18" Felgen für 1.4 FSI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 18" Felgen für 1.4 FSI

      Hallo,

      ich wollte mir gerne Borbet LV5 7x18 oder 8x18 Felgen kaufen. Allerdings habe ich Bedenken, dass sich mein Auto dann mit der Beschleunigung sehr schwer tun wird weil er nur 90 PS hat.

    • Hey,

      ich hab den gleichen Motor wie du und habe zwar keine 18 Zöller drauf, aber 7,5x17 Felgen mit 225er Schlappen drauf. Und ich muss sagen, der Unterschied in der Beschleunigung hält sich in Grenzen wie ich finde, man merkt schon ein Unterschied, aber wirklich extrem ist das wie ich finde nicht. Also ist nicht so, dass du mit denen dann immer Vollgas geben musst um mit den Standart 15 Zöllern mithalten zu können.

      mfg

    • Oder ich mach doch nur 17 zoll felgen drauf wird bestimmt auch gut aussehen und sie sind sogar billiger. Weil mir wurde mal gesagt das man zwischen 17 und 18 zoll nochmal einen größeren unterschied merkt.

    • Hey,

      also welche Größe du drauf machen willst, solltest du dir genau überlegen, weil ich ärger mich manchmal schon, dass ich keine 18" Felgen geholt habe, kosten zwar etwas mehr und die Reifen kommen auch teurer, aber optisch sind die halt noch ne Nummer besser. Bin aber trotzdem zufrieden mit meinen Felgen, vor allem bieten sie noch einen guten Fahrkomfort.
      Hab dir mal nen Bild von meinen Fegen in 17", damit du siehst, wie die Größe an nem 5er aussieht.



      mfg

    • Ja dankeschön jetzt kann ich es mal sehen vor allem weil ich dieselbe farbe hab :thumbsup: 17" schauen schon echt gut aus aber ich denk auch das 18 nochmal einen tick besser sind. Naja hab ja noch zeit zum überlegen.

    • servus mein motorkollege ;)
      also wenn du die wahl hast fahre die 18er :thumbup:
      ganz einfach, das gewicht man nicht den großen unterschied und der Abrollumfang auch nicht direkt.
      Es kommt auf die Reifenbreite am meisten an ;)
      also wenn du 17er mit 2252er Reifen fährst wirst du genauso fahren können wie eine 18er mit 225er Reifenbreite.
      Du kannst dir aber die 18zoll Felgen mit 215x40x18 aufzeiehn, damit kannst du nochmal ein wenig gut machen.
      Dein V-verlust wirst du kaum merken ;)

    • Huhu zusammen!

      Also ich hab auch den 1.4er á 75 PS und fahre im Sommer Borbet LS 7x17 mit einer 225er Bereifung. Und ganz ehrlich, wenn man mal vernünftig überlegt, was soll sich bitte an der Beschleunigung viel ändern, bzw. was erwartest du für riesen Veränderungen!? Wahrscheinlich kommst du sogar schneller weg mit ner 225er Bereifung als jemand der nur nen 195er drauf hat, da du mehr Traktion hast. Und zum Thema Gewicht: du fährst ein Auto was ca 1,2-1,3 Tonnen wiegt und von einem 90 PS Motor im Bereich der StVZO bewegt wird, ob du da nun Felgen fährst die 8kg wiegen oder 12kg macht kaum nen Unterschied, es sei denn du fährst abends noch kurz Viertelmeile-Rennen, aber das weiß ich ja nicht ;) .
      Eine Gegenfrage an dich Blue_Lagoon: Wie stark verändert sich die durch dich subjektiv wahrgenommene Beschleunigung deines Autos, wenn du einen Beifahrer dabei hast?

      Was sich hingegen wirklich verändert sind die Abrollgeräusche! Die hängen natürlich vom Reifenhersteller auch ein wenig ab, aber großen Reifen machen halt mehr Geräusche! Außerdem sind 18 Zoll Felgen anfälliger als 17 Zöller, gerade was die Schlagfestigkeit angeht. Bei unseren Straßenzuständen ist das ja mitlerwile auch nicht mehr ganz unwichtig :S ...

      Meine eigene Meinung: wenn man ein wenig untermotorisiert ist, kann man optisch ja wenigstens was rausholen :thumbup: ...wenn man mag

    • Und zum Thema Gewicht: du fährst ein Auto was ca 1,2-1,3 Tonnen wiegt und von einem 90 PS Motor im Bereich der StVZO bewegt wird, ob du da nun Felgen fährst die 8kg wiegen oder 12kg macht kaum nen Unterschied, es sei denn du fährst abends noch kurz Viertelmeile-Rennen, aber das weiß ich ja nicht .


      Also das Gewicht der Felge ist bekanntermaßen ungefederte Masse, die man nicht einfach zum Gesamtgewicht hinzurechnen kann. Das Gewicht einer Felge hängt direkt am Antriebsstrang und da machen sich 4-5kg pro Felge sehr wohl bemerkbar, ebenso wie der höhere Abrollwiderstand von 225er Der Unterschied zwischen 17 Zoll, 18 Zoll und 19 Zoll ist nicht ganz so wichtig, hier kommt aber die Hebelkraft zum tragen, die bei einer großen Felge durch das weiter außen liegende Bett höher ist.
      Also ich würde an eurer Stelle auf eine 17 oder 18er Felge nie 225er ziehen und schon garnicht bei der PS Leistung (wenn man mit 75-90PS Traktionsprobleme hat, dann stimmt an der Fahrweise etwas nicht).
      Ich fahre auf meinem TSI 19" mit 225er Felge und ich werde beim nächsten Reifenwechsel wohl auch auf 215er gehen. Einen Unterschied zwischen den 15" im Winter und den 19" im Sommer merke ich ganz deutlich.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StraightShooter ()

    • StraightShooter schrieb:

      Also das Gewicht der Felge ist bekanntermaßen ungefederte Masse, die man nicht einfach zum Gesamtgewicht hinzurechnen kann. Das Gewicht einer Felge hängt direkt am Antriebsstrang und da machen sich 4-5kg pro Felge sehr wohl bemerkbar


      Jo stimmt! Und als Faustregel sagt man 1kg ersparnis an ungefederter Masse entspricht ca. 4kg gefederter Masse. Wenn ich das hochrechne: ca. 5kg pro Rad --> 20kg ersparnis * 4 Räder = 80kg Gesamtersparnis !!! Deswegen mein Vergleich bezüglich der mitgenommenen Person.

      @StraightShooter
      in wiefern haben für dich die Hebelkräfte, die aufs Felgenbett wirken Einfluss auf die Antriebskraft?

      Wie gesagt ich fahre im Sommer 225er 17" und im winter 195er 15" und nach meinen eigenen gemachten Erfahrungen kann ich Unterschiede in der Beschleunigung nicht feststellen, die Endgeschwindigkeit ist mit den 15" geringfügig besser und ebenso sind die Abrollgeräusche geringer.