Extremer Reifenverschleiss

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Extremer Reifenverschleiss

      Hallo Gemeinde!

      Habe jetzt meine Winterräder wieder drauf und musste feststellen das meine Antriebsachse (Reifen) fast an der Verschleißgrenze ist!
      Auf der Hinterachse habe ich ca7mm und Vorne ca 2-3mm :cursing:
      Ich habe die Räder am 27.03.2010 das erste mal drauf gemacht da waren sie Werksneu.
      Da kann es doch nicht sein das ich in fast 7monaten 5-6mm runter Radiert habe, ich mache keine Kavalierstarts o.ä!!!!
      Damals habe ich die Testsieger Continental Sportcontact 3 gekauft mit den Maßen 225/40 R18.

      Abgesehen davon das in 3Reifen Nägel drin stecken habe und ich eine Reifenversicherung abgeschlossen habe (zum Glück),kann ich das trotzdem nicht nachvollziehen!
      Auf meinem BMW E46Coupe oder Mercedes C220 cdi oder den anderen Wagen in die ich schon mein eigen nennen durfte hatte ich Bridgestone Potenza drauf und hatte damit nicht so ein verschleiss.

      Was meint ihr mache ich etwas verkehrt? Es sind nicht die Flanken oder nur der mittlere Bereich abgefahren sondern die Komplette lauffläche abgefahren.
      Luftdruck stimmt auch immer!

      Helft mir bitte, wie waren euere Erfahrungen und welchen Reifen würdet ihr empfehlen für die Neue Saison und warum?

      Lg Martin :S

    • Brandneue Reifen verschleißen leider sehr schnell, da der Gummi sich übder die Dauer nicht verhärten konnte. Dank der Gesetzgebung müssen ja jetz wirklich Reifen vom Fließband verkauft werden.
      Üblich war es sonst das ein Reifen mindestens ein Jahr lag, bevor er verkauft/montiert wird um so ein Optimum an Haltbarkeit und Grip zu erzeugen.
      Schau also einfach mal auf die DOT Numemrn --> Herstellungsdatum
      Zumindest hat mir das mein Dad so erklärt und der ist seit 18 Jahren im Reifenhandel tätig.

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Spur falsch eingestellt?

      Gruß Christian,

      Golf 7 GTI Performance - tornadorot - DSG - Panoramadach - Xenon mit LED TFL - Discover Pro - Dynaudio Excite - KESSY - Diebstahlwarnanlage - Dynamic Light Assist - Lane Assist - ACC - Frontassist - Licht- & Sichtpaket - Parklenkassistent - Rückfahrkamera - LED Nebelscheinwerfer - Spiegelpaket - Alcantara/Teilleder - Seiten- & Heckscheibe 65% getönt - Fahrprofilauswahl - Verkehrszeichenerkennung - Sprachbedienung - Proaktives Innensassenschutzsystem
      VCDS Codierungen / Fehler auslesen Raum Hamburg --> PN oder ICQ
      Vorstellung meines alten Golf 6 GTI Adidas
      Vorstellung meines alten Golf 5 Goal
    • Bei Fronttrieblern hast du eben Antrieb und Hauptbremslast auf der Vorderachse, was natuerlich den Verschleiss dort erheblich erhoeht. Die Hinterachse laeuft ja fast ohne jede Last hinterher.
      Kauf dir wieder einen Hecktriebler. Der ist gerade im Winter ohnehin einfacher zu fahren.
      Du kannst auch die Reifen oefters mal zwischen vorn und hinten wechseln.

      Dynamische Radlastverteilung

      Auch beim Automobil steigen beim Bremsen die Radlasten vorne und beim Beschleunigen hinten. Auf Grund dieser Tatsache drehen bei einem Fahrzeug mit Vorderradantrieb die Antriebsräder beim Beschleunigen schneller durch, als bei einem Fahrzeug mit Hinterradantrieb, dessen Antriebsräder durch die dynamische Radlastverteilung stärker auf den Boden gedrückt werden.

      = mehr Verschleiss an der Vorderachse bein Fronttriebler

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nutzfahrzeughalter ()

    • Phoenixoffire schrieb:

      Brandneue Reifen verschleißen leider sehr schnell, da der Gummi sich übder die Dauer nicht verhärten konnte. Dank der Gesetzgebung müssen ja jetz wirklich Reifen vom Fließband verkauft werden.
      Üblich war es sonst das ein Reifen mindestens ein Jahr lag, bevor er verkauft/montiert wird um so ein Optimum an Haltbarkeit und Grip zu erzeugen.
      Schau also einfach mal auf die DOT Numemrn --> Herstellungsdatum
      Zumindest hat mir das mein Dad so erklärt und der ist seit 18 Jahren im Reifenhandel tätig.


      Auf meinem Reifen steht 0410 drauf also 4KW des JAhres also ziemlich frisch! Aber so schnell, wie ich erwähnte ich habe auf meinen anderen Fahrzeugen andere Reifen gehabt da war der verschleiss normal und nicht in 7Monaten an der grenze.

      hypuh schrieb:

      Spur falsch eingestellt?

