Einfederungstest selbst durchgeführt - kann was kaputt gehen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Einfederungstest selbst durchgeführt - kann was kaputt gehen ?

      Hallo,

      habe nun heute rein aus interesse und auch, dass ich beim TÜV nicht blöd dasteh, den Einfederungstest selbst gemacht.

      Das heißt, vorne links und hinten rechts (versetzt) jeweils einen Block mit 20cm Höhe drunter gestellt.

      Das Auto hats ganz schon versetzt.

      Sieht auf den Holzblöcken jetzt unspecktakulär aus, aber als da nur der Wagenheber drunter war und bis Anschlag hochgepumpt, waren alle 3 Räder in der Luft außer eins und der Wagenhaber, hoffe da hats jetzt nichts verbogen... was meint ihr ?

      Kann da die Karosserie an Schaden nehmen, z.B. verbiegen oder so ???

      Hab noch paar Bilder mit dem Handy geschossen.







    • black-Golf-4 schrieb:

      wie meinst du das mit statisch ?

      Sah wirklich krass aus, als das Auto mit dem Wagenheber oben war.

      Aber einfederungstest bestanden...


      Der Wagen wird ja nur langsam auf die Holzblöcke abgelassen und federt maximal ein.
      Dies passiert ja nicht dynamisch. Dies würde eine noch viel größere Belastung der Karosserie hervorrufen.
      Gruß Thomas