Die Polizei - Auch dein Vorbild?!?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
  • Die Polizei - Auch dein Vorbild?!?

    Servus Leute,

    der Schuh drückt mir schon länger und daher wollte ich mal wissen wie das bei euch so aussieht. Es geht um folgendes:

    Was für erfahrungen habt ihr mit der Polizei im Straßenverkehr gemacht? Ich will hier jetzt wirklich keine Hetzpropaganda und aus der Nase gezogene Geschichten. Es geht hier auch nicht nur um Polizisten im Einsatz, sondern auch ihr Verhalten Privat. Ich zumindest finde das wenn schon jemand mit großer Brust sagt das er Polizist ist, dann sollten doch gerade diese sich an die Regeln im Straßenverkehr halten oder?

    Die Polizei soll auch als Vorbildfunktion in Deutschland dienen. Doch tut sie dies noch? Ich bin gespannt was ich von euch so zu Lesen bekomme.



    Ich selbst fange aber erst mal an:

    1. Ich fahre mit meinem Tiefergelegten Golf durch ein Baustelle in der 80 erlaubt ist. Tempomat ist auf knapp unter 90km/h gestellt. Eine Zivilstreife kommt von hinten an hinter einem 5er BMW welcher geschätzte 120km/h drauf hat. Fahren an mir vorbei, lassen sich dann zurückfallen hinter mich. Keine 10Sekunden später fährt ein kleiner Opel Corsa mit ca. der gleichen Geschwindigkeit wie der BMW direkt an mir vorbei. Die Zivilstreife schert wieder hinter mir aus. Aber nein! Nicht der Opel Corsa der viel zu schnell fährt oder die mittlerweile noch 3 anderen werden rausgezogen. Ich werde rausgezogen obwohl ich mich ganz Vorschriftsgemäß Verhalten habe. Eine Sauerrei. Diskussion mit der Polizei war da ja vorprogrammiert!

    2. Mein Nachbar der Polizist

    Bei uns wurde in der Straße Bauarbeiten durchgeführt. Auf der Straßenseite Absolutes Halteverbot. Aber das juckt Herrn Nachbar nen feuchten Dreck. Stellt seinen Öl-leckenden 7er BMW einach hin und behindert dadurch Bauarbeiten. Das schlimme an der Aktion, Herr Nachbar hat ne EInfahrt in die er sich stellen kann. Schade das die Bauarbeiter nicht die Polizei angerufen haben und ihn haben abschleppen lassen sondern halt erstmal weiter hinten weitergemacht haben. Als die Bauarbeiter erfahren haben das der Kerl beim Blau-Weißen Partybus arbeitet wollten diese das nicht glauben und haben sich nur an den Kopf gelangt.

    2.1

    Dem Herrn Nachbar ist es auch nicht geläufig das man In Fahrtrichtung parkt. Er Parkt regelmäßig gegen die Fahrtrichtung (nicht vergessen er hat eine Einfahrt!) - zu meinem Ärgerniss auch noch immer direkt vor meinem Haus!

    2.2

    Als würde es nicht reichen das er gegen die Fahrtrichtung parkt stellt er sich mit seiner Karre so weit auf den Bordstein das an ein vorbeilaufen auf dem Gehweg nicht mehr zu denken ist. Das macht er ab und an auch mal vor seinem Haus...wenn er dort denn mal parkt.

    So genug des guten. Ich bin der Meinung das dieser Mann eine richtig gute Vorbildsfunktion hat.

    So und jetzt ihr!

  • Das war Anfang diesen Jahres.
    Ich fahre durch die Stadt weil ich nach Hause wollte.
    Jedes zweite ("normale") Auto hatte Standlicht an.
    Es war am Tage und meine Angel Eyes konnte man wirklich kaum erkennen,
    im Gegensatz zu den anderen Autos die mit Standlicht fuhren.
    Tja, jetzt ratet ihr mal wen die Schnittlauchbande rausgezogen hat? :thumbdown:
    Und die haben natürlich keine anderen Autos mit Standlicht fahren sehen :cursing:
    Aber naja, da müssen "wir" wohl durch :thumbdown:

