Hatte einen Unfall auf der A7 am Montag morgen bitte um Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hatte einen Unfall auf der A7 am Montag morgen bitte um Hilfe

      Hi

      Ich hatte am Montag morgen einen Unfall auf der A7, ich fuhr die
      Strecke gegen 2.00 mit ca 110 entlang ganz rechts auf der Spur, als ich
      einen Gegenstand auf der fahrbahn ausmachte. Ehe ich auf die Bremse
      treten konnte oder ausweichte, machte es laut Bumm und Auf der Fahrer
      und Beifahrerseite kam der Airbag rausgeschossen und der Gurt
      blockierte! Links aussen machte es nähe Radkasten ein Geräusch als wenn
      etwas Schleifen würde, sekunden Später fing es an funken zu fangen. Ich
      konnte nicht viel ausser den Funken erkennen da im Innenraum ein
      WEeisser Staub sich breit machte der mir auch das Atmen schwer machte.
      Ich wusste in dem mom nicht wie mir geschah und hatte nur im Kopf was
      wenn nun einer in mich reinfährt etc Ich versuchte da ich mich auf der
      Rechten Spur befand das Auto irgendwie auf den Seitenstreifen zu
      bekommen sehen konnte ich in den Bruchteil der sekunden wo das geschah
      nicht mehr viel, hatte todesangst das ein Wagen mich hinten rammen
      könnte oder der Wagen sich seitwärtsdreht und mich einer aus irgendeiner
      Position erwischen könnte. Ich hab es weis Gott wie irgendwie geschafft
      den Wagen halb auf dem Seitenstreifen zu bringen ohne das ich irgendwo
      gegen geknallt oder etwas in mich geknallt ist. War stumm vor Angst und
      konnte mich kaum regen, da hörte ich schon wie die Autos an mir vorbei
      huschten, ich stieg aus und hab mich ersteinmal übergeben müssen da ich
      ein ziemlich ekliges gefühl und einen ekligen geschmack im Hals Rachen
      breich hatte, womöglich ausgelöst durch den Schock und den seltsamen
      Pulver welches der Airbag ausgelöst hatte.



      Wie sich später herausstellte, war kein Reifen von mir geplatzt wie
      ich es erst gedacht hatte sondern ich bin in ein Stück Metall welches zu
      einem Kran gehörte (vermutlich von der Ladefläsche gefallen) gefahren.

      Nach langen hin und her telefonieren wird die Versicherung nicht für
      diesen schaden an meinem auto aufkommen da ich nur eine Teilkasko
      besitze, ich war zwar nicht schuld aber der schuldige kann ja nicht
      ausfindig gemacht werden.



      Nun steh ich da mit vermutlich nem 4 Wochen alten Golf5 :(
      welcher vermutlich ein Totalschaden ist, der Wagen befindet sich noch
      auf dem Hof wo man ihn abgeschleppt hat ausser den Fotos die ich einfüge
      weis ich net wirklich ob man ihn wieder fit bekommen kann da ich mich
      mit Autos kein stück auskenne. Ich bin Gott wirkliuch dankbar das mir
      nichts passiert ist, dieses geschehniss wünsche ich niemanden, bitte
      Leute wenn iohr das liest bedenkt selbst auf der Autobahn wo ich sowas
      nie erwartet hätte kann sowas vorkommen und schnallt euch IMMER an!



      Kann ein wer erkennen um welches Teil es sich bei dem Unfallauslöser handelt ?

      img593.imageshack.us/i/foto100.jpg/


      Hier Bilder vom Auto und dessen Zustand im moment

      img812.imageshack.us/i/foto2ev.jpg/
      img686.imageshack.us/i/foto3hd.jpg/
      img337.imageshack.us/i/foto4g.jpg/
      img547.imageshack.us/i/foto5wt.jpg/
      img403.imageshack.us/i/foto60.jpg/
      img80.imageshack.us/i/foto8ps.jpg/
      img638.imageshack.us/i/fotofd.jpg/


      Vielleicht findet sich jemand der sich einw enig auskennt und mir
      sagen kann was der wagen IN ETWA an Schaden genommen hat und ob dieser
      Reperabel ist. Danke fürs durchlesen ich weis ist ein langer text aber
      womöglich kennt sich hier jeder besser aus wie ich :) und kann mir vielleicht ein wenig helfen.



