Alternative zu NightBreaker & Co. als H7-Bringt das was? Wie verhalten sich NightBreaker bei Coming&Leaving Funktion?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Alternative zu NightBreaker & Co. als H7-Bringt das was? Wie verhalten sich NightBreaker bei Coming&Leaving Funktion?

      Hallo,

      mit meinem Golf V United aus EZ 1/2008 den ich erst ein paar Tagen besitze, habe ich am Wochenende meine erste größere Fahrt angetreten und der Wagen fährt sich sehr gut.

      Zum erstenmal war ich jetzt auf einer längeren, unbekannten Strecke unterwegs und habe bemerkt das Licht am Golf ist aus meiner Sicht nicht besonders toll. Xenon habe ich keines, kann also mit einer H7 Lampe auch kein Xenon erwarten.

      Night Breaker hatte ich in einem anderen Fahrzeug schon mal, haben dort ein Jahr gehalten. Jetzt gibt es ja noch andere Anbieter wie Philips, Bosch usw. die Meinungen gehen so weit auseinander, von 3 Monate gehalten bis ein Jahr. Was bei dem einen schon ewig hält, war bei anderem schon in drei Monaten defekt.

      Das Lampenwechseln am Golf ist etwas aufwendig, und ich wüßte auch nicht welche Lampen sich für den Golf eh empfehlen, ich frage mich nur wie sich NightBreaker & Co. beim Coming und Leaving Funktion vertragen? Man soll ja erst den Motor starten und das Licht, aber wie verhält sich das aktivierter Coming und Leaving Funktion, da ist das Licht doch dann eh an, oder empfiehlt es sich dann diese Funktion komplett zu deaktiveren?

      Wenn man jetzt keinen Streß haben will, und auf "normale" H7 Lampen setzen möchte, ich habe die Standard-Beleuchtung ab Werk drin - gibt es das etwas besseres, oder ist die Leistung für den Aufwand das alles nicht wert?

      Vielen Dank

      JD

    • Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man vieles zum Thema Alternative zu NightBreaker & Co. als H7-Bringt das was? Wie verhalten sich NightBreaker bei Coming&Leaving Funktion?.


    • Siehe mein Antwort auf deinen Thread bei MT

      Gruß Christian,

      Golf 7 GTI Performance - tornadorot - DSG - Panoramadach - Xenon mit LED TFL - Discover Pro - Dynaudio Excite - KESSY - Diebstahlwarnanlage - Dynamic Light Assist - Lane Assist - ACC - Frontassist - Licht- & Sichtpaket - Parklenkassistent - Rückfahrkamera - LED Nebelscheinwerfer - Spiegelpaket - Alcantara/Teilleder - Seiten- & Heckscheibe 65% getönt - Fahrprofilauswahl - Verkehrszeichenerkennung - Sprachbedienung - Proaktives Innensassenschutzsystem
      VCDS Codierungen / Fehler auslesen Raum Hamburg --> PN oder ICQ
      Vorstellung meines alten Golf 6 GTI Adidas
      Vorstellung meines alten Golf 5 Goal
    • Mit den Hochleistungslampen holst du schon eine Menge mehr Licht raus, gerade die Philips XTreme Power, Bosch +90 und Osram NightBreaker haben eine hohe Lichtleistung. Ich habe nun einige Fahrzeugen, denen ich schon Lampen empfohlen habe und dabei die Erfahrung gemacht, dass die Philips XTreme Power die längste und die Osram NB die kürzeste Lebensdauer haben. Bei den Osram haben schon viele Lampen in nur 3-5Monaten die Grätsche gemacht, die XTreme Power haben schon bei meinen Bekannten seit ca. 2 Jahren keine Probleme gemacht und das bei unterschiedlichsten Fahrzeugen. Dies kann man darauf zurückführen, dass die Philips hochwertiger Verbaut sind (Quarzglas, höherer Fülldruck)

      Coming Home hat keine Auswirkung auf die Lebensdauer, beim Leaving Home sollte man aufpassen, ich halte es bei meinem Wagen so, dass ich vor dem Motorstart die Leuchten ausschalte und dies sollte man unbedingt so handhaben. Beim Starten könnten sonst Spannungsspitzen entstehen die das Leuchtmittel schädigen. Natürlich hängen bei modernen Autos die Lampen nicht mehr direkt an der Lima bzw. an einem Relais das Batteriespannung liefert, sondern am Steuergerät, die Gefahr das etwas geschädigt wird ist gering, aber wieso ein Risiko eingehen.

      Kurze Lichtphasen führen bei einer Halogenlampe zur Sublimation des Lichtfadens, dies ist aber bei normalen Scheinwerfern weitestgehend unbedenklich, solche Effekte treten häufig bei Nebelscheinwerfern auf, die als Abbiegelicht codiert sind.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • StraightShooter schrieb:

      beim Leaving Home sollte man aufpassen, ich halte es bei meinem Wagen so, dass ich vor dem Motorstart die Leuchten ausschalte und dies sollte man unbedingt so handhaben. Beim Starten könnten sonst Spannungsspitzen entstehen die das Leuchtmittel schädigen. Natürlich hängen bei modernen Autos die Lampen nicht mehr direkt an der Lima bzw. an einem Relais das Batteriespannung liefert, sondern am Steuergerät, die Gefahr das etwas geschädigt wird ist gering, aber wieso ein Risiko eingehen.
      LG Eike


      Hallo,

      wie machst Du das denn bitte bei Leaving Home?

      Hast Du den Lichtschalter überhaupt noch auf "Auto" stehen? Steigst dann in den Wagen ein und schaltest jetzt die Lichtautomatik aus bevor Du den Motor startest, oder hast Du die Lichtautomatik aktiviert, aktivierst die Zündung, machst das Licht aus und startest dann den Motor um dann wieder das Licht an zu machen?

      Bin am überlegen was evtl. bei mir sinnvoller ist? Obwohl das schon umständlich ist, oder man schaltet Leaving komplett ab.

      Beste Grüße

      JD
    • Es ist so krass. Also bevor ich mir da eine LICHT AN - LICHT AUS - LICHTSCHALTER AUS- MOTOR AN - LICHT AN Choreographie ausdenke und das jeden Tag vollführe, bezahle ich lieber alle 1,5 Jahre 16 Euro für neue Nightbreaker.

      Aber jedem das seine. So hat jeder seine alltäglichen Probleme.

      Gruß Christian,

      Golf 7 GTI Performance - tornadorot - DSG - Panoramadach - Xenon mit LED TFL - Discover Pro - Dynaudio Excite - KESSY - Diebstahlwarnanlage - Dynamic Light Assist - Lane Assist - ACC - Frontassist - Licht- & Sichtpaket - Parklenkassistent - Rückfahrkamera - LED Nebelscheinwerfer - Spiegelpaket - Alcantara/Teilleder - Seiten- & Heckscheibe 65% getönt - Fahrprofilauswahl - Verkehrszeichenerkennung - Sprachbedienung - Proaktives Innensassenschutzsystem
      VCDS Codierungen / Fehler auslesen Raum Hamburg --> PN oder ICQ
      Vorstellung meines alten Golf 6 GTI Adidas
      Vorstellung meines alten Golf 5 Goal
    • hypuh schrieb:

      Es ist so krass. Also bevor ich mir da eine LICHT AN - LICHT AUS - LICHTSCHALTER AUS- MOTOR AN - LICHT AN Choreographie ausdenke und das jeden Tag vollführe, bezahle ich lieber alle 1,5 Jahre 16 Euro für neue Nightbreaker.

      Aber jedem das seine. So hat jeder seine alltäglichen Probleme.

      :thumbsup:
    • hypuh schrieb:

      Es ist so krass. Also bevor ich mir da eine LICHT AN - LICHT AUS - LICHTSCHALTER AUS- MOTOR AN - LICHT AN Choreographie ausdenke und das jeden Tag vollführe, bezahle ich lieber alle 1,5 Jahre 16 Euro für neue Nightbreaker.

      Aber jedem das seine. So hat jeder seine alltäglichen Probleme.

      Dem muss ich 100% zustimmen, wirklich relevant ist sowas ohnehin nur bei Xenon Scheinwerfern, da die Brenner da deutlich mehr kosten. Aber für 15 Euro so einen Stress zu machen, kann ich persönlich nicht nachvollziehen.
    • hypuh schrieb:

      Es ist so krass. Also bevor ich mir da eine LICHT AN - LICHT AUS - LICHTSCHALTER AUS- MOTOR AN - LICHT AN Choreographie ausdenke und das jeden Tag vollführe, bezahle ich lieber alle 1,5 Jahre 16 Euro für neue Nightbreaker.

      Aber jedem das seine. So hat jeder seine alltäglichen Probleme.


      Seh ich ganz genauso
    • Ich finde es keineswegs störend und Probleme habe ich schon gar nicht, während ich den Zündschlüssel umdrehe einmal kurz das Licht aus zu machen(meine Koordinationsfähigkeit ist ja zum Glück noch nicht weit geschädigt, dass es mich belastet, mit beiden Händen beide Vorgänge parallel zu vollführen). LH ist bei mir aktiviert, da ich ein Madergitter unter meinem Wagen habe und dies erst entfernen muss, bevor ich losfahre. Hier sind die Scheinwerfer nötig, damit ich Licht habe. Bleibt ja auch wohl jedem Selbst überlassen, wie er es handhabt, ich habe es angebracht, da es meiner Meinung nach eine nicht zu unterschlagende Info ist und der TE genau hier nach gefragt hat!


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • abend...
      wie ist es bei den nightbreaker sind die Lampen immer noch so bisschen gelbtönnich oder sind die mehr weißer oder bläulicher???

      Gruß koljan88

    • hi,

      die nightbreaker haben auch noch einen leichten gelbstich, aber das lässt sich eben nicht ändern, wenn man eine gute ausleuchtung haben will!

      denn mit reinem weißen oder gar blauem licht, würde man bei regen/nässe nicht sehen können.

      also entweder willst du xenon optik oder gute ausleuchtung.

      ps. ich fahre seit ca. nem 3/4 jahr phillips extrem power, ich glaube mittlweile schon den 3 oder 4 satz, das angeschaltete licht bei der zündung frisst schon ein paar leuchten.
      aber so lange das nur 20€ alle 4-5 monate sind finde ich das okay.

      hat denn schonmal jemand die philips x-treme vision getestet? (sollen bei atu 48€ kosten -.-)

      mfg. chriscan

      MfG. Chrischan

    • Hey,

      ich habe auch CH/LH und seit rund nem 3/4 Jahr wieder NB drin. Halten bis jetzt. Allerdings hat mich der Lichtsensor schon ein paar Leuchten gekostet. Die ersten Xtreme Power haben nicht lang gehalten, die ersten NB auch nicht lang und die Bosch waren auch damit überfordert. (jeweils Lebensdauer von bis zu 2 Monaten!!!)

      Jetzt die neuen NB drin, und die sind anscheinend wirklich besser.

      Die Xtreme Vision habe ich noch nicht getestet. Würde mich allerdings auch interessieren. Auch die neuen verbesserten Blue Vision. Allerdings bei den Lebenserwartungen ist ein testen nicht möglich. Die Dinger halten einfach zu lange ;)

      Grüße