  • @ AXR : da musste durch, bzw wenn dein Nachbar dich dermaßen aufregt, rufst einfach jedesmal das Ordnungsamt an und meldest den Fall. Hier in Mainz sind die "netten" Leute der Verkehrsüberwachung immer schnell da, wenns was zu kassieren gibt.. wenn ich denjenigen mal erwische der hier bei uns in der Straße immer bei denen anruft und die mich dann aufschreiben.. naja ... der kann sich warm anziehn :)

  • Geht noch Lustiger ;) kennen bestimmt einige...habe die S6 LED leuchten am Stoßi...war an dem Tag wohl ein Verkehrs Razia....naja wurde eingewingt...der Polizist der mich einwunkte sagte durchs Funk und mir in dem moment auch Nebelscheinwerfer aus machen :D
    Das Problem ist allgemein meines erachtens her das wenn einer aufällt egal wie dann wird er so oder so angehalten egal wie der andere daneben oder davor fährt...manchmal glaube ich die machen Gesichts kontrolle und halten die Personen dem entsprechend an lol

  • is hier in italien nicht anders...

    ich fahr mit meinem gti ne bekannte bergstraße... so dann kommt ein tunnel wo ich dahinters öfter die carabinieri hab stehen sehen.. so ich schön langsam genau 70 durchs tunnel... auf einma überhohlt mich innen im tunnel in der kurve in 1er gti^^...

    nachn tunnel stehen dann die freunde und wem halten sie auf? mich xDD

  • Das sind Menschen wie alle anderen auch und, haben Macken und machen Fehler wie du und ich. Wenn jemand oefters unangenehmen Kontakt mit der Rennleitung hat, sollte er sich mal fragen, ob das nicht vielleicht an ihm selbst und seinem Verhalten liegt. Da muss man kein Feindbild pflegen.

  • AXR-Deluxe schrieb:

    Ich werde rausgezogen obwohl ich mich ganz Vorschriftsgemäß Verhalten habe.

    öhm merkste was:

    AXR-Deluxe schrieb:

    1. Ich fahre mit meinem Tiefergelegten Golf durch ein Baustelle in der 80 erlaubt ist. Tempomat ist auf knapp unter 90km/h gestellt.

    und bevor man mit dem Finger auf Andere zeigt immer erst an die eigene Nase fassen. Sie hatten Dich wahrscheinlich bereits eingemessen und daher warst Du vorrangig dran. Wenn dort ein Schild 80hm/h steht heißt das nicht "80km/h erlaubt plus bissel drüber", sondern maximal 80 km/h.. stell das Tempomat auf 80 und sie nehmen beim nächsten mal den corsa. :P

    zum Thema Nachbar... Auch Polizisten sind Menschen... vielleicht weiß er es gar nicht mit dem Parken... Für Parkvergehen ist nicht die Polizei sondern das Ordnungsamt zuständig. Sprech Ihn doch einfach mal nett drauf an; und wenn dann nichts passiert halt mal ab und zu beim Ordnungsamt anrufen.

    Gruß Kaufi,
    meinGOLF.de Moderator

  • Bansi schrieb:

    Das war Anfang diesen Jahres.
    Ich fahre durch die Stadt weil ich nach Hause wollte.
    Jedes zweite ("normale") Auto hatte Standlicht an.
    Es war am Tage und meine Angel Eyes konnte man wirklich kaum erkennen,
    im Gegensatz zu den anderen Autos die mit Standlicht fuhren.
    Tja, jetzt ratet ihr mal wen die Schnittlauchbande rausgezogen hat?
    Und die haben natürlich keine anderen Autos mit Standlicht fahren sehen
    Aber naja, da müssen "wir" wohl durch



    Gegen den Sachverhalt wäre ich angegangen, aus der StVO geht nicht hervor, dass es am Tag verboten ist mit dem Standlich zu fahren. Der aktuelle Stand in der Verkehrsrechtsprechung sieht so aus, dass man außerhalb der Pflichtbeleuchtungszeit mit eingeschalteten Begrenzungsleuchten fahren darf. Das ur ml zu dem Thema.


    Zum Thema Polizei muss ich sagen, ich hatte noch nie Probleme mit denen. Bei uns in der Umgebung sind das wirklich korrekte Leute, die weiß Gott nicht nach jedem Fehler gieren. Es gab schon genug Situationen, wo sie durchaus hätten härter durchgreifen können, z.B. den abendlichen Parkplatztreffen, wo doch einige "Möchtegertuner" über lange Zeiträume hinweg mit bis in den Begrenzer drehenden Maschinen Pirouetten in de Schnee drehen, war die Aussage der Polizeistreife: " Wir können das ja nachvollziehen, son bisschen Driften macht ja auch Spaß nur die Anwohner hier wollen ihre Tagesschau gucken, fahrt doch mal nach Wittmund auf den großen Edeka Parkplatz die Kollegen dort haben bestimmt nichts dagegen" auch als ich neulich auf dem Rückweg von der Disko gegen 5 in der Stadt unwissend eine Zivielstreife mit Tacho 80 überholt habe (dort waren 2 Fahrspuren in meiner Fahrtrichtung) haben die mich nicht rausgewunken (hätten genug Grund dazu gehabt, da auch noch die 10 000K Kennzeichenbeleuchtung verbaut war). Bei uns in der Straße wohnt zwar kein Polizei- dafür aber ein Zollbeamter und der hat sich auch nicht drüber beschwert, dass ich fast wöchentlich mein KFZ auf der Auffahrt wasche, im Gegenteil er hat sich Pflegetips geholt.

    Kann auch nur sagen, bei Fehlern sollte man erst mal vor der eigenen Haustür kehren.



    LG Eike

    Gruß StraightShooter
    mein
    Golf.de
    Moderator

  • StraightShooter schrieb:

    aus der StVO geht nicht hervor, dass es am Tag verboten ist mit dem Standlich zu fahren. Der aktuelle Stand in der Verkehrsrechtsprechung sieht so aus, dass man außerhalb der Pflichtbeleuchtungszeit mit eingeschalteten Begrenzungsleuchten fahren darf. Das ur ml zu dem Thema.


    §17 Beleuchtung
    (2) Mit Begrenzungsleuchten (Standlicht) allein darf nicht gefahren werden.

    Was ist damit?
  • Bisher nur gute Erfahrungen mit der Polizei gemacht. Seit 8 Jahren den Führerschein 3 x angehalten worden.

    1. Nicht angeschnallt - selber schuld
    2. Allgemeine Verkehrskontrolle - bin allergisch gegen manche Pollen, und sah aus wie als ob ich gekifft hätte. Einmal Wischtest, negativ. Schönen Abend noch, tschüss.
    3. Wieder allgemeine Verkehrskontrolle, sind einmal ums Auto geschlichen und wollten die Eintragungen bzw. ABE`s sehen. Alles dabeigehabt. Tschüss.

    Waren immer freundlich...

    MfG
    Sebastian

    VCDS oder VAG K+Can programmierung im Raum HB/HH/ROW/STD/CUX ? - PN!


  • Der gesamte Wortlaut interessiert:

    Zitat
    1. "Standlicht" (Begrenzungsleuchten) ist im Fahrbetrieb während der Dauer der Beleuchtungspflicht unzulässig." (Hentschel, Kommentar zum Straßenverkehrsrecht)
    2. "Das Fahren mit Standlicht ist dann verboten, wenn die Voraussetzungen des § 17 Abs. 1 StVO vorliegen, d.h. wenn eine Beleuchtungspflicht besteht." (Bayerisches Oberstes Landesgericht, VM 70, 41).
    3. "Ein ausdrückliches Verbot des Gebrauchs des Standlichtes im Fahrbetrieb außerhalb der Beleuchtungspflicht kann aus § 17 Abs. 2 StVO nicht abgeleitet werden." (Verlautbarung des Bundesministeriums für Verkehr)



    So sehe ich das.
    LG Eike

    Gruß StraightShooter
    mein
    Golf.de
    Moderator

  • Ich finde dieser Thread hat nix mit Feindbild-Verbreiterei zu tun.

    Natürlich gibt es auch unter Polizisten unterschiedliche Charaktere wie überall in der Gesellschaft, aber auch ich habe bisher eher negative als positive Erfahrungen mit den Ordnungshütern gemacht.
    Der Aussage, dass Polizisten Menschen wie du und ich sind, muss ich widersprechen. Natürlich sind sie nicht besser oder schlechter als Zivilisten, aber wenn ich ein staatliches Amt bekleide, habe ich gegenüber meinen Mitmenschen eine ganz andere Verantwortung und sollte mich auch so verhalten.

    Auch ich habe ein paar Beispiele, was meiner Meinung nach nichts mehr mit Freund & Helfer zu tun hat:

    - Mein Vater hat letztens bei der Polizei angerufen, da er über einem belebten Fußweg riesige Eiszapfen vom Dach hängen gesehen hat. Als er das meldete entgegnete ihm die gleichgültige Dame am anderen Ende der Leitung nur warum er sich denn nicht selbst drum kümmern würde und erst nach einiger Zeit und Nachdruck wollte sie einsehen, dass es nicht die Aufgabe von Normal-Berufstätigen ist, Eigentümer von Mietshäusern zu suchen und sich mit denen auseinanderzusetzen.


    - Vor einigen Monaten hat sich meiner Mutter ziemlich heftig verletzt, als sie durch eine Glastür gefallen ist. Nachdem wir das Ganze provisorisch verbunden haben, bin ich schnell mit ihr zum Krankenhaus gefahren. Natürlich mussten wir 200m vor der Einfahrt zur Verkehrskontrolle rausgezogen werden. Der Beamte hielt es nachdem ich ihn eindringlich darauf hingewiesen habe, dass der Beifahrer blutet und versorgt werden muss nicht für nötig mich schnell weiterfahren zu lassen, sondern blieb vor der Scheibe stehen und musste sich in aller Ruhe dafür rechtfertigen, dass er das doch nicht riechen kann. Und ich war ganz sicher nicht unfreundlich.

    Und auch generell finde ich es immer wieder unverschämt, wie oft man von Polizeibeamten mit hochgezogenen Augenbrauen angeguckt wird und mit welch missfälligen Ton sie einem entgegnen, obwohl sie einfach nur ihre Arbeit zu tun haben! Wenn ich keinen Bock habe mich mit Menschen zu beschäftigen, dann kann ich halt nicht in den öffentlichen Dienst, sondern sollte vielleicht lieber woanders arbeiten.

    "Jo, bin in Halle... Wollt grad heim fahren, die strecke wird aber vom Castor blockiert " :D
  • Über den Verein könnte ich Bücher schreiben...

    Angefangen von einer Verkehrskontrolle. Da haben die fast 2 Stunden mit der Lupe gesucht, ohne was zu finden. Pure Schikane, ein Seriengolf hätte in 5 Min weiterfahren dürfen.

    Weitergemacht über meine damalige Kölner Wohnung. Hab da direkt über einem Kiosk gewohnt und sah jeden Morgen, wie die um ca 6,30 aus dem Streifenwagen ausstiegen, sich Flachmänner holten und die aufschraubend wieder ins Auto stiegen

    Bis hin zur Körperverletzung. Bin mal mit einem Bekannten etwas heftiger aneinandergeraten. Grünweiß lief da rum und ehe ich mich versah, lag ich mit blutiger Nase auf der Straße (und nein, es war NICHT der Bekannte, sondern ein übereifriger Grünweißer, der mir die Faust ins Gesicht geschlagen hat) Hab dann bei der Staatsanwaltschaft Anzeige erstattet - einen Tag später waren die Reifen von meinem Wagen aufgeschlitzt und ich bekam am Abend privaten Besuch von diesem Schläger, der mir ganz offen drohte) Anzeige ist - nur der Vollständigkeit halber erwähnt - natürlich mangels Beweise erst gar nicht weiter verfolgt worden...

    Noch mehr Beispiele spare ich mir an dieser Stelle...

    Ich halte Abstand zu dieser Brut und wenn ich jemanden privat kennenlerne und rausfinde, daß der dazugehört, breche ich in der gleichen Sekunde jeden Kontakt ab. Mit diesem Volk habe ich nichts zu schaffen

    StGB § 328 Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft.
    UrhG § 106,108a Verbreitung von Raubkopien: 5 Jahre Haft
  • ich hatte eigentlich noch nie schlechte erfahrungen mit polizisten
    bin aber auch noch net ganz soooooo lange auf der straße unterwegs

    wer allerdings im winter morgens um 7:30 auf der aachener blitzt wo weit und breit niemand zu sehen ist hat nicht mehr alle latten am zaun

  • Fishmasta schrieb:

    wer allerdings im winter morgens um 7:30 auf der aachener blitzt wo weit und breit niemand zu sehen ist hat nicht mehr alle latten am zaun

    Bei uns blitzt die Polizei kaum noch, macht alles die Landkreise...
    MfG
    Sebastian

    VCDS oder VAG K+Can programmierung im Raum HB/HH/ROW/STD/CUX ? - PN!