Problem bei warnsignal vom tacho und serviceschlüssel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Problem bei warnsignal vom tacho und serviceschlüssel

      Guten tag,

      ich habe da mal eine frage. Ich hatte meinen nebelscheinwerfer repariert und bremsen komplett neu gemacht d.h. die warnleuchten im tachogerät sind wieder weg. Mein problem ist das der werkstattschlüssel beim starten kommt und es beim fahren immer so ecklige töne von sich gibt das hatte ich schonmal...das haben die dann beim auslesen alles gelöscht also fehlerspeicher. Meine frage ist: ich habe gehört das man das auch selber manuell löschen kann durch irgendwelche tastenkombinationen. wenn mir jemand helfen könnte wär das echt nett weil auslesen geld kostet. danke schonmal.

      MfG Maxe :)

    • Hey Maxe,

      der Schraubenschlüssel bedeutet, dass du zur Inspektion musst. Klar kann man den per Tastenkombination löschen, allerdings sollte die Inspektion auch durchgeführt werden. Ich hab bei mir an der Arbeit oft mit den Folgen zu tun.
      Da wird die Inspektion regelmäßig durchgeführt vergessen und man kann dann die Ölpaste mit dem Teelöffel aus dem Motor holen :thumbdown:

      Allerdings musst du beachten, dass bei der manuellen Rückstellung KEINEN Longlifeservice hast. Du hast dann einen festen 15.000 km bzw. alle 12 Monate Serviceintervall.

      Viele Grüße,
      Oliver


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • ok danke für den guten trat, aber da ich das meiste selber mache an meinem auto...brauch ich nicht in die werkstatt. problem ist nur ich kann nicht auslesen und will geld sparen. von daher wollt ich wissen wie man es macht. :):thumbsup: