2Takt Öl zum Diesel mischen

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 2Takt Öl zum Diesel mischen

      Hallo,

      Habt ihr schon erfahrungen damit, 2 takt öl in den Diesel zu mischen? Angeblich soll ja der Motor leiser laufen und die Pumpe besser geschmiert werden.

      Ich würde es ja mal ausprobieren, aber ich habe keine Bock irgendwas kaputt zu machen.

    • Moin Ronny,

      Ich selber hab natürlich keine Ahnung ob es was bringt oder hilft hab es aber auch schon gehört. Ich glaube im Verhältnis (1:250)

      hoffe ich konnte dir ein wenig Helfen

      lg: Fabi

      "Ein vorsichtiger Fahrer ist einer, der nach beiden Seiten schaut, wenn er bei Rot über die Kreuzung fährt."

      Ralph Marterie

    • hab das bei mir mal gemacht. 1/4l pro Tankfüllung vorm dazu gegeben. Aber ob das was gebracht hat, kann icht nicht sagen. Vielleicht wollte ich hören, dass er ruhiger lief, aber ob es auch so war, keine Ahnung.
      Musst mal die Suchfunktion nutzen. Gibt da bestimmt einige Erfahrungsberichte.

      Gruß

    • Mh? Was erhofft ihr euch davon? Letztendlich habt ihr eine schlechtere Verbrennung und saut euch vielleicht noch die Einspritzdüsen zu.

      Meine einzige Erklärung für einen "leiseren" Motor ist, dass dann die Brennraumdrücke durch eine schlechtere Verbrennung in den Keller gehn und dadurch kein all zu lautes dieselnageln und Leistungsverlust resultiert.

    • an sich ist ja der kraftstoff - DIESEL - schon schmierend und das sollte im normal fall auch reichen um die PDE zu schmieren.

      Es gibt da noch additive die du zum tanken hinzufügen kannst bei jedem 10 ( oder so ähnlich ) Volltank damit die PDE's, Ventile, Kolben usw gereingt werden....

      Hab selbst Eurosol ausprobiert er hat ein weniger gerußt ob er sauberer geworden ist weiß ich habe nicht, hab net rein geschaut :D:thumbsup:

    • an sich ist ja der kraftstoff - DIESEL - schon schmierend und das sollte im normal fall auch reichen um die PDE zu schmieren
      Nicht jeder hat einen PD TDI. Für die PDEs ist die Schmierung des normalen Diesels evtl ausreichend. Für VEPs und CRs reicht die Schmierung nicht mehr aus, die der normale Diesel aufgrund der entschwefelung hat.

      Es gibt sogar Hersteller die die zugabe von zusätzlichen Schmiermittel zum Diesel empfehlen.

      Ich habe mich darüber mal informiert und es Probiert, es Funktioniert. Der Motor läuft leiser, vorallem im Teilastbereich und im Unterturigen Bereich läuft der Motor wesendlich besser.

      Informiert habe ich mich bei einem großen Hersteller von VEP und CRP. Dieser empfielt sogar die zumischung von 2T-Öl. Zudem habe ich auch bei einem großen Pumpeninstandsetzer informiert, auch dieser ist der selben Meinung.

      Die Zumischung von 2T-Öl zum Diesel hat bis auf die zusätzlichen Kosten keine Nachteile. Auch für Partikelfiter gibt es keine Probleme, da die Russbildung gemindert wird.
    • welches 2-T Öl hast denn genommen? Da gehen die Meinungen ja auch auseinander.
      Hab mal gehört, dass man auf keinen Fall vollsynthetisches Öl nehmen soll. Am besten ganz einfaches ausm Baumarkt.

      Gruß

    • Ich habe das von Liqui Moly genommen, ist ein Teilsynthetisches. Mischungsverhältnis zum Anfang 1:100, danach kann man bis zu 1:200 runter gehen. Aber nur mit VEP. Bei CRs und PDs 1:150-1:250.

      Ein Französischer Autobauer empfiehlt gleich ein Mischungsverhältnis von 1:200 vom ersten Kilometer an. Um CR-Pumpenschäden zu vermeiden.

