweisen (da pro Achse zwei Räder montiert sind).

      Load Index kg
      50 190
      51 195
      52 200
      53 206
      54 212
      55 218
      56 224
      57 230
      58 236
      59 243
      60 250
      61 257
      62 265
      63 272
      64 280
      65 290
      66 300
      67 307
      68 315
      69 325
      Load Index kg
      70 335
      71 345
      72 355
      73 365
      74 375
      75 387
      76 400
      77 412
      78 425
      79 437
      80 450
      81 462
      82 475
      83 487
      84 500
      85 515
      86 530
      87 545
      88 560
      89 580
      Load Index kg
      90 600
      91 615
      92 630
      93 650
      94 670
      95 690
      96 710
      97 730
      98 750
      99 775
      100 800

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von QQ7 ()

    • Also meine Achslast ist vorne: 845 und hinten: 895.

      Das wäre doch dann vorne 845:2=422,5 pro Reifen oder ?!

      Also muß das nur passen und ich muß nicht genau eine Reifen mit 87 nehmen ja ?!?!

    • du mußt die reifen draufziehen, die entweder eingetragen sind oder nachträglich eingetragen worden sind. wenn dort steht 87, dann 87. Sie müssen ja auch mehr Gewicht tragen, wenn der Wagen voll beladen ist.

      Was ist jetzt nicht weiß ist, ob man einen höheren Traglastindex fahren darf... sprich z.b. 90 anstatt 87. Weniger geht auf keinen Fall, da ich dieses Problem mal an meinem Astra hatte kann ich mich da noch zu gut dran erinnern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von QQ7 ()

    • Soweit ich das auf dem ganzen Zeug erkennen kann was da steht steht bei mein alten felgen die drauf waren 205/55/16 91T aber das sind ja meine alten. Die neuen müssen ja sowieso eingetragen werden und ich gutachten steht ja 215/45 R17 87 also sollte ich auch nen 87 Reifen nehmen.

      Naja hätte ein 82, ein 87 und ein 91 Reifen zu auswählt die ich erwegung ziehe also der 82 geht nicht hab ich recht.

      Was heißt eigentlich bei den Reifen immernoch W;V;Y ist das die Profilbezeichnung ???

    • nein, die Buchstaben stehen für den Geschwindigkeitsindex...

      jeder Buchstabe steht für eine Höchstgeschwindigkeit

      N 140
      P 150
      Q 160
      R 170
      S 180
      T 190
      U 200
      H 210
      V 240
      W 270
      Y 300
      ZR über 240
      Reifenhersteller legt Höchstgeschwindigkeit fest

      Für sehr schnelle, ältere Fahrzeuge werden Reifen mit den Bezeichnungen VR (Höchstgeschwindigkeit über 210 km/h) und ZR (über 240 km/h) angeboten. Die maximale Geschwindigkeit, mit der diese Reifen tatsächlich gefahren werden dürfen, wird vom Hersteller in Abhängigkeit von Radlast, dem Sturzwinkel und anderen Spezifikationen des Fahrzeugs festgelegt.. Aus diesem Grund gibt es in der betroffenen Fahrzeuggruppe dringend einzuhaltende Fabrikats- und Typenbindungen.

      Allgemein darf das Geschwindigkeitssymbol der montierten Reifen nur gleich oder höherrangig sein als die Angabe im Fahrzeugschein. Dies gilt auch, wenn die tatsächliche Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs weit unter der, lt. Typenschein geforderten, Höchstgeschwindigkeit der Reifen liegt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von QQ7 ()

    • Original von Nero
      Was heißt eigentlich bei den Reifen immernoch W;V;Y ist das die Profilbezeichnung ???


      Nee, das ist der Geschwindigkeits-Index vom Reifen. Also wie schnell man höchstens mit den Reifen fahren darf. W= (glaube ich) bis max. 270 Km/h, V= (glaube ich) bis max. 240 Km/h und Y= (glaube ich) bis max. 320 Km/h.
    • nee, kannste nicht. sowas wollte ich damals bei meinem astra machen, hatte 87 eingetragen, aber 83er reifen drauf. allerdings hat mir der tüv das dann umgetragen, weil 87 nicht notwenidig war

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von QQ7 ()