      Nein sonst wären sie ja z.b an den Seiten o.ä abgefahren, die Spur wurde am gleichen Tag der Tieferlegung eingestellt.
      Der Reifen ist ja auf der ganzen Lauffläche runter!

      Nutzfahrzeughalter schrieb:

      Bei Fronttrieblern hast du eben Antrieb und Hauptbremslast auf der Vorderachse, was natuerlich den Verschleiss dort erheblich erhoeht. Die Hinterachse laeuft ja fast ohne jede Last hinterher.
      Kauf dir wieder einen Hecktriebler. Der ist gerade im Winter ohnehin einfacher zu fahren.
      Du kannst auch die Reifen oefters mal zwischen vorn und hinten wechseln.

      Dynamische Radlastverteilung
      Auch beim Automobil steigen beim Bremsen die Radlasten vorne und beim Beschleunigen hinten. Auf Grund dieser Tatsache drehen bei einem Fahrzeug mit Vorderradantrieb die Antriebsräder beim Beschleunigen schneller durch, als bei einem Fahrzeug mit Hinterradantrieb, dessen Antriebsräder durch die dynamische Radlastverteilung stärker auf den Boden gedrückt werden.

      = mehr Verschleiss an der Vorderachse bein Fronttriebler


      Das versteh ich selber da ich beide schon gefahren bin und über Kreuz würde ich sowieso wechseln wenn sie nicht fast runter wären wie ich sagte sie haben Vorne nur noch 2-3mm!


      Hat keiner Erfahrungen sammeln können mit anderen Reifen? Wie sehen die bei euch aus nach der Saison?
    • Der Reifenverschleiss is schon ziemlich stark.
      Das lässt sich nur auf sehr frische Reifen und eine sehr hohe Laufleistung in der einen Saison erklären.
      Beim Conti SP3 is der Verschleiß eigentlich relativ normal, da gibts es Reifen mit deutlich mehr Verschleiß. Bei normaler Fahrweise hält der locker 50tkm.

      Jedoch sollte der Verschleiss doch schon unter der Saison auffallen und dann gegebenenfalls auch unter der Saison schonmal tauschen.

      Gruß Thomas
    • Also in der Saison habe ich nicht getauscht, ich schätze das ich ca 15-18tkm geschafft habe, ich fahre viel daher habe ich ja so ein hohen Fahrzeugverschleiß ;) beim Kauf habe ich direkt auch gesagt das ich sehr viele KM fahre und ich habe bis jetzt alle meine Reifen da geholt, und bisher war ich mit dem Service auch zufrieden. Mal sehen ich habe Montag ein Termin da wollen sich die Jungs die Räder anschauen!

    • Das ist wirklich für 15-18' KM ein sehr hoher Reifenverschleis.
      Ich habe vorletzte Saison mal genau gemessen. Bin ca. 18' KM mit den Sommerschlappen gefahren.
      Auf der Vorderachse hatte ich 225/40R18 Conti SC 2 und habe ca. 2,1 - 2,5 mm Verschleiß gehabt.
      Luftdruck war bei ca. 2,6 BAR (2,4 BAR von VW empfohlen).

    • Wann hast du den Golf nach der Tieferkegung vermessen lassen.
      Auch ein neues Fahrwerk setzt sich noch und sollte nach 2-3 Jahren nochmals vermessen werden.
      Hab ich bei meinem auch gemacht.Ich merkte anfangs des Jahres dass mein Golf bei Geradeausfahrt nach links zog.Als ich ihn letzte Woche vermessen hab,hatte ich vo. li. sehr hohe Vorspurwerte.Auch die Spur der HA war draußen.Aber nur minimal.

      Gruß Dennis

    • Hm.. Spureinstellung würde ich immer erst eine Woche später ansetzen, da dein Fahrwerk sich in der ersten Woche nochmal am meisten setzt!

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Also Reifen werden eingeschickt und ich habe die zusage vom Chef das die Reifen definitiv egal wie es mit dem Hersteller ausgeht ersetzt werden!
      Also ist das abwarten nur noch nebensächlich was da Continental sagt!
      :D:D:D:D Bin ich froh!

    • Phoenixoffire schrieb:

      Hm.. Spureinstellung würde ich immer erst eine Woche später ansetzen, da dein Fahrwerk sich in der ersten Woche nochmal am meisten setzt!

      8o8o Das stimmt so nicht ganz.Nach einem Fahrwerksumbau,muss/sollte umgehend vermessen werden.Das setzen eines Fahrwerks,egal ob Serien oder Sportfahrwerk fängt erst nach ein paar tausend Kilometer an.

      nasenlackierer84 schrieb:


      Also Reifen werden eingeschickt und ich habe die zusage vom Chef das die Reifen definitiv egal wie es mit dem Hersteller ausgeht ersetzt werden!
      Also ist das abwarten nur noch nebensächlich was da Continental sagt!
      :D:D:D:D Bin ich froh!


      Die sollen dir aber sagen,warum der Verschleiß so hoch war. ;)

      Gruß Dennis