Kühlmittelverlust: Meine Fresse der schluckt wie sau! BITTE HELFEN

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kühlmittelverlust: Meine Fresse der schluckt wie sau! BITTE HELFEN

      Guude!

      Nicht schön wenn man bei den Temperaturen dadraußen schwierigkeiten mit dem Wagen bekommt.

      Also vor 4 Tagen etwa kam meine Frau auf mich zu und meinte dass die Warnblinkleuchte (Kühlmittel) angefangen hat zu leuchten. Ich dachte mir "gut wird Kühlmittel sein, werde ich nachfüllen".

      Abends nach der Arbeit direkt zum Auto und Kühlmittel + Wasser (Mischung) nachgefüllt.

      Heute nach langem sind wir wieder mit dem Auto losgehafen und auf dem Weg nach Darmstadt hat es wieder angefangen zu blinken. "Ich dacht mir heee, was jetzt los, sind doch grad 2-3 Km gefahren?????"

      Auf zum ATU, G12 Kühlmittel gekauft und nachgefüllt (etwas über Max sogar).

      Nach ca. 10 Km wieder blinken.... wiiiiieder angehalten und Wasser nachgeschüttet+ Kühlmittel. Dann war erstmal Ruhe. Auf dem Rückweg nach Hause (ca. 20km) später als wir anhielten hab ich einfach mal den Motorraum geöffnet um einen Blick reinzuwerfen wie der Stand des Kühlmittels doch ist. Geblinkt hat im Wagen NICHTS.

      Aber was seh ich da.... weit unter MINIMUM. AAAAAARGH?!?!?!?!?!

      Jetzt hab ich nochmal Kühlmittel vond er Tankstelle (Shell) gekauft und mit destiliertem Wasser nachgegossen.

      Der Wagen steht nun und ich werde mir morgen anschauen, ob da dann noch was drinn ist. Wenn nicht, denk ich, ist da was undicht. Wenn ja, dann muss es etwas anderes sein.

      Übrigens, war die Motortemperatur nie über 90 Celsius während der fahrt.

      Stinken tut nichts meiner Meinung nach und auch kein Dampf zu sehen.

      Was ist da los?! Wer hat Rat......

    • Zylinderkopfdichtung defekt
      -> direkt in die werkstatt !

      ansonsten käm noch in frage dass ein schlauch defekt bzw. undicht ist
      aber da es nicht stinkt, tip ich eher auf kopfdichtung

    • Moin,

      also wenn er so viel Wasser verliert würde ich mal auf nen Schlauch tippen, einfach mal unter der Haube gucken ob du irgendwo Laufspuren sehen kannst.

      Sonst einfach mal zum :) fahren und das Kühlsystem checken lassen.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • Hey,

      Könnte evtl. nen Schlauch sein oder der Kühler könnte nen "Eisschlag" abbekommen haben.
      Auch eine defekte Zylinderkopfdichtung könnte möglich sein. Die geht durch die thermischen Belastungen, die zwischen Zylinderkopf und Motorblock herrschen früher oder später kaputt.

      Wieviel Kilometer hast du denn schon auf dem Tacho?

      Preislich liegt die Zylinderkopfdichtung zw. 500 - 750 €. Je nachdem was genau kaputt ist und ob es in einer freien Werkstatt oder beim Vertragshändler repariert wird.

      Viele Grüße,
      Oliver


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • hab 89000 drauf.

      Wie schon gesagt, hab jetzt nochmal KM nachgefüllt und morgen früh schau ich mal direkt unter die Haube ob noch alles drin ist, wenn nicht, dann düfte der Top nen Riss haben. Lasse die Tage den Wagen beim freundlichen durchchecken und hoffe dass es nicht die ZK-Dichtung ist, da ich kein Geld momentan zur Vefügung habe :-/

      Bender884 schrieb:

      Hey,

      oder der Kühler könnte nen "Eisschlag" abbekommen haben.

      Kühler nen Eisschlag? Meinst du den Kühlmittel Topf oder was?
    • Meistens erkennt man ob man ein Zylinderkopfdichtung schaden hat daran, wenn man Öl Deckel mal öffnet und an dem Deckel das Öl mal anschaut es ist braun z.b oder in den Behälter wo die Kühlflüssigkeit rein kommt.
      Aber das ist nur ein Tipp am rande.
      Und schließe mich meinen Vorrednern an und tendire eher auf einen Schlauch der evtl. nen riss haben könnte.

