Getriebembau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Getriebembau

      Hallo, ich frage die erfahrenen unter euch was umgebaut/ getauscht werden muss um das MQ350 (2.0 TDI) an den 1.9 TDI anzubauen.
      Bitte keine "Geht nicht"- Antworten ;)

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Keiner der sih damit auseinandergesetzt hat? =(

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Die Getriebeeingangswelle wird größer sein, die Glocke ebenfalls. Das Schwungrad und die Kupplung müssen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgetauscht werden (1,9er kleiner als beim 2.0er). Zudem wirst du einen Adapter für die Getriebeanflanschung benötigen ... alles in allem ein nicht rentabler Aufwand.
      Ich möchte behaupten es geht, jedoch nur mit hohem Kosten- und Zeitaufand zu realisieren.

    • Das wusste ich bereits alles ;)
      Bin mir lediglich noch nicht im Klaren was für einen Flansch ich zwischen Motor und Getriebe benötigen würde und inwieweit Anpassungen von Nöten sind.
      Das Kupplung und ZMS damit automatisch fällig werden war schon klar ;)

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Da die Getriebeglocke des 2.0TDi größer sein wird, wirst du einen Adapter benötigen der von groß auf klein reduziert. Damit sollte die Anflanschung gelingen. Ein weiteres Problem ist das die Getriebeingangswelle nun zu kurz ist, ebenfalls wird das Ausrücklager nicht mehr arbeiten können. All dieses muss nun geändert werden ... der Kosten - Nutzenfaktor geht gen null.

      Besser du lässt die Übersetzung deines Getriebes von einem Fachbetrieb ändern. Bei bekannten Motorsportzuliefer werden Getriebeumrüstungen angeboten. Fragt sich nur, lohnt sich das bei dem 1,9er überhaupt? Kaufe dir entweder gleich ein Fahrzeug mit dem 2.0TDI oder besorge dir die Teile und rüste komplett um. Komplettsätze werden oft in der Bucht angeboten.

    • TIP: den 1.9er bekommt man mit 5 und 6 Gang Getriebe. Da du nicht geschrieben hast, ob es dir um Anzahl der Gänge oder Übersetztung oder sogar Kraftverträglichkeit geht - wäre das evtl. eine Alternative.

      Groetjes

      Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhles - der muss auch mit jedem A*r*s*c*h zurecht kommen.

    • 5 Gang auf 6 Gang umbauen

      Vll. kann mir dazu einer was sagen und zwar überlege ich schon länger im Fall der Fälle das es mir mal mein 5-gang getriebe zerreist (ist ja Informationen nach nur für 250NM ausgelegt) dann gleich auf das 6- gang zu wechseln was ja deutlich mehr verträgt so um die 350NM glaub ich.

      Hab aktuell den 1.9 BKC Motor(chipped 140PS/330NM) mit dem GQQ Getriebe. Weiß einer ob man da einigermaßen simpel auf ein 6-Gang Getriebe wechseln kann und wenn ja auch auf welches? ZMS und Kupplung ist dann natürlich auch fällig das ist klar.

      Danke schon mal
      Ruler

      Nachtrag: Hätte da als Beispiel das 6-Gang Getriebe mit der Nummer JYK gefunden. Wäre das z.B. ne Option??

      VCDS Codierungen, Fehlerspeicher auslesen Raum München --> PN :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruler ()

    • Da es mir ebenfalls um die Haltedauer ging war es von mir schon beabsichtigt auf das MQ350 zu wechseln... dass der 1.9 TDI auch ein 6- Gang hat wusste ich ebenfalls.
      Da ich aber nicht nur simples chiptuning vorhabe, suche ich dementsprechend etwas Haltbareres.
      Und als allerletztes suche ich irgendwelche Komplettmotoren in eBay... :whistling:

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Wirst die Antriebswellen, Kupplung + Schwungscheibe, Schaltseilzüge, Schaltbetätigung und Anlasser wechseln müssen. Anderer Flansch wird nicht nötig sein, da die 4-Zylinder-Reihenmotoren alle den gleichen Flansch haben sollten.

    • okay =) Danke für die Hinweise, werde mal schauen wie ich das Am Besten umsetzen werde... ob dieses oder nächstes Jahr =)

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans