Fragen zum Tagfahrlicht (skandinavisch)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fragen zum Tagfahrlicht (skandinavisch)

      So - so leid's mir tut, aber nachdem ich um die 10 Threads über Tagfahrlicht gelesen hab', weiß ich jetzt immernoch nicht so wirklich ob ich das so Programmieren kann wie ich's will.
      Zur Klarstellung: So wie ich das sehe, ist skandinavisches Tagfahrlicht folgendes: Abblendlicht, Standlicht, Kennzeichenbeleuchtung und Rücklichter.
      Was ich gerne hätte wäre: Abblendlicht auf xx % und Rücklichter auf xx %. Sonst alles aus. Ist's möglich das zu machen?
      Sobald der Lichtsensor in der "Auto"-Stellung anspringt, würde ich gern nicht mehr xx%, sondern eben ganz normal 100% haben.

      Ist es möglich das zu codieren?

      edit: Baujahr ist 2008 - 2009 kam ja irgend'ne Dimmung offenbar weg.


      Danke schonmal :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Styleleader ()

    • Will ich auch gar nicht.. Ich hab jetzt skandinavisch auf 60% gedimmt, das ist dann immer an. Sobald's dunkel wird (oder ich die Hand über den Lichtsensor halt ;)) geht er auf 100% - so will ich das auch.
      Dachte nur ich könnte irgendwie einstellen, dass die Standlichter nicht zusätzlich eingeschaltet werden.

    • So wie du das möchtest, ist es leider nicht möglich.
      Das Abblendlich kann zwar gedimmt werden, das Rücklicht, soweit ich weiß, nicht.
      Wenn Standlicht und Kennzeichenbeleuchtung aus bleiben sollen, dann bleibt nur Nordamerikanische Variante, da sind allerdings die Rückleuchten auch aus. Abblendlich lässt sich trotzdem dimmen, wahlweise auch NSW anstatt Abblendlicht.

    • Also meine 80%ige amerikanische Variante ist fast vom normalen Abblendlicht (also von der Leuchtkraft her) nicht zu unterscheiden.

      Irgendwo hatte ich aber mal gelesen, dass es für Halogen Lampen nicht gut ist, wenn sie runter gedimmt werden. Wenn ich mir aber beispielsweise einen dimmbaren Deckenfluter so anschaue, dann ist das wohl Quatsch.

      Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhles - der muss auch mit jedem A*r*s*c*h zurecht kommen.

    • Hab jetzt in 4 Semestern Elektrotechnik auch noch nichts gehört, das das bestätigen würde. Ich kenn das nur von Energiesparlampen, die schwerer dimmbar sind.. im Gegenteil, wenn weniger Strom durchschickst, hat sie auch 'ne niedrigere Endtemperatur und ist damit beim Abkühlen sogar etwas weniger stark beansprucht - kann natürlich sein, dass ich da irgend'nen Effekt nicht kenn'.

      Vielleicht mach ich's dann doch Nordamerikanisch.. mir hatten da an sich die Rücklichter bisschen gefehlt, aber gut - ist dann halt so.

      Trotzdem nochmal: Habt ihr irgend'nen groben prozentualen Wert, unter dem ihr sagen würdet "Da kannst's genauso gut auslassen."?

    • Styleleader schrieb:

      Hab jetzt in 4 Semestern Elektrotechnik auch noch nichts gehört, das das bestätigen würde. Ich kenn das nur von Energiesparlampen, die schwerer dimmbar sind.. im Gegenteil, wenn weniger Strom durchschickst, hat sie auch 'ne niedrigere Endtemperatur und ist damit beim Abkühlen sogar etwas weniger stark beansprucht - kann natürlich sein, dass ich da irgend'nen Effekt nicht kenn'.


      Das Spricht aber nicht für dein Studium :D , nichts für ungut aber mal ne Frage warum glaubst heißen die Lampen Halogenlampen?
      Das Halogen wirkt bei Temperaturen von mindestens 900° der Sublimation des Glühfadens entgegen, dimmt man die Lampe nun werden diese nicht mehr erreicht, ergo die Lampe hat eine kürzere Lebensdauer.

      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Also so schlecht ist sein Studium nicht :D

      Die Ablagerungen am Kolben führen zu einer Schwärzung und dadurch zum Leuchtkraftverlust.
      Diese Beeinträchtigung tritt aber nur dann auf, wenn die Lampe permanent in gedimmten Zustand betrieben wird.

      Sobald die Lampe wieder mit voller Leistung betrieben wird, verbinden sich die Ablagerungen wieder mit dem Gas.

      Ich bezweifle, dass sich das im Auto so deutlich auf die Lebensdauer auswirkt, als dass man das daran festmachen könnte. Solange man nicht nur an sonnigen Tagen fährt :P

      Für genauere Infos müsste ich nochmal nen Prof konsultieren :whistling:

      Über die Nordamerikavariante habe ich auch schon nachgedacht. Werde ich wohl einfach mal ausprobieren. Dann mit 70% o.ä.

    • Also so schlecht ist sein Studium nicht

      Deshalb auch der Lack Smileys, war nicht ernst gemeint.

      Kann mir aber auch nicht vorstellen das dies optimal für die Lebensdauer ist, Halogenlampen sind ja eigentlich dafür gebaut, dass das sie möglichst lange am Stück mit ihren Nenndaten betrieben wird.

      Aber du hast schon recht, wenn man die Lampe danach wieder über einige Zeit mit der vollen Leistung leuchten lässt, bilden sich die Ablagen zurück(wobei ich mir nicht sicher bin ob dies rückstandslos funktioniert). Gerade bei meinen Nebelscheinwerfern die als Abbiegelicht codiert sind tritt das extrem auf, diese sind bald völlig braun, da ich sie so gut wie nie benutze und sie somit quasi nie "freibrennen".


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • GolfVP schrieb:

      10€ die Birne schätze ich mal

      Mal ne Frage: Was bringt das gedimme beim Ablendlicht ? Soll das gut aussehen oder die Lichtmaschine entlasten? (glaub ich wohl kaum):)

      LG



      Den großen Sinn sehe ich darin nun auch nicht, ok wenn man sie um 50% dimmt, muss die Lichtmaschine ca. 50W weniger bereitstellen, durch den Wegfall der Rückleuchten usw. kommen noch mal ein paar dazu, aber kann mir kaum vorstellen das es hier auf Kraftstoffeinsparung ankommt. LEDs wären als TFL wohl geeigneter, aber eben auch teurer und schwerer zu integrieren.

      10€- 15€ für eine Lampe sind realistisch

      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator