Bitte mal um ganz grobe Schadensschätzung

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bitte mal um ganz grobe Schadensschätzung

      Hallo Leute!

      Gestern hat es während des Gewitters einen Dachziegel auf mein Auto geweht.
      Schlug kurz über dem Scheibenwischer ein.

      Frontscheibe ist hin.
      Amaturenbrett ist eingedrückt.
      Motorhaube mehrere kleine Beulen und Kratzer
      Frontstoßstange zerkratzt.

      Was denkt ihr kosten: Der Austausch der Scheibe, Lackieren Stoßstange, Instandsetzen (oder Austausch) der Motorhaube plus Lackieren?
      Was mir Sorgen macht ist das Amaturenbrett. Könnte mir vorstellen dass das wahnsinnig teuer wird, wenns getauscht werden muss.

      Könnt ihr grob schätzen wie hoch der Schaden sein wird, würd gerne wissen ob das schon in den Bereich des Totalschadesn geht.

    • Bilder wären sehr hilfreich :)

      Ich weiß nicht wie viel Beziehungen du, zu Lackieren oder zu einem Autoglaser, hast :)
      aber rechnen kannst du auf jedenfall mit:
      Windschutzscheibe => deine Selbstbeteiligung (wenn es über die versicherung abgewickelt wird) oder ich glaube das sind um die 400,- inkl. Einbau
      Motorhaube & Stoßstange => würde bei meinem Lackierer ca. 330-350,-€ kosten oder mehr weil ich deine Beschädigungen nicht selbst gesehen habe.

      Zum Amaturenbrett kann ich leider nichts sagen, da habe ich keinerlei Erfahrungen!

      Gruß

    • Würde auch sagen, Windschutzscheibe = Selbstbeteiligung oder 400-450€ für ne neue.
      Motorhaube 300-400€ beulen entfernen / lackieren.

      Ich würde erstmal mit deiner Versicherung reden, kommt drauf an in wie weit die Unwetterschäden abgedeckt werden.
      Falls es Probleme mit dem Amaturenbrett gibt, würde ich mir ein gebrauchtes organisieren und austauschen. Falls du da Hilfe brauchst -> PN! ;)

    • Schon mal vielen Dank für die Antworten bisher!!

      Klar, das ganz wird über Versicherung abgewickelt. Entweder Teilkasko vom Auto oder (was mir lieber wäre) Versicherung vom Hausbesitzer. Das ist aber noch nicht klar momentan.

      Es geht mir auch eher darum, wieviel die Sachen kosten würden, wenn ich jetzt demnächst nen Kostenvoranschlag oder Gutachten machen lasse. Dass es immer billiger geht, ist klar. Nur das wird/würde ja auch nur interessant, falls ich auf Gutachtenbasis abrechnen könnte. Aber darüber mach ich mir jetzt noch keine Gedanken...

      Bisher gehts darum, was die Reparatur bei VW kosten würde, wo lieg ich da preislich?

    • jeca333 schrieb:

      Klar, das ganz wird über Versicherung abgewickelt. Entweder Teilkasko vom Auto oder (was mir lieber wäre) Versicherung vom Hausbesitzer. Das ist aber noch nicht klar momentan.
      Genau das wäre meine Frage gewesen. Von welchem Dach war der Dachziegel denn? Wenn er z.B. von deinen Nachbarn war müsste doch nichtmal eine von deinen Versicherungen zahlen. Es lohnt sich natürlich nicht mit den Nachbarn einen großen Streit anzufangen aber wenn sich das Dach auflöst müssen die Haften. Wenn er von dir war kannst du dir evtl sogar aussuchen ob die KFZversicherung oder Hausrat, ... was auch immer da passen würde.

      Ich würde den Schaden erstmal unverbindlich von VW begutachten lassen, nur solange noch offen ist wer zahlen soll erstmal nichts dran machen oder das vorher abklären, falls die Versicherung noch einen Gutachter schickt.
    • Und hier die Bilder :

      gallery.me.com/jens.castor/100115


      Was man dort nicht sehen kann ist, dass der Ziegel bis aufs das Amaturenbrett durchgeschlagen ist und das halt zumindest eingedrückt ist, ob es ein Loch hat weiss ich nicht, da müsste erstmal die Scheibe weg.

      criz schrieb:

      jeca333 schrieb:

      Klar, das ganz wird über Versicherung abgewickelt. Entweder Teilkasko vom Auto oder (was mir lieber wäre) Versicherung vom Hausbesitzer. Das ist aber noch nicht klar momentan.
      Genau das wäre meine Frage gewesen. Von welchem Dach war der Dachziegel denn? Wenn er z.B. von deinen Nachbarn war müsste doch nichtmal eine von deinen Versicherungen zahlen. Es lohnt sich natürlich nicht mit den Nachbarn einen großen Streit anzufangen aber wenn sich das Dach auflöst müssen die Haften. Wenn er von dir war kannst du dir evtl sogar aussuchen ob die KFZversicherung oder Hausrat, ... was auch immer da passen würde.
      Ist das Haus in dem ich zur Miete wohne. Mein Vermieter hat das ganze auch direkt mitbekommen und lsutigerweise war grade sein Versicherungsmakler dort und hat sich den Schaden schon mal notiert. Der ruft mich zurück. Also die wissen schonmal Bescheid. Glaube aber fast, dass man ihn nicht haftbar machen kann, wenn es so orkanartig stürmt wie es das gestern getan hat. Abwarten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jeca333 ()

    • Da hat die Gebäudeversicherung mal gar nix zu machen. Das ist allein Sache deiner Teilkasko. Weil wer kann denn 100% sagen von wo und welchem Haus das kam ;) Könnte ja auch von einem Haus gewesen sein das 1km entfernt ist und der Wind es hingetragen hat - ich weiß übertrieben aber trotzdem.
      Ein Arbeitskollege hat das ganze schon hinter sich. Hat auch versucht mit der Hausrat von seinem Nachbarn abzurechnen weil sein Gartenstuhl gegen sein Auto geflogen ist. Bringt nix ausser Ärger!

