Wie habt Ihr Eure Bremssättel lackiert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wie habt Ihr Eure Bremssättel lackiert?

      Nein, ich meine weder welchen Lack noch welche Farbe - meine Frage ist eher praktischer Natur:

      Ich muß ja die Bremssättel reinigen, dann lackieren und trocknen lassen. Dafür müssen a) die Felgen runter und b) der Wagen ne ganze Zeitlang ohne Felgen rumstehen können. Nun hat ja nicht jeder ne praktische Hebebühne oder 4 Stücken in der Garage...

      Also wie stelle ich das praktisch an,k daß ich alle Räder runterbekomme, lackieren und trocknen lassen kann, ohne ne Hebebühne zu nutzen?

      StGB § 328 Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft.
      UrhG § 106,108a Verbreitung von Raubkopien: 5 Jahre Haft
    • * Wagen aufbocken
      * 1 Felge ab
      * Bremssattel gründlich reinigen
      * Bremssattellack "anrühren"
      * Bremssattel lackieren
      * Felge wieder drauf (achten das man nicht gegen kommt! da ja noch feucht!)
      * Schrauben bis Anschlag handfest anziehen
      * Wagen abbocken und auf zur nächsten Felge

      Das selbe wiederholst du insgesamt 2x für die 4 Felgen. (Da das erste mal lackieren nicht richtig deckt bzw noch nicht die Farbe hervorruft wie gewünscht).

      So hab ichs bei mir gemacht....

    • @Bansi:

      So hab ich mir das im Grunde ja auch gedacht, aber das ist ja ne ewige Aktion! Wenn man da dann zweimal lackiert hat, ist man ja fix und fertig "g"
      Apropos:
      Hat mal wer nen Überblick, was genau man an einem Bremssattel lackieren darf und was nicht?

      StGB § 328 Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft.
      UrhG § 106,108a Verbreitung von Raubkopien: 5 Jahre Haft
    • So wie es die Felgenklauer machen: Die Kiste komplett aufbocken. Aber nicht auf Ziegelsteine, sondern auf ordentliche Kanthoelzer, damit die Geschichte sicher steht.
      Frei von Lack, Verduenner und sowas bleiben alle Gummiteile. Gewinde, Kolben, Fuehrungen sollten auch nicht gelackt werden. (abkleben)

    • Also ich habe es damals auch beim Reifenwechsel gemacht. Vormittags los, Kumpel hat eine Bühne Zuhause, dort dann Felgen runter, Sattel gesäubert, viel war noch nicht drauf, war damals ja noch sehr jung. Dann habe ich sie lackiert (gepinselt) und bin zum Mittagessen nach hause, dann wieder zurück die 2. Schicht drüber, die haben ich dann nur noch kurz trocknen lassen ca. 15 min. und dann vorsichtig nach hause, sind keine 2 min Fahrt somit auch kein Bremsstaub und Zuhause habe ich es dann Trocknen lassen. Am Tag danach habe ich noch ein paar schnell Runden gedreht um danach die Radmuttern nochmal nach zu knacken. Aber der Lack ist eigentlich schnell trocken denke mal so 2h bis 3h reichen.
      Aufwand war das meiner Meinung nach nicht, also gibt da wesentlich schlimmere Aufgaben. Die Sattel sind nun seit ca. 1 1/2 Jahren rot und Strahlen immer noch.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Hey ich habe mir auch überlegt meine Sättel zu Lackieren habt ihr da vielleicht ein paar Bilder damit ich mir das mal anschauen kann ;)

    • du machst das am besten an nem freien tag, am besten sonntag wo du dein auto nicht brauchst.
      ich hab es so gemacht, erst eine seite mit wagenheber aufgebockt, beide reifen runter, und zeigelsteine vor die reifen der anderen seite gelegt (vorsichtsmasnahme gegen wegrollen)
      geht gut, musste nur halt 2 mal lackieren da die farbe beim erstenmal nicht deckt.
      dran denken, kein gummi, brmsklötze usw. mitlackieren !
      nimm am besten nen kleinen pinsel, wie früher in der schule zum bemalen, dann musste nicht abkleben ;)

      RuhrDubs

      Codierungen für alle VAG Fahrzeuge im Raum Bottrop / Essen / Oberhausen / Mülheim -> PN !
    • Hab meine mattschwar gemacht, finds gut ^^ Zumal rote Bremssättel schlecht mit einem roten AUto zu kombinieren sind.
      Bremsenreiniger und eine Drahtbürste sollten deine besten Freunde sein. Habe dann auch gleich großteile der Aufhängung mitlackiert um dem Rost etwas entgegen zu wirken.
      Mittelchen: Hammerite ^^

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • In Rot von Foliatec.
      Lies sich wirklich gut verarbeiten!
      Das gute war das meine Bremssättel sowie das Auto erst 9000km hatten und somit ging alles perfekt. Da in dem Set ja auch Bremssattelreiniger ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andre84 ()

    • habe meine, da ich nicht sooo auf rote originale stehe schwarz gepinselt.
      hatte mir vorher mal 4 so böcke bei ebay gekauft (würd aber gucken, dass die tüv geprüft sind & von einer etwas bekannten marke!)
      komplett aufgebockt, schön alle ein paar mal angemalt und über nacht so stehen lassen.
      dann hatte auch der hammerite eine relativ feste konsistenz :)