Demontage Spurplatten, ahhhhhhhh :(

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Demontage Spurplatten, ahhhhhhhh :(

      Moin

      Ich habe an der Hinterachse pro Seite 10 mm Spurplatten von H&R verbaut. Die waren nun seit ca. Mai drauf und ich wollte sie nun Demontieren da ich auf Winterreifen wechseln möchte. Auf den Spurplatten steht ja drauf das sie nicht in Verbindung mit Stahlfelgen geeignet sind.

      Leider habe ich nun das Problem das die Platten bombenfest auf der Radnarbe sitzen. Sie bewegen sich kein Stück. Habe schon mal versucht vorsichtig mit einem Stück Holz und einem Hammer rundherum leichte Schläge anzusetzen, oder mit einem flachen Schraubendreher in den Spalt zwischen Narbe und Platte zu kommen. Alles ohne Erfolg.

      Was soll ich nun machen, hat noch jemand einen Rat?

      hypuh

      Gruß Christian,

      Golf 7 GTI Performance - tornadorot - DSG - Panoramadach - Xenon mit LED TFL - Discover Pro - Dynaudio Excite - KESSY - Diebstahlwarnanlage - Dynamic Light Assist - Lane Assist - ACC - Frontassist - Licht- & Sichtpaket - Parklenkassistent - Rückfahrkamera - LED Nebelscheinwerfer - Spiegelpaket - Alcantara/Teilleder - Seiten- & Heckscheibe 65% getönt - Fahrprofilauswahl - Verkehrszeichenerkennung - Sprachbedienung - Proaktives Innensassenschutzsystem
      VCDS Codierungen / Fehler auslesen Raum Hamburg --> PN oder ICQ
      Vorstellung meines alten Golf 6 GTI Adidas
      Vorstellung meines alten Golf 5 Goal
    • hi,

      da ich in einer kfz werkstatt arbeite bei vw kenne ich diese probleme nur zu gut. ich regel das immer so erst kräftig mit WD 40 (karamba) oder sonst einem rostlöser einsprühen einwirken lassen und immer wieder mit einem flachen schraubendreher an verschiedenen stellen rundherum herausheben das funktioniert früher oder später kann ein wenig dauern aber geht schon....aber ich fahre auch im winter mit spurplatten und stahlfelgen hatte eigtl nie probleme

      mfg michi

    • das hatte ich im ersten jahr auch gehabt das die spurplatten nicht runter gehen. ich hab sie mit einem weichen schonhammer von hinten schräg angehaun solange bis ich einen kleinen spalt hatte und dann mit einem breiten schraubenzieher runter gehebelt. ging einwandfrei, dauert nur ein wenig.

      dem ganzen kannst du vorbeugen wenn du auf die spurvebreiterungsplatte "montagespray" machst also auf der seite wo diese an der radnabe steckt. das montagespray ist zwar nicht das günstigste aber wir haben schon viel in der firma getestet, bis jetzt ist es das beste produkt das wir hatten. das kannst du dann auch verwenden wenn du die winterreifen drauf machst schützt top vor rost und anbacken der felgen.

    • @Michi16V
      genau, und da in dem gutachten steht nicht mit stahlfelgen bist du im falle eines unfalls der blöde. du als kfz mann vom fach solltest eigentlich schlauer sein!

      @GolfV-09
      kenne welche die das gleich von kupferpaste behaupten. geht auch einwandfrei wieder ab.

      @hypuh
      bock die karre hoch, mach mal die schrauben der spurverbreiterung zur achse raus, und montier mal die felge auf der spurverbreiterung.
      dann kannst du an der felge kippen, drücken und ziehen ... durch die bessere hebelwirkung sollte das auch funktionieren.

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • Moin

      Danke für die Tipps. Im Frühjahr werde ich aufjedenfall irgendwas zwischen Platte und Radnarbe auftragen, das ist schonmal klar :)

      @ Feldi

      Das geht bei den 10mm Platten leider nicht da sie keine Gewinde haben. Der Reifen wird einfach mit längeren Radschrauben befestigt die durch die Platten durchgesteckt werden.

      Für weitere Tipps bin ich sehr dankbar. Werde das dann morgen (falls es mal wieder trocken ist) alles mal ausprobieren.

      hypuh

      Gruß Christian,

      Golf 7 GTI Performance - tornadorot - DSG - Panoramadach - Xenon mit LED TFL - Discover Pro - Dynaudio Excite - KESSY - Diebstahlwarnanlage - Dynamic Light Assist - Lane Assist - ACC - Frontassist - Licht- & Sichtpaket - Parklenkassistent - Rückfahrkamera - LED Nebelscheinwerfer - Spiegelpaket - Alcantara/Teilleder - Seiten- & Heckscheibe 65% getönt - Fahrprofilauswahl - Verkehrszeichenerkennung - Sprachbedienung - Proaktives Innensassenschutzsystem
      VCDS Codierungen / Fehler auslesen Raum Hamburg --> PN oder ICQ
      Vorstellung meines alten Golf 6 GTI Adidas
      Vorstellung meines alten Golf 5 Goal
    • Dann wirklich mit WD40 zwischen Nabe und Spurplatte einwirken lassen und dann mit nem Gummi bzw Kunststoffhammer draufklopfen.

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • Hatte das gleiche Problem mit meinen 10er Spurplatten, jedoch immer auf der VA.

      Zwei Möglichkeiten.

      1) Dünnen Schlitzschraubenzieher leicht in den Schlitz dazwischen reinhämmern. Gibt leichte Spuren, sollte aber nichts weltbewegendes sein.

      2) Das ist etwas Pfusch, klappt aber. Rad aufsetzen 2 Schrauben oder etwas anderes passendes so weit reinstecken dass sie durch die Radlöcher und bis in die Spurplatten reichen - jedoch NICHT bis in die Radnabe. Dann das Rad etwas ruckhaft drehen. Dabei wird die Spurplatte mitgezogen und lockert sich.

      Vor dem wieder montieren am besten eine dafür geeignete Paste auftragen. Haben die bei VW bei mir dann auch gemacht. Dann gehen se nächstes mal super runter.

      Greez

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • wat stellt ihr euch so mädchenhaft an? relativ dünner schlitzschraubendreher (4er, 5er, 6er) zwischen spurplatte und bremsscheibe ansetzen, und dann mim hammer abmeißeln - was soll passieren ?! vorher eben mit wd40 drüber und fertig is die kiste...

    • Kohlschnake schrieb:

      wat stellt ihr euch so mädchenhaft an? relativ dünner schlitzschraubendreher (4er, 5er, 6er) zwischen spurplatte und bremsscheibe ansetzen, und dann mim hammer abmeißeln - was soll passieren ?! vorher eben mit wd40 drüber und fertig is die kiste...


      Na das zeigst mir mal wie du zwischen Spurplatte und Bremsscheibe was rein hämmerst :D

      Was passieren kann? Dass man die Spurplatte total verhunzt ;) und evtl ebenso die Radnabenaufnahme.
      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • ja wo is das problem, bei mir schließt die spurplatte rundrum mit der radauflagefläche an der bremsscheibe ab flachen meißel oder eben den genannten schlitzschraubendreher da zwischen an setzen und draufkloppen, videos davon hab ich noch nicht gemacht, tut mir leid ;)

      was meinste mit total verhunzt ? evtl ne kleine ecke reinhauen ? und wenn, was ändert sich dann ? nen evtl vorhandenen grad kannste ja abfeilen und die entstehenden kratzer die kann man glaub ich getrost vernachlässigen oder seh ich das verkehrt ?

      sorry ich kenn das leider nur ausm derzeiten alltag inner werkstatt durch winterreifenzeit, solltest du da mehr erfahrungen haben bin ich gerne bereit mir bei dir n scheibchen abzuschneiden ;)

    • immer schön raufkloppen...damit die spurplatte nachher eine unwucht hat und man sie wegwerfen kann^^
      kein kommentar :P

      gruss martin

    • unwucht bei spurplatten ?


      hm soll man die also auch am besten vorm sommer direkt mitauswuchten?
      man ich kann hier ja echt noch was lernen, aber aufer automechanika 2010 hab ich keine einzige Auswuchtmaschiene für spurplatten gesehen.. komisch...



      WENN überhaupt dann könnte man höchstens einen schlag erzeugen, aber keine unwucht..
      ihr tut gerade so als wären die dinger festgeschweißt das ma da drauf rumballern muss wie son hornochse.. oben und unten einmal mim schraubendreher zwischen und dann lösen sich die dinger doch.. vorher mal eben einsprühen mit wd40 oder ähnlichem ist sicher nicht schädlich.. aber man brauch da doch kein staatsakt draus zu machen ?(



      so- ich geh jetz weiter spurplatten klebegewichte erfinden..

    • ich hab nichts von spurplatten auswuchten geschrieben oder?
      ich hab auch nicht geschrieben, dass wd40 schädlich ist oder?
      wenn du ein felgenschlag hast, ist dies keine unwucht unter umständen?
      merkste? ;)

      wenn man auf die spurplatten raufhaut wie ein bekloppter, kann man sie verziehen bzw material abarbeiten!!! wenn dann 5g auf einer seite fehlen! merkt man es bei einen sehr guten fahrwerk wohl....das kann sich schnell summieren! also nicht mit rohe gewalt...dass sollte jedem mit meiner antwort klar werden!

      so überspitzt wie deine antwort gerade war, ist meine auch gewesen! also locker bleiben....

      gruss martin

    • Muhahahaha wie geil!

      Dafür sind die Löcher also in den Spurplatten... wusste es doch schon immer....

      Ich lach mich weg [(bei dem gedanken wie der Kohlschnacke da grad Blutüberdruck bekommt) bin auch so] :thumbsup:

      VW-sonst-nx 8)

      Und immer schön druff haue da!