Auspuffblende Golf 6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Auspuffblende Golf 6

      Ende März kommt mein R-Line, allerdings nur als 1.6 TDI. Da das dünne Pusteröhrchen am Heck den Gesamteindruck zerstört, muss eine Alternative her.

      Variante 1:

      Eine originale 76mm VW Auspuffblende zum aufschrauben. Problem hierbei; die 76mm sind arg dünn und geschraubte Blenden wirken irgendwie billig.

      Variante 2:

      90mm Edelstahlendrohr mit Absorber aus dem Zubehör. Hat einer von euch Erfahrungen damit? Gibts Probleme beim Anschweißen eines Edelsathlendrohres an den originalen VW ESD? Passt ein 90mm Endrohr problemlos in die Aussparung der Heckschürze? Hat zufällig jemand Bilder von so einem "Umbau"?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anthony ()

    • Habe letzte Woche bei meinem Vater ( Golf 1,8 TSI ) die org. VW Blenden angeschraubt....

      Optik ist ok...aber werde die Blenden auf jeden Fall noch am ESD anschweißen!!!

      Gruß, Christian

    • Mal eine ganz andere Idee:
      Wie wäre es mit einem CSR-Endschalldämpfer im R-Look? Das wäre dann auch TÜV-Konform, denn wenn du an deinen ESD etwas anschweißt (und nicht anschraubst), erlischt die BE.

      Gruß Linx,
      meinGOLF.de Moderator

    • Das wollte ich eben als Variante 3 ergänzen :D Geht dann natürlich etwas mehr ins Geld, zumal ich dann auch den R-Diffusor brauche. Kostet laut Aussage meines Händlers 179,- Euro. Habe mir vom Besitzer des Golfs schon die Teilenummern geben lassen.

      Habe in Erinnerung, dass die Anschweißrohre TÜV-Konform/TÜV-frei sind?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Anthony ()

    • Es ist wohl so, dass du die Anschweißenden auf deinen originalen ESD draufschweißen darfst, wenn das in der ABE des Anschweißendes so vermerkt ist.
      (Dieses Anschweißende mit solch einer ABE dürfest du dann beispielsweise aber nicht auf einen CSR/Bastuck/(usw.)-ESD anschweißen.)
      Lies dir also am besten vorher genau die ABE durch und frage ggf. beim TÜV nach. Und wenn das mit der ABE passt, ist auch keine Eintragung beim TÜV notwendig.

      Gruß Linx,
      meinGOLF.de Moderator

    • Um den TÜV mache ich mir weniger sorgen. Habe nur bedenken das es Probleme beim schweißen geben könnte. Weiß nicht ob Edelstahl auf "Trompetenblech" auf Dauer so gut hält. Weiterhin mache ich mir Gedanken, ob 90mm am Ende vielleicht doch zu wuchtig wirken könnten. Am besten wäre es die Öffnung am Diffusor zu schließen und das Endstück "unsichtbar" zu verlegen.

    • Anthony schrieb:

      Weiß einer von euch welche Länge die Blende haben sollte, damit es einigermaßen passt? Schwanke zwischen diesen beiden:

      duw-shop.de/FAHRZEUGE/Universa…sal---393042-4226000.html

      duw-shop.de/FAHRZEUGE/Universa…sal---393042-4226000.html

      Weiß aber nicht welche der beiden von der Länge her passen könnte.

      Das sind zwei identische Links :rolleyes:

      Gruß Linx,
      meinGOLF.de Moderator

    • Nur mal zum Anschauen:
      Klick Mich!
      Hab die Auspuffblende vom Polo 1,6 TDI an meinem Vari. Sieht jetzt nicht unbedingt billig aus, aber der Durchmesser ist jetzt nicht gerade sportwagenverdächtig. :) Wenn man die Verschraubung vor dem Festziehen nach oben wegdreht, dann sieht man die auch nicht mehr.
      Hält bei mir übrigens seit 7 Monaten bombenfest!

      Gruß Boris

    • Danke für den Link.

      So wie mir das aussieht, bekommt man ja fast nichts Größeres in die Aussparung der Heckschürze. 90mm dürften da schon verdammt eng werden, obwohl der Diffusor vom R-Line eventuell eine größere Aussparung hat. Glaube der R hatte auch nur 80mm Endrohre. 90mm könnten in der Tat etwas übertrieben wirken.

    • @ caithness

      Warum erwähnst du explizit das die Blende seit 7 Monaten hält? Gibt's da Probleme bei anderen? Habe nur gehört das die Schellen wohl leicht brechen, wenn man die Schrauben zu fest anzieht? Gegen lockerwerdende Schrauben hilft vielleicht etwas Loctite Schraubensicherung oder gleich ein Anschweißrohr.

    • Anthony schrieb:

      Warum erwähnst du explizit das die Blende seit 7 Monaten hält? Gibt's da Probleme bei anderen? Habe nur gehört das die Schellen wohl leicht brechen, wenn man die Schrauben zu fest anzieht? Gegen lockerwerdende Schrauben hilft vielleicht etwas Loctite Schraubensicherung oder gleich ein Anschweißrohr.

      Wollte damit auf den Beitrag von felu2004 eingehen. Zusätzliches Anschweisen halte ich nicht für notwendig. Du hast durchaus recht, dass die Schelle brechen kann, wenn man die Scharube zu fest anzieht - ist aber auch nicht notwendig. Von anderen Problemen kann ich nicht berichten. Das Lockern der Scharuben kann ich auch nicht bestätigen, zumal die Verschrauben an der Blende so konstruiert ist, dass sie selbsthemmend gegen Lösen ist.

      Gruß Boris