Federn einbau (Probleme)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Federn einbau (Probleme)

      Hi,
      hab heute angefangen meine eibach sportline federn einzubauen, hinten war ich nach 30min fertig.
      Nur vorne krieg ich den Dämpfer nicht raus, der ist doch geklemmt mit einer 14er Vielzahn Schraube.
      Hab eine da gehabt glücklicherweise ist ja ziemlich selten.
      Aber ich krieg den Dämpfer einfach nicht raus, kann mir jemand nen Tipp geben der das schonmal gemacht hat.

      Vielen dank
      gruß
      Sebastian

    • Moin,

      am besten gehts wenn du ne Spreiznuss hast mit der du die Federbeinaufnahme am Radlagergehäuse aufspreizen kannst, solltest du so eine nicht haben kannste auch versuchen mit nem Meißel oder so von unten in den Spalt an der Federbeinaufnahme, diese aufzuspreizen.

      Wenn du die Gelenkwelle losnehmen möchtest dann löse die Schrauben am Getriebe und nicht am Radlager, da diese eine Dehnschraube ist (70Nm und 90° Drehwinkel).

      Wenn du die Federbeinaufnahme aufgespreizt hast, solltest du das Federbein mit etwas "sanfter Gewalt" rausbekommen.



      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • RustyCS schrieb:

      Nen Hammer und viel Ausdauer, Antreibswelle muss evtl. demontiert werden.
      Und auf jedenfall Kriechöl ran ...
      Ja nicht erhitzen oder sonstiges !

      Grüße!


      Bitte AUF KEINEN FALL den Hammer nehmen !!!!! Die Federbeinaufnahme wird durch ein Werkzeug gespreizt.

      Du kannst das Federbein auch ohne die Welle zu demontieren heraus bekommen.

      Du musst nur den Federspanner sinnvoll einsetzen ;)
      Anfragen und Bestellungen bitte per Email an contact@xbm-tuning.com oder per Telefon : 02151-4868241
      Wir sind offizieller Prüfstützpunkt des TÜV Rheinland
      Wir sind offizieller Händler für :
      Akrapovic / ATS / Bilstein / EBC / KW / Pipercross / Sachs Performance Parts / OZ-Racing / Stoptech
      Wir sind KW-Automotive Performance Partner
      Wir sind KFZ-Technikmeister & Servicetechniker
      Angebote und Erfahrungsberichte
    • Hallo!

      Für die Federbeinaufnahme sollte man schon diese Spreiznuss haben, damit geht der Ausbau schon ein ganzes Stück leichter.
      Die Gelenkwellen braucht man auch nicht unbedingt zu lösen, einfach im noch verbauten Zustand des Federbeins die Feder mit zwei Federspannern so weit es geht zusammen ziehen. Dadurch hat man dann genug Platz um das Federbein nach oben hin aus der Federbeinaufnahme heraus zu ziehen. Danach oben noch die drei Schrauben des Domlagers lösen und schon kann man das komplette Federbein heraus nehmen.

      Gruß Andreas

    • hi,
      dachte ich benutze kurz den Beitrag um mein eigenes Anliegen zu schildern. Hab mir KAW Federn verbauen lassen. Hab jetz mal Abstände zu Kotflügelkante an den Achsen gemessen. Hab 40/30 Federn verbaut und trotz schweren Motors (103kwTDI) hab ich an VA 63,5 und an HA 63,5 cm. Ein anderer user mit den gleichen Federn hat VA62,5 und HA 64 cm trotz "leichteren" Motor (1,6). Haben mir die vielleicht die Federn falsch rum eingebaut?!

      Sry nochmal, dass ich diesen Threat benutze, wollte einfach nicht noch mehr mit ähnlichen Beiträgen zumüllen.

      LG und viel Erfolg beim Einbau!

      "Racing...competing...its part of my life" (Ayrton Senna)
    • Teriyaki schrieb:

      Federn setzen sich auch noch etwas nach dem einbau.
      Also noch etwas warten und dann nochmal messen.
      Kann sich noch bis zu 1cm setzen! :)


      Sind ja mittlerweile ein halbes Jahr verbaut....
      "Racing...competing...its part of my life" (Ayrton Senna)