H&r 50 / 50 MM Sportline

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • H&r 50 / 50 MM Sportline

      Hallo ihr lieben ,

      Ich habe mal eine frage an euch ,
      unzwar habe ich letzte Woche freitag meine H&R Federn (50/50) einbauen lassen.
      Vorher waren die Original Sportline (15mm) Feder verbaut .

      Nach dem einbau bin ich ca 600km gefahren ohne das Fzg zu vermessen, damit sich die Federn setzten .
      Schon in diesem zeitraum ist mir aufgefallen das,dass Auto vibriert bei 120km/h ! gut zu sehen ist das an der beifahrer-lehne.

      Jetzt wurde das Auto gestern vermessen und dort wurde die Spur Hinten + Spur vorne eingestellt! Sturz ist I.O

      die Federn wurde nochmals überprüft auf richtigen einbau und die Federn wurden an sich nochmals überprüft ob es die richtigen sind .

      Alles schein zu passen ...

      Leider ist das "vibrieren" bei 120 km/h immernoch da ! wenn ich unter 120 fahre ist es weg und wenn ich über 120 fahre ist es auch weg :o

      Gewuchtet wurden die Räder auch erst alle.

      Hattet ihr schonmal das Problem ? oder ist das eventuell normal weil das Fzg jetzt wesentlich härter ist und somit mehr abfängt?

      Ich danke euch schonmal .

      Schönes Wochenende ;)

      gruß

    • Vielleicht (wenn vorhanden) ist nen Zentrierring beschädigt oder hast Unwucht in den Rädern, wobei ich das für eher gering halte wenn es vorher noch nicht war.

    • ich hatte mal was ähnliches nachdem ich die räder von vorne nach hinten getauscht habe, obwohl alles gewuchtet war. kann sein das du die reifen auch getauscht hast und vielleicht sägezahnbildung an den ehemals hinteren reifen hast. aber so extrem vibriert das dann eigentlich auch net :-/ mhhh

    • danke für die schnellen antworten .
      Ja das mit der Sägezahnbildung kann gut möglich sein, bloß warum vibriert es dann nocht bei 140 km/h und schneller :o`?

      ich habe auch Spurplatten drauf, bei der hinteren rechten ist der zentrierring defekt , das weiß ich ..wird auch jetzt gewechselt bloß davor hatte ich damit nie probleme ..

    • kann schon sein das sich das nur bei bestimmten geschwindigkeiten richtig bemerkbar macht ich hatte auch ein rubbeln was im lenkrad zu spüren war und das war auch so bei 110-120 am stärksten spürbar meine ich...

      bei michelin steht folgendes zum thema sägezahn


      Sägezahn nennen Reifentechniker den ungleichmäßigen Abrieb an den Querkanten von Profilblöcken in Laufrichtung des Reifens. In fortgeschrittenem Stadium verursachen Sägezähne oft lästige Vibrationen und Laufgeräusche. Das läßt sich vermeiden, wenn man zwischen Vorder- und Hinterachse rechtzeitig wechselt. In hartnäckigen Fällen sollte man allerdings den Reifenfachmann um Rat fragen

    • Danke für die antworten ;)

      ich werde sofort am Montag mal die Reifen von vorne nach hinten tauschen , und die Federn nochmals überprüfen so wie die radnabe sauber machen .

      Ich halte euch auf dem laufenden, falls jemand eventuell ein ähnliches problem bekommt.

      Gruß