      LG euer Istahara

    • Moin,

      ich weiß zwar nicht im Detail wie dein Versicherungsschutz aussieht, aber dass die Versicherung sagt, dass sie nicht zahlt kommt mir etwas komisch vor. Ich würde das ggf. nochmal von einem Anwalt überprüfen lassen um Gewissheit zuhaben.

      Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass sich Versicherungen immer schwer tun, wenn es ums bezahlen geht und sie gerne die Unwissenheit der Kunden ausnutzen. Du kannst ja nichts dafür, dass das Teil auf der Straße lag...vergleichbar mit einem Wildunfall, wo das Wild nach Unfall flüchtet..da hört man immer die kuriosesten Geschichten. Ich würde das wirklich mal prüfen lassen, ob du wirklich keinen Schutz hast, denn falls doch Schutz besteht, dann brauchst du dir um die Reperatur keine Gedanken machen. Lass es checken.

      Grüße

      Gruß
      Stefan

    • Moin, ganz schön heftig... und wenn man mal bedenkt dass mit "nur" 110 km/h bzw. noch weniger weil du ja noch abgebremst hast... wie oft fährt man mal "nur" 110 km/h? Meistens eher schneller, denke ich...

      Aber das mit der Versicherung ist echt merkwürdig, du bist ja nich mit absicht da gegen gefahrn (in etwa: oh geil da liegt was das muss ich erwischen), wat für ein Blödsinn, die wollten dich bestimmt nur abwimmeln, klar müsste eigentlich die Firma nzw. deren Versicherung zahlen... hm bleib am ball ruf da nochma ein paar tausend ma an sollen nen Gutachter oder so schicken, hast ja das Teil da... viel glück

      VW-sonst-nix 8)

    • Ouh...das sieht natürlich übel aus. Wenns da die VA nach hinten gezogen hat, dann wird das ne teure Geschichte. :/
      Jetzt könnte man natürlich sagen, dass man den Licht- & Sichtverhältnisen angepasst fahren muss/soll und dann auch rechtzeitig auswichen könnte. Bei einem Wildunfall ist das natürlich anders, weil der "Gegenstand" plötzlich (meist seitlich) in die Fahrbahn eintritt. Interessant wäre herauszufinden von welcher Maschine und somit vlt von welcher Firma das Teil ist. Das wäre dann der Ansprechpartner für alle Kosten. Warum hast du, wenn ich fragen darf, für ein relativ neues Auto keine Vollkasko abgeschlossen? :)

      VW-sonst-nix schrieb:

      Aber das mit der Versicherung ist echt merkwürdig, du bist ja nich mit absicht da gegen gefahrn (in etwa: oh geil da liegt was das muss ich erwischen), wat für ein Blödsinn, die wollten dich bestimmt nur abwimmeln, klar müsste eigentlich die Firma nzw. deren Versicherung zahlen... hm bleib am ball ruf da nochma ein paar tausend ma an sollen nen Gutachter oder so schicken, hast ja das Teil da... viel glück. VW-sonst-nix 8)



      Ist dir das Prinzip der Versicherungen gängig ;) ? Wer würde eine Vollkasko abschließen, wenn die Teilkasko auch alles übernimmt. Eine Teilkasko deck in der Regel folgendes ab:

      * Brand oder Explosion
      * Diebstahl inklusive Einbruchteilediebstahl oder Raub
      * unmittelbare Einwirkung von Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung. Eingeschlossen sind Schäden, die dadurch verursacht werden, dass durch diese Naturgewalten Gegenstände auf oder gegen das Fahrzeug geworfen werden. Ausgeschlossen sind Schäden, die auf ein durch diese Naturgewalten veranlasstes Verhalten des Fahrers zurückzuführen sind. Die Anerkennung eines Unwetterschadens bedarf der Bestätigung durch ein Wetteramt.
      * Zusammenstoß mit Haarwild, während das Fahrzeug in Bewegung ist. Hierbei ist zu beachten, dass dies i.d.R. nur für Haarwild nach dem Bundesjagdgesetz gilt. Das Oberlandesgericht Frankfurt/Main hat z. B. entschieden, dass ein Zusammenstoß mit einem Rentier in Norwegen keinen Kaskoschaden darstellt, da Rentiere nicht unter das BJagdG fallen[1].
      * Glasbruchschäden
      * Schäden der Verkabelung durch Kurzschluss (Schmorschäden)
      * Marderbiss ohne Folgeschäden