    • Moin,

      ich mach das schon ne ganze Weile, 250 ml auf eine Tankfüllung. Zweitaktöl reinigt und schmiert die PD Elemente besser als Diesel, zudem habe ich damit ein besseres Kaltstartverahlten und einen etwas weicheren Motorlauf (gefühlt, ob sich sowas irgendwie mit Daten belegen lässt weiß ich nicht). Mehr V/Max oder sowas gibts nicht. Wenn ich weiß das ich viel Autobahn fahre kippe ich ab und an 0,5 Liter Öl auf eine Tankfüllung und verjubel das dann mal auf der Autobahn. Ist im Endeffekt Glaubenssache weil man nicht mal eben in den Motor gucken kann, ich vertrau da auf mein Gefühl für das Auto und den Motor, es hat sich seit Zugabe etwas verbessert, also muss was dran sein.

      Ich nehme 0815 Öl was man an jeder Tanke für 7,99 bekommt (Wintershall). Da die eigentliche Aufgabe von 2T-Öl ja die Verbesserung der Zündwilligkeit ist sehe ich davon ab teure Produkte zu kaufen, ich bezweifle das die mehr können.

      Gruß, Christian

    • Hallo erstmal,

      da 2-Taktöl eine höhere Viskosität hat als Diesel, also richtig dicke Pampe ist, verschlechtert es die Fließeigenschaften des Diesels durchaus und ist deswegen aus dem Tank zulassen. Zum 2. kann ich mir kaum vorstellen, daß die genannten homöopatischen Dosen ernsthaft die Schmierung verbessern. 3. verbrennt dieser Mist nicht wirklich gut und dürfte zu Ölkohlebildung im Auspuff neigen, was diesen mit der Zeit sicherlich verstopft, wenn kein hochwertiges und entsprechend teures Vollsyntetiköl verwendet wird. 4. verbessert es die Zündwillkeit des Diesels in keinster Wiese, da die Sidepunkte der Fraktionen des Schmieröls um einiges höher liegen als bei den Fraktionen des Diesels und 2-Taktöl ist nun mal ein Schmieröl. Meiner unmaßgeblichen Einschätzung nach wird dieser Quatsch von den verschiedensten Seiten empfohlen, um die Leute zuberuhigen. Ich werde weiterhin ohne Ölzumischung fahren, da Diesel wie Petrolium und leichtes Heizöl zu den sogenannten fetten Ölen zählen und auch ohne Schwefel prima schmieren. Meines Wissens mischen die verschiedenen Mineralölfirmen von sich aus schon schmierungsverbessernde Additive dazu, so wie im Winter Fließverbesserer, in der Bedienungsanleitung vom Golf IV TDi steht nähmlich nix mehr vom Beitanken von bis zu 30% Benzin, wie dies noch beim Jetta II td der Fall war.

      Viele Grüße und viel Spaß

      Georg

    • Es wäre echt Super wenn der TE mal seine Quellen genauer angeben würde die den angeblichen nützlichen Zusatz von 2T-Öl propagieren. Es gibt auch in anderen Foren tausende Beiträge dazu aber niemals eine wirklich glaubhafte oder offizielle Angabe über die Quelle oder einen Hersteller der selbiges propagiert.

      Ich habe auch noch keinen gesehen der schrieb das er das Öl schon seit 100.000 Km fährt, daher liesst man auch definitiv nichts über Langzeiterfahrungen.

      Hört sich ansonsten doch sehr nach Mutmaßungen an wenn ich ehrlich sein soll !!



      LG de Micha.

    • @lowtec-ing: du sollst das Zeugs da ja auch nicht literweise reinkippen, sondern im Verhältnis 1:200 oder 1:100. Glaub nicht, dass sich bei dem Verhältniss irgendwas negativ verhält. Ist ja auch mehr für die VEP Fahrer interessant als für die PD Fraktion. Letzendlich muss das natürlich jeder selbst entscheiden ob er das macht oder nicht. Ich hatte jedenfalls den Eindruck, dass der Motor ruhiger lief. War ein ganz einfaches 2T-Öl ausm Baumarkt.

      Gruß