    • Also mein Kühlmittel ist kein bissl verschmutzt und Öl ist gelb-grün-bräunlich denke aber normal.

      Der Deckel des Ölbehälters ist auch nicht feucht sondern furztrocken.

      Könnte es denn sein, dass ein Schluach evtl. noch verist und somit verstopft ist. Fakt ist, dass als meine Freundin heim kam und mir mitteilte dass dem Wagen Kühlmittel fehle ich ca. 10-12 Stunden später erst KM nachfeüllt habe mit Wasser, da ich vorher noch Arbeiten war und somit keine Möglichkeit hatte es früher zu tun.

      Ich könnte mir vostellen,d ass bei den eisigen Temp irgend ein Schlauch verstopft ist und wohl erst auftauen muss...

      Was meint ihr?!

    • wenn der mit Eis verstopft ist, erklärt das aber nicht warum das Kühlmittel einfach mal so mir nichts dir nichts verschwindet.
      Ich denke auch das es ne Undichtigkeit irgendwo ist, Schlauch oder Kühler... denke du bist definitiv am Besten beraten in eine Werkstatt zu fahren und das dort mal checken zu lassen.

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • erläuft denn ein Schlauch auch unterhallb des Wagens? Ich mein hier liegt soviel Schnee und Eisbrocken auf den Straßen, vielleicht hat ein Schlauch was abbekommen was unterhalb des Wagens verläuft.

      Was definitiv unten rum VErläuft ist die Lambdasonde + Kabelsalat. Wie siehts beim Kühler aus?

    • In der Regel gibt es einen Wasser eingang und ausgang am Kühler ...frag mich nicht wo genau was sitzt aber durch aus müsste auch ein schlauch unten sein.
      Hast du unterboden Abdeckung ? Wasserschlauch Reisst ja nicht einfach so...und wenn du eine Abdeckung hast wäre es möglich das ein Schlauch durch die Kälte evtl einen ries bekommen hat oder könnte aber ist kein muss.
      Hast du Motorhaube geöffnet und mal alle Schläuche untersucht ? Ob irgend wo etwas Flüssigkeit runterläuft ?
      Zu mal müsstest du es spätestens da sehen wenn du dein Auto startest und weg fährst, da müsste ja Kühlflüssigkeit auf dem Boden liegen. Und bei Schnee sieht man das am besten.

    • So leute hab die Motorabdeckung abgenommen und drunter geschaut. alles sauber nichts feucht oder Ähnliches. Dann den Motor laufen lassen und mir alles angeschaut. Alles okay und nichts kauputt.

      ABBBBER DANN..... nen Blick drunter geworfen und was seh ich? Direkt unter dem Kühlergrill vorne tropft es wie sau.... Sieht ganz so aus, als sei entweder etwas undicht oder ein Schlauch gerissen. Aber auch nur dort tropft es und nirgendswo. Damit kann man wohl ein Zylinderkopfdichtungdefekt 100% auschließen!

      Was meint ihr... ist es nur ein Schlauch oder der komplette Kühler? :?:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blue-Qrome ()

    • Hey,

      mit "Eisschlag" meinte ich, dass dir ein Eisklumpen in den Kühler geflogen ist. Kann leider immer mal passieren.

      Es könnte "nur" der Schlauch sein, der Kühlmittelablauf am Kühler könnte undicht sein oder der Kühler selber.
      Kopfdichtung kannst du zu 100% ausschließen.

      Braune Rückstände am Kühlerdeckel sind nicht immer eine defekte Zylinderkopfdichtung. Die Rückstände bilden sich auch bei Kurzstreckenverkehr, wenn der Motor nicht richtig warm wird.


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • @Bender884

      Dann müsste aber vorher die Klimakondensator kaputt sein, da der direkt vor dem Wasserkühler sitzt

      Früher: VW Golf V 1.9 TDI 77KW/105PS Bj 2004 reflexsilber MKB:BKC GKB:GQQ

      Jetzt: VW Amarok Highline 2,0BiTDI