10.000km mit Motoröl mit falscher VW-Norm 505 00 statt 507 00

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 10.000km mit Motoröl mit falscher VW-Norm 505 00 statt 507 00

      warum mein Motoröl grün ist (sieh anderer Thread) weis ich immer noch nicht.
      Mein Auto hab ich mit 15500km im März 2010 gekauft - der Händler macht damals noch eine Inspektion und Ölwechsel.
      Im Serviceheft steht Ölwechsel mit Filterwechsel und Longlife eingetragen.
      Im Motorraum hab ich heute den Castrol Zettel entdeckt - dieser ist auch von dem Händler abgestempelt und kompl. ausgefüllt.
      Aber es ist als eingefülltes Motoröl das Castrol SLX professional 5-30W deutlich angekreuzt und nicht die anderen hochwertigern Öle
      die noch auf dem Zettel aufgeführt sind.
      Das Castrol SLX professional 5-30W ist ein Öl mit VW 502 00 und VW 505 00 Norm.
      Mein Auto benötigt aber 507 00.
      Wie schätzt ihr diese Sachlage ein?

      Mir wird immer vorgeworfen, das ich viel zu überzogen reagiere.
      Mein Auto hat Garantieverlängerung und sollte am Motor etwas kaputt gehen, wird VW einen Schuldigen und nach
      einem Grund suchen, die Garantiereperatur zu verweigern. Ein falsches Öl käme in dem Fall VW gerade recht.
      Ich denk das kann auch noch ein paar Jahre später belegt werden, sollte sich Aluminium oder die Nockenlagerung
      von falschem Öl zer- oder an- gefressen haben....

      Montag lass ich mal Öl und Filter tauschen - ob ich meine vollständigen Erkenntnisse meinem jetztigen VW-Händler
      (ist nicht der bei dem ich gekauft habe) - gleich mitteile oder nicht überleg ich mir noch.
      Sachverständiger zuziehen um Beweislast (Ölprobe und abgestempelten Zettel) zu sichern wäre auch eine Überlegung.

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html

    • Mhh das ist halt nun die frage ob sich da etwas abgelagert hat. Aber ich denke mal das nicht viel passiert ist, sonst würdest du schon probleme haben.

      Jup Beiweiße würde ich Sammeln, dann kannst du schon nicht dran schlud sein, sondern der Händler.

      Ich gebe z.B. immer mein eigenes Öl bei Kundendienst mit, dann währe ich der Schludige. (Zumal die Ölpreise bei den Händler eh zu teuer sind.)

      mfg r1se

    • Hmm vielleicht ist auch wirklich nur das falsche angekreuzt? Was natürlich nicht sein muss aber ausschließen würde ich es nicht

      VCDS für alle VAG Modelle, VDC_PRO und diverese andere Sachen möglich. Möglich im Raum Berlin-Brandenburg
      PN an mich ;)

      VLKZWGN - [url]www.facebook.com/vlkzwgn[/url]

    • r1se schrieb:

      sonst würdest du schon probleme haben.
      na ja - die hab ich ja schon - ob an der falschen Ölsorte liegt weis ich halt nicht.

      1. ist mein Öl am Einfüllstutzen gras-grün (anderer Thread mit Bilder)
      2. ist letzte Woche 2x für einen Tag lang die Abgasreinigungsleuchte (Motorsymbol) angegangen und halben Tag / einen Tag
      später wieder aus. Im Fehlerspeicher war beidemale nix. Händler hat mich dann wieder nach Hause geschickt.

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html

    • Ruf einfach den Händler wo du gekauft hast an. Erklär ihm was du beobachtet hast und frag ihn ob das so in Ordnung geht.
      Wenn dann auffällt, dass da was falsch gelaufen ist soll er dir ne Lösung anbieten. In der Regel nen Ölwechsel beim Händler in deiner Nähe auf seine Kosten.
      Ganz einfach.

    • ich verstehe sowieso nicht warum du nicht gleich zu vw gefahren bist... denen die sachlage geschildert und dann sollen die dir mal erklären warum das dort grün ist... und wenn die motorkontrolllampe angeht steht da auch was im fehlerspeicher drinne... solange du garantie hast würd ich für alles und jedes zu denen fahren... dafür hast du das ja abgeschlossen... das ist aber trotzdem nicht "das falsche" öl... es ist nicht das super-sonder-leichtlauf-öl mit sonst wievielen additiven und einer spritersparniss von wieviel litern auch immer... es ist ein 5W30 öl welches den motor halt "nur" schmiert... sicher nicht so toll wie das was eigentlich rein gehört aber es hat ja seine aufgabe bis jetzt nicht schlecht gemacht... beim thema öl wird immer zu viel aufregung gemacht... manche machen nie einen ölwechsel oder kaufen den letzten sirup im baumarkt und die motoren leben teilweise auch ewig... ich würde wie gesagt einfach mal zu vw fahren...gruß thomas

