Wieso passen die 19" Talladega auf den Golf R ???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wieso passen die 19" Talladega auf den Golf R ???

      Hi Leute ;)

      Merkwürdige Frage aber Ihr werdet sehen....

      Ich möchte mir ev. die 19er Talladega nachrüsten auf meinen "normalo" Highline und habe schwere bedenken das das Rad bei max. Zuladung und voller Einfederung bei mir schleifen wird...

      Beim Golf 5 war es bei mir so... da haben 8J mit ET50 mit 4cm Tieferlegung gestriffen....
      Und ich denke mal das der R nicht allzu hoch ist ;) Sprich auf die Tiefe evtl. noch 1 bis 2 cm tiefer möchte ich gerne kommen (eben 4 cm vom Highline aus) mit den Talladegas....

      Federt der Golf R vl. anders ein als der Normale Golf oder hat er Federwegsbegrenzer oder hat der andere Achsaufnahmen oder gar andere Kotflügel???
      Das einzige was mir aufgefallen ist das der R so Ohrwascheln an den Kotflügel rausstehen hat (denke das ist für die Abdeckunng der Lauffläche weil das Rad weiter raussteht)

      Wie auch immer, meint Ihr dass ich das Rad mit ca. 4cm Tieferlegung fahren kann ohne das es schleift?? Wie schon gesagt hinten wird bei uns beim TÜV 400kg reingepackt und auf Keile gefahren und vorne wird voll eingeschlagen und max. Eingefedert.

      Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen

      PS: auf die Tallas würden 225er kommen und nicht 235 ;)

      Danke Euch
      lg
      Mario

      :thumbup:
    • Ich würd mal sagen bei maximaler Tieferlegung liegt dein Unterboden auf dem Asphalt auf - dann ist das mit den Reifen auch egal :D

      Vielleicht reicht es ja, wenn du die obere Schraube entfernst und evtl. noch die Radhausschale etwas bearbeitest ?(

      Gruß Linx,
      meinGOLF.de Moderator

    • Bei welchen Situationen schleift es denn bei dir? Mit den Dimensionen dürfte man eigentlich keine Probleme haben...Hast du auch die Schraube im Radkasten rausgedreht und die Lasche umgebogen?

      Gruß triky

    • Klaro es schleift ja auch nicht bei der Schraube sondern schom am Falz vom Kotflügel an der VA (Bin aber nicht tief.... vl. 3- 4cm tiefer als standart Fahrwerk)
      und an der HA wirds verdammt knapp bei einer Metalllasche bo die Stoßstange in den Heckansatz übergeht
      Da hab ich nur 1-2mm luft und das is fürn TÜV zu weing

      :thumbup:
    • Hast du ma Fotos
      Kann mir net vorstellen das es bei ne 8J Felgen und vorallen ner ET50 Probleme gibt
      Es gibt doch hier genug die ne 8J oder sogar 8,5J mit ner ET45 fahren und ohne schleifen

    • ok, beim Ver gehen hinten 8J mit ET50 noch sehr knapp rein ohne schleifen... für manche TÜV prüfer ist es dennoch zu wenig....
      auf der VA habe ich 8J20 ET45 gehabt und das hat so derbe geschliffen das 5mm mehr ET nichts daran geändert hätte ;)
      und alle die sagen 8,5J ET45 passt ohne schleifen kann nicht stimmen...

      Ich habe ein HR Monotube ;) meiner Meinung nach was sehr feines...
      Und Federwegsbegrener sind in Ö sowie verboten :(

      :thumbup:
    • 20 Zoll Felgen sind im Durchmesser aber auch noch etwas größer und füllen die Radkästen dementsprechend aus, sodass es beim Einfedern eben eher schleift, als bei 19ern, die mehr Platz in den Radkästen haben.

      Ich Fahre 8,5J x 19 ET48 und es schleift nur bei vollem Lenkeinschlag oder ab und zu mal bei Straßenunebenheiten. Hab auch das Monotube (normale Version) komplett runtergedreht.

      Edit: Verglichen mit meinen Rädern, hast du 3mm im Durchmesser mehr und zusätzlich stehen die noch 3mm weiter raus, als meine. Es ist halt schon krass, dass wir uns im Milimeter-Bereich befinden, aber die sind entscheidend, was das schleifen angeht :thumbdown:

      Gruß triky

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von triky ()

    • Der Golf hat schlichtweg zu kleine Radhäuser ....

      Zurück zum Eigentlichen:

      Soll ich jetzt meinen Highline mit standart Bereifung bestellen und die Talladegas nachträglich kaufen?
      Ich möchte nur sicher gehen das die nicht schleifen! Ich werde dann ev. auch noch mit einem Anderen Fahrwerk arbeiten (Entweder Federn oder Gewinde)
      Ich darf halt echt nicht mit den dingern irgendwo anstehen bei voller Einfederung und vollem Einschlag ;9 (Bördeln und ziehen kommt nicht in Frage)

      Was meint Ihr Passt das? Aja und nochmal die Talladega würden dann auf 225ern fahren und nicht auf 235 .... ist wieder mehr Platz vorhanden.

      Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

      PS: Hat vl. jemand ein Bild von einem Highline mit den 19er Talladega

      Danke Euch
      lg
      Mario
      lg
      Mario

      :thumbup:
    • Hi,

      Also ich fahre auf meinem 6er Highline die BBS CK in 8*19 ET 44 mit 45/35 Federn von Eibach. Bei mir schleift nichts, vorne wie hinten ist noch Platz satt. Muss dazu sagen fahre einen 215/35 Reifen. 225 müßte aber auch gehen.

      Hoffe Ich konnte Dir helfen.

    • Also ich fahre Sie auf meinem Ver GTI mit KW Federn ohne Probleme. Mußte nur die Schraube im Koti rausnehmen und die Lasche hochbiegen...
      Montag vom TÜV ohne Probleme eingetragen bekommen :thumbsup:
      Ach ja mit 235/35 ZR19 Dunlop Sport Maxx

      OEM+