auf was sollte man achten bevor man einen VW Golf 2.0 TDI DPF GT kauft (besondere Merkmale)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • auf was sollte man achten bevor man einen VW Golf 2.0 TDI DPF GT kauft (besondere Merkmale)

      hallo zusammen,

      ich werde diesen Samstag zwei Golfs besichtigen, einmal einen

      "VW Golf TDI DPF GT Sport" Baujahr 2007 und einen

      "VW Golf TDI DPF GT" Baujahr 2006

      muss ich bei den auf besondere Merkmale achten oder sind die identisch?

      Haben diese 5er Golf eventuelle schwächen auf die man besonders achten muss?

    • Wie schauts mit dem KM-Stand aus?

      Ansonsten die normalen Sachen. Mal die Motorabdeckung runternehmen und schauen, obs irgendwo schwitzt (Ölfilm am Zylinderkopf z.B.)
      Auf Hinweise von Reperaturen achten... Schrauben im Motorraum anschauen. Sind diese schon angekratzt, oder noch unberührt.
      Inspektionen Prüfen.

      Beim Fahren auf Geräusche etc. achten. Läuft der Motor im Leerlauf ruhig, oder wackelt irgendwas.

      Am besten zum ADAC fahren und für 50€ das Auto durchecken lassen. Das ist immer die sicherste Variante.

      LG

    • Unterschied Golf GT und GT Sport:
      12/05 GT:
      - sportliches Modell mit 1.4 TSI (125 kw, FSI-Motor mit Twin-Turbolader) und 2.0 TDI (125 kw) incl. Partikelfilter
      - Sportfahrwerk, Kühlergrill in Wagenfarbe, 17''- Alu-Felgen, Doppelrohr-Auspuff
      - Sportsitze, Dreispeichen-Lederlenkrad, Ladedruckanzeige

      05/07 GT Sport :
      - ersetzt Sportline und GT
      - basierend auf Trendline, mit folgenden Extras
      - Reifen 225/45 R 17 auf Leichtmetallräder 'Siena'
      - Abgas-Doppelendrohr, Außenspiegelgehäuse und Türgriffe in Wagenfarbe
      - Kühlergrill mit schwarzen Lamellen und GT-Schriftzug, Volkswagen Logo-Einfassung in Chrom
      - Nebelscheinwerfer
      - Climatronic
      - Schiebe-/Ausstell-Glasdach elektrisch
      - Multifunktionsanzeige
      - Sportfahrwerk, Sportsitze, Lederlenkrad, Handbremshebelgriff und Schalthebel in Leder
      - mit Benziner von 1.6l 75 kW bis 1.4 TSI 125kW und Diesel 1.9l TDI 77kW bis 2.0 TDI 125 kW

    • h würd sagenMoin moin.

      Je nach dem in welchem "Milleu" du dein Auto kaufst, gucken ob die Abnutzungen am Fahrzeug dem Km-Stand in etwa entsprechen. Wenn das Lenkrad schon recht abgegriffen ist oder die Fußmatten ihre besten Jahre schon hinter sich haben - und das Auto erst 25.000 km drauf hat würde ich hellhörig werden :)
      Das ist jedoch bei relativ neuen Fahrzeugen eher weniger der Fall.
      DPF ist für späteres Chippen von Nachteil...also nur falls du das mal in Erwägung ziehst. Aber da das eh beide Fahrzeuge haben - wayne.
      Spaltmaße überprüfen - gibt ganz gute Rückschlüsse auf Unfälle und schlechte Reparaturen.
      Ein Blick in den Motorraum ist nie verkehrt. Auch am Motorraum kann man etwas ablesen wieviel das Fahrzeug schon bewegt wurde und wie alt es ca ist.
      Vielleicht den Unterboden mal angucken zwecks Spuren. Schleifpunkt der Kupplung - ist die Kupplung noch straff oder schon ausgeleiert. Lassen sich die Gänge gut schalten oder sind sie schon "zu Brei gerührt" worden :-D. Sind natürlich extreme Ausführungen, aber geben ganz gut wieder wie ein Auto behandelt wurde. Irgendwelche Geräusche im Leerlauf oder beim (An)Fahren?!
      Wenn du es auf die Spitze treiben willst, kannst du auch die Lackstärke messen (lassen). Damit kann eine Nachlackierung festgestellt werden. Kostet dann natürlich was und würde ich nur im Verdachtsfall machen.

      Viel Glück beim Autokauf

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D