      Zumal ich mich immer wieder frage warum Leute so ein Schiss bei sowas haben es über die eigene KFZ-Versicherung zu machen. Wofür haste denn ne TK? Nur um monatlich mehr Kohle zu zahlen oder auch um mehr Leistungen zu haben? Bei sowas steigt man nicht in den Prozenten. Melde den Schaden deiner KFZ-Versicheurng - die schicken nen Gutachter und das ganze wird gemacht. Zumal ja nachweislich zu dem Zeitpunkt ein Sturm geherrscht hat. Würde das jetzt aber net auf die lange Schiene legen weil sonst wollen die dir noch weiß machen das des ganze ja net beim Sturm sondern erst später passiert ist - sprich das du versuchst Versicherungsbetrug zu begehen.

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • Danny_TDI schrieb:

      Da hat die Gebäudeversicherung mal gar nix zu machen. Das ist allein Sache deiner Teilkasko. Weil wer kann denn 100% sagen von wo und welchem Haus das kam ;) Könnte ja auch von einem Haus gewesen sein das 1km entfernt ist und der Wind es hingetragen hat - ich weiß übertrieben aber trotzdem.
      Ein Arbeitskollege hat das ganze schon hinter sich. Hat auch versucht mit der Hausrat von seinem Nachbarn abzurechnen weil sein Gartenstuhl gegen sein Auto geflogen ist. Bringt nix ausser Ärger!
      [\Quote]


      Hmm also eigentlich wollt ich nur Ne Grob Schätzung was sowas kosten könnte. Wie gesagt der Makler von der Versicherung des Hausbesitzers war zufällig dort und hat den schaden notiert. Von wo der Ziegel kam ist auch einwandfrei nachzuweisen, zum einen am Loch im Dach zum andern haben es ich, mein Nachbar, Besuch von mir live mitbekommen, der Nachbar hat es durch das Fenster gesehen zum Beispiel.
      Also es war ja noch nichtmal meine Idee damit zur gebäudehaftpflicht zu gehen, die kamen quasi zu mir. Der Typ hat mich schon angerufen ich soll Kostenvoranschlag machen lassen und ob ich einen Mietwagen bräuchte. Wenn die sich darum "reißen" den Schadennzu regulieren werd ich sicher nicht Nein sagen, spart mir die Selbstbeteiligung. Aber ich gehe davon aus, dass es an meiner Teilkasko hängen bleibt, dort ist der Schaden ebenfalls gemeldet.

      Trotzdem war das gar nicht mein Anliegen als ich das Thema erstellt habe, ich wollt ja nur eine Schadensschätzung, eine erste mündliche lautet übrigens 2500€.
    • Die Grobe abschätzung wurde ja bereits abgegeben. Daher hielt ich es nicht mehr für nötig das ganze zu widerholen. Und da sich das ganze grad in die richtung entwickelt hat habe ich da meinen Senf dazu gegeben. Bin mal gespannt was da deren Versicherung zu sagt. Gutes befürchte ich nämlich nicht. Aber who knows. Am einfachsten war bisher die Regelung das man sich Privat drauf einigt das grad die SB vom "verursacher" übernommen wird.
      Aber ums ganze nochmal zusammen zu fassen:
      450€ für scheibe inkl einbau
      Motorhaube Instandsetzten + Frontstoßstange instandsetzten: ca. 1100€
      Amaturenbrett erneuern: 650€ mat + 150€ einbau

      Sind wir bei ca. 2350€

      Ich schätze mal das sich das gutachten in dem rahmen bewegen wird. Als Grundlage für die Motorhaube und Frontstoßstange habe ich meine kleine Delle im Kotflügel genommen die ich hatte. Dort belief sich das Gutachte auf über 600€.

      Hast du eine Werkstattbindung? Wenn nein empfehle ich dir ca. 64km von dir entfernt in Ladenburg die Lackiererei ALK. TOP arbeit liefern die ab! Jedoch empfehle ich dir dann die geschichte nicjt selbst in die Hand zu nehmen - also geld auszahlen lassen - weil er hat da ein bisschen andere STundenlöhne als das was im Gutachten als durchschnitt berechnet wird.

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • Also die Frage welche Versicherung zahlt macht mir im Moment keine großen Sorgen. Habe ja sogar zwei Kandidaten, meinet Teilkasko ist es gemeldet, die haben mir direkt eine Werkstatt vorgeschlagen die mein Auto abholen würde und direkt mit denen abrechnet, bekäme es quasi dann wieder heil vor die Tür gestellt. Und zum zweiten die vom Hausbesitzer die quasi an mich herangetreten ist. Wer jetzt bezahlt ist mir egal.

      Wenn ein Gutachten gemacht wird würde die Motorhaube dort wohl komplett ersetzt werden müssen, ist direkt oben an der Kante verbogen/ geknickt, sowas würde normal dann eher ausgetauscht werden.

      Danke für den tip mit der Lackierei, aber glaub das ist mir etwas zu weit, muss ja hin und mich wieder abholen lassen. Das wär mir bisschen zuviel Aufwand.