Kennzeichenbeleuchtung

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kennzeichenbeleuchtung

      hallo habe mal ne frage!
      hab jetz schon ofters um gebaute autos gesehen die die kennzeichen wo anders hin gebaut haben aber keine kennzeichenbeleuchtung haben und nun ist meine frage ob er erlaubt ist ohne kennzeichenbeleuchtung zufahren?

      mfg

    • Eine weiß leuchtende Kennzeichenbeleuchtung hinten ist vorgeschrieben.
      Ohne eine solche zu fahren ist also unzulässig.

      Als Alternative gibt es aber selbstleuchtende Kennzeichen (SLK) oder selbstleuchtende Kennzeichenhalter, die auch ohne die reguläre Kennzeichenbeleuchtung zulässig sind.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • aha
      weil ich hab nen golf gesehen der hat seine heckschürze geclent und die kennzeichen mulde auch zu gemacht und sein us-kennzeichen in die heckklappe eingebaut und da war keine beleuchtung zusehen...

    • So etwas ist nicht zulässig.
      Außerdem sind die meisten selbstleuchtenden Kennzeichen extrem dick weil ja irgendwo die Elektronik für die Leuchten untergebracht ist.
      Allerdings gibt es auch selbstleuchtende Kennzeichen (wie damals beim Phaeton ab Werk wenn ich mich recht erinnere), die sich über UV-Licht aufladen und dann die ganze Nacht über durchleuchten, also komplett ohne Leuchtmittel auskommen. Eine Zulassungsstelle in meiner Nähe hat die dort aushängen.
      Allerdings kostet ein Schild schon knapp 70 Euro.

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • Das am Phaeton war eine Elektrolumineszenz-Folie, die an einer Wechselspannung angeschlossen war.


      Das selbstleuchtende Kennzeichen von 3M baut inclusive der Halteplatten 19mm auf.
      Der selbstleuchtende Kennzeichenhalter von Erulux baut 17mm auf.

      Im Vergleich zu einem herkömmlichen Kennzeichenhalter, der so zwischen 10-15mm aufbaut, würde ist das jetzt nicht als "extrem dick" bezeichnen. ;)

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • also die die ich bisher gesehen habe, waren nicht unter 25mm und das ist wohl deutlich zu viel.
      Wusste nicht, dass das vom Phaeton ne Spannung brauchte.
      Dann muss ja auch irgendwo noch ein Wechselrichter verbaut worden sein.
      Weiß jemand wo das preislich liegt? Würde mir nämlich gefallen. :thumbsup:

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • Die Angabe mit den 19mm Dicke stammt von 3M selbst, wobei davon 5mm für die Montageplatten draufgehen, tatsächlich ist das SLK also nur 14mm dick, und somit kaum dicker als ein herkömmlicher Kennzeichenhalter.

      Das G-elumic, das von Fa. Sievers vertrieben wird, und der Technik des Phaeton-Kennzeichens entspricht, hat soweit ich weiß die gleiche Baugröße wie ein herkömmliches Blechkennzeichen.
      Zusammen mit einem Kennzeichenhalter dürfte sich dieser Vorteil jedoch auch wieder relativieren, und so zwischen 10-15mm aufbauen.

      Diese Folien werden mit einer vergleichsweise hohen Wechselspannung betrieben (darum der Inverter), und auch die Lebensdauer solcher Folien wird allgemein geringer angegeben als dies beispielsweise bei LEDs der Fall ist.

      Daher würde ich eher zum Selbstleuchtenden Kennzeichen auf LED-Basis raten, wie es von 3M hergestellt wird.

      Das G-elumic liegt mit ca. 120 Euro deutlich über den Kosten für das SLK von 3M oder dem selbstleuchtenden Kennzeichenhalter Erulux, die jeweils etwa ab 80 Euro kosten.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!