2,0 FSI Erfahrungen oder bekannte Schwachpunkte?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 2,0 FSI Erfahrungen oder bekannte Schwachpunkte?

      In Überlegung steht eine Anschaffung eines 2,0 FSI 110kw an.

      Hat hier jemand einen?
      Was wäre bei einer Laufleistung über 100.000 wichtig?
      Gibt es bekannte Schwachpunkte?

      Ich danke schonmal für eure Antworten.

      Fühlst dich einsam und allein, sprüh dich mit Kontaktspray ein... ;)

    • tach auch!

      ich hab den wagen nun seit mehr als einem jahr.
      mit 63tkm gekauft und steht jetzt kurz vor den 100tkm.
      der wagen hat mir - NULL !!! Probleme bereitet!
      Motor läuft astrein, das Öl ist zugegeben übelst Teuer und spritsparend.. naja ist er auch nicht grad der beste drin, aber es kommt auf die fahrweise an.
      wenn ich so im Normalstadtverkehr rumfahre nutzt er 10-12 l/100km, bei meiner fahrt zur arbeit 20km Autobahn begnügt er sich auch mit 8,0 l/100km.
      aachen bis kerpen mit durchgehend 220km/h schluckt er dann schon so seine 22l :D
      ich tanke Super Plus. eine tankfüllung kostet also derzeit ca 75 EUR und die hält gut und gerne für 600 bis 800km. je nach laune :D
      sonst fragen?

    • Besitze ihn auch seit Sommer, allerdings mit erst 25t km.

      Bin sehr zufrieden, zieht gut durch und ist sehr laufruhig. Er schluckt schon bissl aber es ist noch im Rahmen. Fahre 80% Land- und Bundesstr. und komme mit 7,5l aus. Auf der Bahn bis 140 km/h geht es noch mit bis zu 9l aber danach wirds definitiv zweistellig. Fahre übrigens nur mit Tempomat, ohne den würde ich bestimmt 1l mehr vebrauchen. Tanke Super und schaffe mit den neuen Winterreifen 650km mit ner Tankfüllung.

      800 km wäre nicht dran zu denken, kannst du mir sagen wie du das schaffst :)?? Ich achte schon sehr genau auf den Vebrauch und falle auch bestimmt nicht durch aggressives anfahren im Stadtverkehr auf ;). Also bin eher nen passiver Fahrer und 650km ist das höchste der Gefühle.

      Ansonsten ist alles top und will ihn nicht missen. Übliche sachen sind natürlich anzuschauen bei 100.000km. Am besten Probefahren und die Bremsen prüfen sowie die Geräusche der Stossdämpfer. Nen Blick auf den Motor ist auch Sinnvoll ob irgendwo Öl austritt oder ähnliches. Ölstand vor und nach der Fahrt prüfen etc.

      Ich liebe mein Golf :love:

    • BrO2k schrieb:

      tach auch!

      ich hab den wagen nun seit mehr als einem jahr.
      mit 63tkm gekauft und steht jetzt kurz vor den 100tkm.
      der wagen hat mir - NULL !!! Probleme bereitet!
      Motor läuft astrein, das Öl ist zugegeben übelst Teuer und spritsparend.. naja ist er auch nicht grad der beste drin, aber es kommt auf die fahrweise an.
      wenn ich so im Normalstadtverkehr rumfahre nutzt er 10-12 l/100km, bei meiner fahrt zur arbeit 20km Autobahn begnügt er sich auch mit 8,0 l/100km.
      aachen bis kerpen mit durchgehend 220km/h schluckt er dann schon so seine 22l :D
      ich tanke Super Plus. eine tankfüllung kostet also derzeit ca 75 EUR und die hält gut und gerne für 600 bis 800km. je nach laune :D
      sonst fragen?
      update:
      mit 150.000km ist er noch immer TOP! hatte eine kleine Reparatur (200 EUR). und sonst nur die üblichen Verschleissteile. Aber selbst die original VW Bremsen halten ewig und das bei sportlicher Fahrweise. mit nun 8 Jahren, davon 3,5 Jahre bei mir, möchte er langsam ne neue Batterie.
      Verbrauch ist im Druchschnitt bei 8.8l/100km. regelmäßige Wartung nach Service Anzeige bekommt er auch direkt bei VW.

      der Golf ist Das Auto!
    • Hab meinen 5er seit einem 3/4 Jahr.
      An sich ein gutes Auto (Golf halt).
      Motor ist solide allerdings fehlt etwas der Durchzug des Motors.
      Wenn ich sparsam Fahre komme ich mit etwa 7,5l/100km aus.
      Längste Tankfüllung waren 770km, bin noch etliche km mit Restreichweite 0km Gefahren.
      Auftanken hatte dann mit etwas über 90? zu Buche geschlagen.