Sehr leichte Felgen / Performance Frage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Sehr leichte Felgen / Performance Frage

      Ich wollte mal wissen welche Felgen so die leichtesten sind die es momentan so auf dem Markt gibt?

      Bis jetzt ist die leichteste Felge die ich finden konnte die OZ Ultraleggera, die mir auch sehr gut gefällt,
      jedoch nicht wirklich billig ist.

      Desweiteren würde ich gerne wissen ob für die optimale Fahrleistung beim GTI 18 Zoll oder 19 Zoll besser sind.
      Ich denke eigendlich, dass 18ner besser wären weil sie dann ja, unter anderem, nochmal ein Stück leichter sind, oder?
      Auch bieten sie bei harten Schlägen noch ein wenig mehr Dämpfung und falls man wirklich mal einen
      Boardstein hart mitnimmt ist eine 18 zoll Felge auch schneller ersetzt als eine 19 zoll Felge.
      Jedoch sehen 19 zoll einfach viel besser aus..... =D

      Was ist eure Meinung?

      Besten Gruß

      Stefan

    • ....wenn du die Felgen legal fahren willst bleibt dir nur OZ,BBS und die ATS DTM Felgen. Es gibt natürlich noch leichtere Felgen die haben aber keine Straßenzulassung und sind nur für den Motorsport z.B. Copomotive oder Sparco Felgen. Und wenn es dir um die Fahrdynamik geht sind 18 Zoller für den Golf 5 die beste Wahl. Wenn du aber schon mit Bordsteinschäden rechnest ;( hollst du dir lieber 16 Stahlfelgen zum üben. :D Gruss

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .
    • Also die Ultra is schon ne echt geile felge vom gewicht her..

      aber OZ hat da noch ne steigerung zu -> OZ Alleggerita dies nochmal n kilo leichter als die Ultra aber halt auch noch ne schüppe teurer..



      Du wirst nirgentwo ne felge finden die gewichtsmäßig wie die ultra ist aber nurn drittel kostet
      der preis steckt ganzeinfach im material, der entwicklung, der festigkeit usw.

      Quallität hat nunmal eben ihren preis!




      Nur ganz erlich, wenn du sonst nichts am auto machen willst bzw gemacht hast leistungstechnisch dann wirst du einfach den unterschied von ner 13kg felge auf ne 7kg felge nicht merken

      Ich glaub du gehst da mit ner etwas überzogenen erwartung dran das du meinst wenn die ultras drauf sind die kiste hat 10ps mehr und dreht im gesammten drehzahlband sauberer hoch..

      Leichte performance ausgelegte felgen sind mehr son tüpfelchen auf dem i nur wenn du dir die felgen kaufen willst um das auto schneller zu machen dann sollteste vllt lieber erstmal motortechnische umbauten vornehmen...

    • Das mit den 18 Zoll Felgen und der besten Performance würde ich jetzt mal in Frage stellen, weil der Golf 5 TDI Cup dens mal gab da waren alle Fahrzeuge auf 17 Zoll unterwegs ...

      Wenn du leichte Felgen suchst kann ich auch noch die Wiechers SP 01 in 8x18 Zoll empfehlen, die sind sehr leicht... ich selber hab auch aktuell die ATS-DTM Competition drauf welche beim Hersteller auch als "Leichtgewicht" benannt werden :)

    • Also die Ultra is schon mit die leichteste Felge, die ohne Bearbeitung super drauf passt.

      Jedoch kommt es auch auf deine Performance an.
      Wenn du auf Rennstrecken willst, dann würde ich ganz klar zu 17" raten, da die nochmal ein Stück leichter sind.

      Als Alternative zu den Ultra's gibt es halt noch die ATS, Motec usw.... jedoch alles in ET35.

      Nächstes Jahr wirds da noch ein paar Alternativen geben.

      Gruß Thomas
    • Danke für euer feedback!

      @ hani: Neee Übung stimmt schon... hab schon 18er im gleichen Preissegment wie die von oz gefahren und
      auch sonst in meinen 3 1/2 Jahren Führerschein noch keinen Boardstein berührt;)
      Jedoch einmal ist halt immer das erste mal.... Musste ich bein skateboard downhill am Freitag schmerzlich festellen =D
      Auch nach knapp 10 Jahre Erfahrung sollte man doch bei bestimmten Geschwindigkeiten Schoner tragen (60km/h)...

      @ Kohlschnake: Doch es soll schon in Richtung Leistung gehen (d.h. 200kw +), jedoch kommt Zeit kommt Geld...
      Das soll ja auch alles erst nächstes Jahr realisiert werden. Ich will nur in der Zeit wo ich noch Geld
      spare ein wirklich gutes Konzept aufstellen damit ich alles sicher hab wenn es dann losgeht.
      Jedoch wird es echt teuer mit Motorteilen, AGA, Reifen und Felgen, Bremse, Fahrwerk etc. ...
      Ach und das Qualität ihren Preis hat ist mir bewusst, jedoch fragen kostet ja nix ;)

      @ COgar: Danke für die Tips bei dir weiß ich, dass du von Rennstrecke was verstehst ;)


      @ black flow: Ich werde sicher mal einen Blick auf die Felge werfen tendiere aber zu der ultraleggera von oz.

      Freue mich sehr über jeden input!

      Besten Gruß

      Stefan

    • Mich würde ja einmal interessieren wann das Frauenhofer Institut Darmstadt die Kunststofffelgen auf den Markt bringt.
      Die sollen ein Gewicht von 2,5Kilo haben.
      Da wäre mal eine richtige alternative.

      Aber die OZ sind schon einmal ein Anfang!

    • ...Kunststofffelgen werden zwar immer Erprobt aber im freien Handel ist von denen nichts zufinden. Ein Grund ist ganz klar der hohe Preis und solche Felgen werden dann auch erstmal der Oberklasse bzw dem Motorsport vorbehalten sein. Die technologischen Vorrausetzungen sind aber da. Gruss

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .
    • Wird aber mal der Riesenhit werden und wenn das richtge Verfahren dafür da ist wirds auch endlich billiger werden.
      Wir haben an unserem Rennwagen Carbonfelgen drauf die bei 13 Zoll nur 800 Gramm wiegen. Und den Unterschied zu unserer vorherigen Felge die auch schon aus Carbon und Magnesium bestand merkt man, obwohls nicht mal ein Kilo Unterschied ist.
      Der Faktor Felge/Reifen ist einfach dahingehend nicht vernachlässigbar, dass sie die rotierenden Teile sind, die Performance auf die Straße bringen...
      Und ob deine Antriebswelle mit 8kg pro Rad oder nur 6 kg hantieren muss macht sich schon bemerkbar, da du durch eine leichtere Felge ein niedrigere Massenträgheit aufweist

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans