ABS defekt. Beteiligung von VW an den Kosten aus Kulanz?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ABS defekt. Beteiligung von VW an den Kosten aus Kulanz?

      Hallo zusammen.
      Mein Golf V, Baujahr 2006, hat mich auf einen Defekt des ESP hingewiesen. Ich also in die Werkstatt, die festgestellt hat, dass eine Hydraulikpumpe defekt ist und man diese nicht extra ausbauen könnte, sondern das ABS-Modul raus müsste. Kostenpunkt gut 1500€. Aus Zeitgründen werde ich die Reperatur in einer anderen Werkstatt vornehmen lassen und dann ja auch merken, ob das alles so stimmt.

      Meine eigentliche Frage aber lautet: Ich finde es happig, dass so ein Teil nach vier Jahren und 60t km defekt ist. Weiß jemand, ob sich VW da etwas kulant zeigt und einen Teil der Kosten übernimmt?

      Grüße

    • Dann brauchst du das Thema hier jetzt nicht weiter ausbreiten ;) ... Da steht dir leider nicht ein cent seitens von VW zu. Hättest du noch garantie gehabt, wären das bis 60tkm glaube 80% Übernahme an Materialkosten gewesen. So haste leider Pech. Wirst nichts bekommen. :huh:

    • Kulanzantrag vorher abwickeln, danach wird es schwierig!!

      Ist das ein ESP Mk60? Fehler 01435 mit "defekter Bremsdruckgeber G201" ?
      Dann normal weil Konstruktionsfehler, bekanntes Problem (bei VW / Audi / Seat / Skoda / BMW / MB / etc)
      Habe das gerade selbst bei einer Bekannten, und schon ein bißchen recherchiert

      Erst nochmal zur Sicherheit den Bremspedal-Schalter kontrollieren,
      ansonsten ESP-Modul komplett tauschen oder reparieren lassen

      motor-talk.de/forum/mk60-abs-e…2814805.html#post25267513
      motor-talk.de/forum/kosten-fue…e-frechheit-t2242953.html
      motor-talk.de/forum/abs-esp-hy…eine-kulanz-t2262368.html
      community.dieselschrauber.de/v…48&highlight=fehler+01435

    • Hallo Zusammen,

      es geht evtl. noch preiswerter, denn es gibt über VW eine wesentlich preiswertere Reparaturmethode!

      der Drucksensorfehler im ABS-Block ist so reparierbar, indem man den Hydraulikblock einzeln kauft. Dieser ist vom Steuergerät demontierbar. Bisher gabs alles nur als Kompletteil für um die 1300 Euro, aber seit einigen Wochen ist der Hydraulikblock einzeln, aber nur bei VW erhältlich. Dieser wird als "Reparatursatz für ABS-Hydraulikeinheit" angeboten und hat die Teilnummer 1K0 698 517 B und kostet 150 Euro zzgl. MwSt. Dieser kann als Ersatz für folgende Hydraulikblöcke verwendet werden 1K0 614 517 AA, 1K0 614 517 AE, 1K0 614 517 AF und 1K0 614 518.

      Welcher Block bei euch eingebaut ist, kann man am runden Motorgehäuse des ABS-Blockes ablesen, da ist ein Aufkleber mit der entsprechenden Teilenummer.

      Wer dazu Fragen hat, oder mehr Fotos von dem Teil braucht, einfach melden, oder PN mit Emailadresse an Nieli.

      MfG. Nieli

      Fotos in diesem Thread:

      http://www.seatforum.de/forum/showthread.php?t=167552

      ...auf Seite 1



      Oder hier auch mein Reparatur-Verlauf/-Bericht beginned Mitte Seite 6:


      motor-talk.de/forum/kosten-fue…heit-t2242953.html?page=5



    • Erst nochmal zur Sicherheit den Bremspedal-Schalter kontrollieren,
      ansonsten ESP-Modul komplett tauschen oder reparieren lassen

      Wie kontrolliere ich denn den 4-poligen Bremslichtschalter?
      In der "so wirds gemacht" Anleitung steht: Stecker vom Schalter abziehen und Kontakte überbrücken. in der anleitung sind es aber nur zwei kontakte. welche überbrück ich beim vierpoligen?
      von links nach rechts haben die kabel folgende farbe: rot+weißer streifen, weiß+roter streifen, weiß+grüner streifen, rot+schwarzer streifen

      link zur anleitun (im thread): [Golf 5] Bremslichtschalter/Bremspedalschalter wechseln