      "(in etwa: oh geil da liegt was das muss ich erwischen)" decken wohl eher weniger Versicherungen ab...dafür wär man den Schein bei so einer Aussage wohl schnell los ;)

      Die Versicherung mit Anrufen belästigen wird nichts daran ändern, dass die Teilkasko eben für solche Fälle nicht "geeignet" ist.

      Vielleicht findet sich der Teile-Verlierer doch noch. Ich wünsch dir viel Glück dabei. Hauptsache dir is nix passiert :rolleyes:
      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Naja, dennoch denke ich dass er es von einem Rechtsbeistand mal checken lassen sollte und wenn es nur Gewissheit geht. Uns ist doch allen bekannt, dass die guten Versicherungen sich gern raus reden wollen, wenn es mal darum geht für den VN was zu machen.

      Es ist ja in der Tat so, dass er nichts dafür kann, dass dieses Teil mitten auf der Bahn lag. Zumindest würde ich die Sachlage nach allen Richtungen mal checken lassen und definitiv nicht darauf vertrauen, was mir ein Versicherungsfritze am Telefon sagt.

      Ich habe da schon kuriosesten Erfahrungen machen dürfen.

      Also auf jeden Fall von einem Anwalt mal prüfen lassen, ob nicht doch Versicherungsschutz besteht.

      Stefan

      Gruß
      Stefan

    • Das is echt heftig un du kannst froh sein, dass nit mehr passiert ist.


      So wie es aussieht, scheint der Schaden doch ziemlich hoch zu werden. Vermutlich wird die Achse was abbekommen haben.

      Das mit dem Versicherungsschutz is so wie es die meisten schon geschrieben haben.
      Die Teilkasko deckt dies nicht ab. Daher empfiehlt es sich immer bei einem gewissen Wert eine Vollkasko abzuschliessen.

      Um sicher zu gehen, kannst du es nochmals von einem Anwalt prüfen lassen, jedoch würde ich dir da keine Hoffnung machen.

      Gruß Thomas
    • istahara schrieb:








      Kann ein wer erkennen um welches Teil es sich bei dem Unfallauslöser handelt ?

      img593.imageshack.us/i/foto100.jpg/




      Hi,
      ist schon übel was da passiert ist, sei froh das DIR nix passiert ist.

      Check den fall mal mit deinem Anwalt zusammen.

      Ist das obere Teil auf dem Bild deinem Auto zugehörig?
      Das untere sieht aus wie das untere Teil eines Stützfußes vom Kran.

      Mach doch Anzeige gegen unbekannt, evtl. Zahl deine Versicherung in Vorkasse und versucht sich das Geld beim Verursacher (der der die Ladung verloren hat) wiederzuholen.

      Viel Erfolg
      Verkaufe "Nagelneue" Bentley 2tlg. 9x19" et41 incl. neuwertigen Reifen

      verkauft
    • Selbst nochmal richtig Glück gehabt würd ich sagen, fürs Auto wars natürlich nicht so toll.

      Das mit dem Versicherungsschutz is so wie es die meisten schon geschrieben haben.
      Die Teilkasko deckt dies nicht ab. Daher empfiehlt es sich immer bei einem gewissen Wert eine Vollkasko abzuschliessen.


      Genau so siehts aus, es ist nun mal ein Vollkaskoschaden, wenn sich der Teileverlierer nicht finden lässt, auch wenn Du nichts dafür kannst, aber ich glaube es fährt auch niemand absichtlich gegen einen Baum, also Hindernis ist Hindernis, und da ist in der TK eben nur der Wildunfall gedeckt.
      Wenn Du nen guten Vermittler hast, wird der sich noch für ne Kulanzleistung einsetzen, aber wie Cougar schon sagte würde ich mir auch keine Hoffnungen machen.

      Mach doch Anzeige gegen unbekannt, evtl. Zahl deine Versicherung in Vorkasse und versucht sich das Geld beim Verursacher (der der die Ladung verloren hat) wiederzuholen.


      Im Normalfall geht die Versicherung auch bei solchen Fällen nur bei VK in Vorleistung. Da die TK vom Unfall nicht betroffen wird geht auch keiner in Vorleistung.
      Grüße Matthias :thumbup:

      VCDS (VAGCom), Fehlerspeicher auslesen --> PN[/align]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Supermatthias ()

    • ....das ist kein Teilkaskoschaden !! Das wird dir auch jeder Anwalt sagen. Wenn du den Unfallverursacher nicht ausfindig machst, bleibst du auf den Kosten sitzen. Gruss

      Sorry: Der über mir war schneller ! :thumbup:

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .
    • Hallo, erst einmal gut das dir nichts passiert ist. Habe gerade mit einem Versicherungsvertreter gesprochen den ich sehr gut kenne. muss den anderen leider recht geben, leider ist es so das bei solchen schäden nur die vollkasko zahlen muss, bei fahrerflucht und solchen geschichten zahlt die tk leider nicht. tut mir leid für dich.

      gruß basti

    • Hallo liebe Leute, ersteinmal vielen Dank das ihr euch die Zeit genommen habt euch das alles durchzulesen.

      Ich habe heute mit der Polizei telefoniert welche den Unfall
      aufgenommen hat, die meinten das sich bisher keiner gemeldet habe und
      keinerlei Beweise vorliegen die die Versicherung dazu bekommen könnten
      mir den Schaden zu zahlen. Er meinte aber auch das sich in keinem Fall
      jemals wer meldet falls sowas passiert, die Leute geben die dinge monate
      später als "gestohlen" bei der versichung an und bekommen dann das Geld
      erstattet. Als ich das gehört habe dachte ich ich höre nicht mehr
      richtig!!!



      Die Versicherung stellt sich komplett quer, die haben mir klip und
      klar gesagt selbst wenn sie nicht schuld waren, wir zahlen keinen cent,
      für sowas gibt es eine Vollkasko, ich hatte aber nur eine Teilkaskasko
      und Haftpflicht :(.



      Der Wagen war ein 2005 Golf 5 TDI welchen ich vor 4 Wochen ca für 12400
      gekauft habe vollausgestattet und wenig kilometer gelaufen alles
      Scheckheftgepflegt :( hat 6 Monate gedauert so einen Wagen zu finden.



      Hab eure Fotos gesehen und bin echt froh das ihr heute alle in der
      Lage seid hier mit mir zu schreiben, das ist die hauptsache, aber es ist
      natürlich auch der Finnazielle Scaden auf dem ein jemand wie ich nun
      erstmal sitze und naja nicht weis was ich amchen soll :( Werde mal den link checken der mir geschickt wurde verkehrsopferhilfe.de/ und bin ihn dafür sehr dankbar, werde veruschen das man mir dort vielleicht helfen kann.



      Die Airbags sind sau teuer, hab vorhin mal bei ebay gechaut und da
      kommt ein gebrauchtes Lenkrad mit Airbag wesentlich günstiger als wenn
      man nur das Airbag neu kauft. Armaturenbrett bekommt man auch schon
      gebraucht aber naja alles in allem mit Gurt wird um die 1250 euro kosten
      OHNE EINBAU nur teile :(

      Dann der ganze andere Kram an der Karosserie bestimmt nochmal
      genausoviel und dann der Einbau der ganzen dinge, das wird kein
      Zuckerschlecken. Wenn man bedenkt das man keine Schuld trägt ist das
      echt ein Dampfhammer.



      Der Wagen steht nun in Hamburg auf einem Abschlepphof, nun an alle von euch.

      Kennt ihr einen günstigen Sammeltransport welcher den Wagen nach Bonn
      bringen könnte ? Der Adac möchte dafür 350 Euro aber ich habe nun
      mehrfach gehört es geht auch günstiger, dauert aber dann bis zu 2 Wochen
      bis der Wagen hier ist weil halt Sammeltransport. Falls jemand wen weis
      bitte melden bin für jeden Tip dankbar!



