Unfall eines Golf V / Versicherung /

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Unfall eines Golf V / Versicherung /

      Hallo Gemeinde, mein Kumpel hatte mit seinen Golf V einen kleinen Unfall, nun muss seine Front rechts lackiert werden sowie sein Clean-Grill ( Nicht Original )
      Nun stellt er sich die Frage da ein Clips bei dem Grill gebrochen ist, ob er den Grill bezahlt bekommt von Versicherung. Wir wissen es beide nicht genau weil
      es eben kein Originalteil ist ?

    • also eigentlich, bewertet die Versicherung nicht wie ein auto mal war, sondern wie es zum Zeitpunkt des Unfalles war.
      D.h. egal was für diverse Umbauten gemacht wurden, die Versicherung muss das zahlen wie es ist. Kannst dein Freund denn noch nachweisen um was es sich fürn Clean Grill handelt?

      gruß

    • Passenderweise arbeite ich bei ner Versicherung ^^.. es kommt immer auf die höhe des Schadens an.. wenn ein unabhängiger Gutachter eine humanse Summe verteilt wird einfach bezahlt..wenns doch erstaunlich hoch ist, kann die Versicherung auch mal nachgucken.. und wenn sie sehen, dass er umgebaut hat.. ja.. dann kanns unterschiedlich sein.. die eine sagt "ach soo..deswgen etwas teurer" .. die andere kann sogar dann sagen "sie haben uns nicht mitgeteilt, dass der Wert ihres Fahrzeugs gestiegen ist" und versuchen sich so frei zu machen vom Schaden. Aber da es anscheinend kleiner Schaden ist, würd ich mir da nicht so die gedanken machen.. ich werd mein Auto auch ändern, ohne was zu sagen.

    • Funmachine schrieb:

      Passenderweise arbeite ich bei ner Versicherung ^^.. es kommt immer auf die höhe des Schadens an.. wenn ein unabhängiger Gutachter eine humanse Summe verteilt wird einfach bezahlt..wenns doch erstaunlich hoch ist, kann die Versicherung auch mal nachgucken.. und wenn sie sehen, dass er umgebaut hat.. ja.. dann kanns unterschiedlich sein.. die eine sagt "ach soo..deswgen etwas teurer" .. die andere kann sogar dann sagen "sie haben uns nicht mitgeteilt, dass der Wert ihres Fahrzeugs gestiegen ist" und versuchen sich so frei zu machen vom Schaden. Aber da es anscheinend kleiner Schaden ist, würd ich mir da nicht so die gedanken machen.. ich werd mein Auto auch ändern, ohne was zu sagen.


      Umbauten,"sollte" man ja seiner Versicherung melden!?

      Damals,als ich frisch ausgelernt habe,hatten wir einen Golf 2 Frontschaden.Der Golf war brutal tiefergelegt,vollverspoilert mit GFK und eine Sonderlackierung.Der Gutachter,der das Fahrzeug besichtigt hat,hat in dem Fall nur den Serienzustand ermittelt.Die Versicherung hat also die Stoßstange und die Lackierung nicht bezahlt.

      Oder sieht es heut zutage anderst aus?Bin gerade nicht mehr Up to Date,da wir sollche Fälle,im Moment nicht mehr haben ;) .

      Gruß Dennis

    • naja das problem ist viel eher, dass viele versicherungen es immer auf ihre art und weise machen... es kann hilfreich sein, neue teile zu melden, dass die so mitversichert sind und somit auch bezahlt werden.. mehrere machen es einfach so, dass sie das auto in den "pool" werfen und den wert erstmal ermitteln indem sie sehen wieviele leute für wieviel es kaufen würden. deswegen hatt ich einen unabhängigen gutachter.. die sind kulanter. bei versicherung würd ich mich nicht festlegen. meine (debeka) ist bis zu nem gewissen betrag kulant.. bei großem schaden wird genauer nachgeschaut.

    • Grundsätzlich gilt eigentlich, wenn gewisse Anbau/Zusatzausstattungsteile nachgerüstet werden, die teuerer sind als im Originalzustand, sollten diese bei der Versicherung gemeldet werden, da diese sonst im Schadensfall nur den Serienzustand bezahlt. Wenn man einen Umbau meldet, wird dadruch der Fahrzeugwert angehoben, dadurch aber auch der Versicherungsbeitrag. Aber auch hier gibt es die Devise "Was einer nicht Weiß, macht einen nicht Heiß" ^^;)

      Lieber Leser, Ich schreibe jetzt bis Ende des Monats mit reduziertem Denkvermögen, da die Volumengrenze meines Gehirns erreicht ist.