      Wenn es mit Gewalt nicht geht dann geht's mit viel Gewalt...und wenn's mit viel Gewalt nicht geht dann geht es mit Feuer... :D
    • Goal5 schrieb:

      ich verstehe sowieso nicht warum du nicht gleich zu vw gefahren bist... denen die sachlage geschildert und dann sollen die dir mal erklären warum das dort grün ist... und wenn die motorkontrolllampe angeht steht da auch was im fehlerspeicher drinne... solange du garantie hast würd ich für alles und jedes zu denen fahren... dafür hast du das ja abgeschlossen... das ist aber trotzdem nicht "das falsche" öl... es ist nicht das super-sonder-leichtlauf-öl mit sonst wievielen additiven und einer spritersparniss von wieviel litern auch immer... es ist ein 5W30 öl welches den motor halt "nur" schmiert... sicher nicht so toll wie das was eigentlich rein gehört aber es hat ja seine aufgabe bis jetzt nicht schlecht gemacht... beim thema öl wird immer zu viel aufregung gemacht... manche machen nie einen ölwechsel oder kaufen den letzten sirup im baumarkt und die motoren leben teilweise auch ewig... ich würde wie gesagt einfach mal zu vw fahren...gruß thomas
      Ich hab doch geschrieben, dass ich jedesmal gleich beim Händler war - VW-Vertragswerkstatt und ich hab geschrieben, das nix
      im Fehlerspeicher stand - die Lampe war dann auch wieder aus. Also sagte man mir, das ein Werkstatttermin dann auch keinen Sinn macht, wenn nix im Fehlerspeicher steht und keine Warnlampe mehr an ist - hab ich ja geschrieben....

      Das grüne Öl kann man sich dort auch nicht erklären. (Nach dem Zettel im Motorraum hat niemand geschaut!)

      Der VW-Vertragshändler bei dem ich gekauft habe ist 700km weit weg in Berlin.

      Den Zettel im Motorraum hab ich erst heute gefunden - war ziemlich versteckt in eine Rize gerutscht.
      Und da hab ich dann erst realisiert und überlegt, das vielleicht das falsche Öl drin sein könnte, wenn das wirklich
      drin ist was auf dem Zettel steht.

      Mir wäre das ja egal - wechseln und gut is....
      ...aber - hab ich in Zukunft einen Motorschaden und stellt VW fest das nicht zertifiziertes Öl drin war - sieht es
      für meine Garantie(verlängerung) schlecht aus - wenn ich nicht hieb und stichfest beweisen kann, das der Händler in Berlin
      das falsche Öl reingefüllt hat. Was eh schon schwierig ist - nur der abgestempelte Zettel im Motorraum und ein Gutachten
      über das Öl das jetzt drin ist, könnte ein relevanter Beweis sein wenn es hart auf hart kommt.
      Das sind halt meine Überlegungen hierzu....

      Die aufleuchtende Warnlampe (Motorsymbol) bringt mir halt nicht gerade ein gutes Gefühl mit, gerade weil nix im Fehlerspeicher
      stand.... - kann man sehen wie man will..

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html

    • eXtremo schrieb:

      Ruf einfach den Händler wo du gekauft hast an. Erklär ihm was du beobachtet hast und frag ihn ob das so in Ordnung geht.
      Wenn dann auffällt, dass da was falsch gelaufen ist soll er dir ne Lösung anbieten. In der Regel nen Ölwechsel beim Händler in deiner Nähe auf seine Kosten.
      Ganz einfach.
      Das Autohaus in Berlin wo ich gekauft habe ist riesig - 8 Filialen über ganz Berlin verstreut. Gebrauchtwagen, Neuwagen, Werkstätten,
      Verkauf, Büro - alles örtlich mehrere km von einander getrennt ....
      Es war schon unmöglich beim abholen des Fahrzeugs die richtigen Räder die ausgemacht waren zu bekommen.
      Nach einem halben Tag hin- und her- hab ich dann das Auto eben ohne die richtigen Räder verladen und drauf verzichtet.
      Die die drauf waren, waren nicht schlechter - aber eben nicht die welche ausgemacht waren.
      Es war einfach unmöglich einen Verantwortlichen ran zu bekommen.
      Wenn ich da jetzt anruf und was von einem falschen Öl von einem Auto erzähl, das ich März gekauft habe...
      Ok - ein Versuch wäre es wert... - aber ich kann mir nicht vorstellen das ich da was bewegen kann.
      Zudem wäre es ein erstklassiges Schuldeingeständniss wenn die den Ölwechsel übernehmen - so dumm werden die nicht sein.

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html

    • schreib mir mal per pn bei wem du hier in berlin warst?

      VCDS für alle VAG Modelle, VDC_PRO und diverese andere Sachen möglich. Möglich im Raum Berlin-Brandenburg
      PN an mich ;)

      VLKZWGN - [url]www.facebook.com/vlkzwgn[/url]

    • Kein Schaden, also keine Schuld.

      Das mit dem Ölwechsel ist nicht unüblich, dass sie dir den wo anders bezahlen. Einfach anrufen und dir ne Lösung anbieten lassen. Da du das Auto ja so gekauft hast (inkl. Ölwechsel) und da wohl ein Fehler passiert ist. ( Du hast doch im KAufvertrag sicher das Auto stehen + Inspektion ?) Das ist ja dann deine Rechnung und da fehlt ja dann was.

      Mit schuld musste gar nicht kommen... Verlange einfach ne Lösung für das wofür du bezahlt hast. ( Wenn du dann den Ölwechsel hast) ist es ja schwarz auf weiß das da der Fehler lag und falls was kaputtgehen sollte haste da ja dann.

    • eXtremo schrieb:

      Kein Schaden, also keine Schuld.

      Das mit dem Ölwechsel ist nicht unüblich, dass sie dir den wo anders bezahlen. Einfach anrufen und dir ne Lösung anbieten lassen. Da du das Auto ja so gekauft hast (inkl. Ölwechsel) und da wohl ein Fehler passiert ist. ( Du hast doch im KAufvertrag sicher das Auto stehen + Inspektion ?) Das ist ja dann deine Rechnung und da fehlt ja dann was.

      Mit schuld musste gar nicht kommen... Verlange einfach ne Lösung für das wofür du bezahlt hast. ( Wenn du dann den Ölwechsel hast) ist es ja schwarz auf weiß das da der Fehler lag und falls was kaputtgehen sollte haste da ja dann.
      Ja, ich probiere es wenigstens mal so wie Du vorgeschlagen hast.
      Hab den Verkäufer schon mal "nett" angeschrieben...

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html

    • naja wenn einmal das falsche Öl reingekommen ist für 10000km dann geht normal am Motor nix kaputt.
      Das was sie dir reingeschüttet haben ist halt nicht schwefelarm.schadet also nur deinem Partikelfilter..
      Und sollte irgendwann was kaputt gehn,dann kannst dir sicher sein dass es noch länger dauert wenns dazu kommt.Meistens übersteht man die Garantiezeit und irgendwann danach kommt dann evtl was.
      Ein Kunde von uns hat nen PD Motor und is auch 30tkm mit 10W-40 gefahren obwohl er 50501 gebraucht hätte.Motor lebt immer noch und ging nix kaputt.

    • Wenn Du das Öl ablässt, lass Dir das Öl geben als Rückstellprobe falls was ist.
      Und wenn Du unbedingt wissen möchtest was genau passiert ist wegen der Verfärbung, dann würd ich das den Spezialisten schicken zur Analyse.
      Die sagen Dir genau was passiert ist
      oelcheck.de/

      Da schick ich meines auch immer hin.
      Passieren dürfte theoretisch nicht viel, sofern Du das Öl spätestens nach 12 Monaten oder 15000km rauswirfst. Eventuell wurde nur etwas zuviel Asche gebildet.
      Sollte sich aber frei brennen.
      Vom Longlifemist würde ich eh weggehn. Und zwar vom Intervall und LL-Öl her
      Mach Festintervall und nimm ein gutes Öl.

      Zum Vorurteil gegenüber "Billig-Baumarkt-Produkten" , kann ich nur eines sagen.
      Mann sollte nicht alle über einen Kamm scheren.
      Das High-Star vom Praktiker ist ein Top-Motoröl was vielen der "Großen" wie Shell, Aral, Mobil das Wasser reichen kann und in manchen Punkten diese sogar übertrifft. Das Highstar ist im übrigen von Addinol.

      [customized] - NWT powered

    • hkss schrieb:

      warum mein Motoröl grün ist (sieh anderer Thread) weis ich immer noch nicht.
      Mein Auto hab ich mit 15500km im März 2010 gekauft - der Händler macht damals noch eine Inspektion und Ölwechsel.
      Im Serviceheft steht Ölwechsel mit Filterwechsel und Longlife eingetragen.
      Im Motorraum hab ich heute den Castrol Zettel entdeckt - dieser ist auch von dem Händler abgestempelt und kompl. ausgefüllt.
      Aber es ist als eingefülltes Motoröl das Castrol SLX professional 5-30W deutlich angekreuzt und nicht die anderen hochwertigern Öle
      die noch auf dem Zettel aufgeführt sind.
      Das Castrol SLX professional 5-30W ist ein Öl mit VW 502 00 und VW 505 00 Norm.
      Mein Auto benötigt aber 507 00.
      ...


      Ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem nicht. Das von dir genannte Öl, Castrol SLX 5W30 ist ein LL-Öl und erfüllt die VW-Norm 50400/50700. Vielleicht solltest Du einfach mal bei deinem Freundlichen noch einmal auf die Flasche schauen und lesen, was dort steht. Es gibt somit kein höherwertigeres Öl.