      Wenn der Wagen hier ist werd ich ihn mal auf ne Bühne fahren lassen
      und schauen was denn nun alles hinüber ist und dann hier posten. Hab
      schon total angst vor dem moment wenn es heisst also das ist hinüber.



      Werde jetzt mal den Link anschreiben und gucken ob man mir dort
      helfen kann, das wäre natürlich super wnen die einen Teil der kosten
      übernehmen würden. Aber bei meinem Glück rechne ich erstmal mit dem
      schlimmsten dann ist die enttäuschung nicht gross :)
      hauptsache mir gehts gut und sowohl ihr und ich haben daraus gelernt
      und sind nun noch aufmerksamer, ich hoffe mein Threat hat ein paar
      Leuten gezeigt wie schnell sowas passieren kann, seid vorsichtig ich
      halte euch auf den laufenden, wäre toll wenn der threat nicht
      verschweindet.



      lg euer istahara

    • Ok, stimmt habt recht, war wohl noch zu früh für mich, die anderen haben recht kam mir dann auch fast danach in den Sinn...

      Sorry für falsche Infos bzw. Vorschläge aller VW-sonst-nix 8)

    • Wenn du beim Adac Mitglied bist kostet dich der Transport gar nichts.
      Das weiß ich daher da mein Auto letztes Jahr in Österreich liegen geblieben ist ( Getriebeschaden) und dort zu VW nach Österreich abgeschleppt wurde und dann nach Deutschland zu einem VW Händler meiner Wahl ( beides war der ADAC). Dies hat gar nichts gekostet.
      Ansonsten kann ich dir leider nicht weiter helfen.
      Achso die hat ca. eine Woche gedauert.
      Aber lieber eine Woche warten als sonst wie viel dafür zu bezahlen.
      Liebe Grüße

      istahara schrieb:

      Kennt ihr einen günstigen Sammeltransport welcher den Wagen nach Bonn
      bringen könnte ? Der Adac möchte dafür 350 Euro aber ich habe nun
      mehrfach gehört es geht auch günstiger, dauert aber dann bis zu 2 Wochen
      bis der Wagen hier ist weil halt Sammeltransport. Falls jemand wen weis
      bitte melden bin für jeden Tip dankbar!
    • Grad wenn du da lange gesucht hast für den Wagen und der echt "toll" ist ...und bei dem Preis...da kann man schon noch Vollkasko machen. Die Sache ist halt die, hat man nen selbstverschuldeten Totalschaden, haste von den 12 oder 13.000 Euro noch Schrottwert 1-2k z.b. Die andern x-Tausend gehen flöten. Dafür würd ich lieber mal 3-4 Jahre noch Vollkasko zahlen. Wenn das 200-300€ mehr sind im Jahr (natürlich abhängig von den %), dann lohnt sich das find ich immer noch.
      Aber wie heißt es so schön ... "hinterher ist man immer schlauer".
      Alles Gute.


      2.o tdi

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Könntest Du nicht über einen Anwalt die die OBU (On Board Unit)-Daten des Autobahnabschnitts anfordern. Du weißt ja relativ genau wo und wann es war. Da es sich hierbei um einen erheblichen Schaden handelt, sollte das wohl möglich sein. Ich würde als Zeitrahmen ca.8-10 Stunden von 2 Uhr zurück angeben, da im Hellen mit Sicherheit jemand die Polizei informiert hätte. Und in deisem Zeitrahmen würde ich gezielt nach einem Abschleppwagen, Schwertransporter mit Kran usw. suchen, bzw. die entsprechenden Unternehmensnamen kontrollieren lassen, ob da sowas dabei ist. In unserem derzeitigen Kontrollstaat sollte das möglich sein, da ja mit den Daten Geld in die Stattskasse fließt und somit die Daten gespeichert werden müssen.

      Wäre vielleicht auch noch eine Möglichkeit, da das Teil so aussieht, als das es mindestens zu einem LKW gehört und nicht am Lieferwagen hängt (Kranfuß) !

      Mfg Ultrakurz