Spannarm Keilrippenriemen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Spannarm Keilrippenriemen

      Hallo Leute! Habe mein Auto nach der Dachlawine am Donnerstag aus der Werkstatt geholt. U.a. wurde der gebrochene Motorträger ausgetauscht. 200 km später bin ich mit einem defekten Keilrippenriemenspanner liegen geblieben. Als ich am Do das Fahrzeug aus der Werkstatt geholt hatte fiel mir schon auf, dass er einen sehr unruhigen Leerlauf hatte.

      Dazu muss ich sagen, dass ich erst vor 3.000 km einen neuen Zahnriemen sowie einen neuen Keilrippenriemen bekommen habe.

      Fragen:
      -Welche Lebensdauer hat ein solches Teil?
      -Sind hier irgendwelche Drehmomente zu beachten? D.h., wird dieses Teil beim Keilrippenriemenwechsel ausgetauscht bzw. ausgebaut?

      Die Lawineninstandsetzung und der Keilrippenriemen wurde von verschiedenen Werkstätten durchgeführt... und keine fühlt sich schuldig ;)

      Gruß

      teilesuche24.de/qh/spannarm-ke…ta1165?c=100438&tag=sclix

    • turbo-waldi schrieb:

      hey...

      in der regel wird der spannarm nicht defekt...

      beim keilrippenriemen wird der spannarm nicht ausgebaut und muss auch nicht ersetzt werden,

      aber beim zahnriemen wird er ausgebaut

      mfg Waldi


      der wurde ja auch erst vor 3.000 km ausgewechselt. Weisst DU, ob der Spannarm mit einem bestimmten Drehmoment angezogen werden muss oder ob dieser durch eine Falschmontage kaputt gehen kann??
    • Hey,

      das bezieht sich auf die Befestigungsschrauben.
      Spannen tut er sich selbsttätig durch Federkraft.

      Viele Grüße,
      Oliver


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • Beim 2.0 TDI sind es 25 Nm bei 2 Schrauben...

      Ich hatte auch das Problem mit dem Rasseln und Klappern aus dem Motorraum, der Riemen hat gequietscht, und der Arm vom Spannelement ist wie wild hin und hergesprungen. Hab das Spannelement und den Riemen getauscht. Waren 100 Teuronen für den Kamin. Letzlich habe ich herausgefunden, dass der Freilauf des Drehstromgenerators defekt war...

      Golf 5 2.0 TDI DSG[/align]
      geringfügige Modifikationen :D
    • Richtig, der Freilauf macht gerne mal schlapp.
      Am besten mal prüfen lassen.


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • naja, wie sich heraus gestellt hat, ist es das ZMS-Rad... der Keilrippenriemenspanner wäre mir lieber gewesen. Morgen wird das Getriebe ausgebaut, dann wissen wir mehr...

      eine Sch... mit der Sch......!

    • Hey,

      Na klasse. Jetzt hast du zwar ne ordentliche Diagnose aber das wird wieder nen paar Euros kosten.
      Freilauf wäre echt lieber gewesen. Halt uns auf dem laufenden.

      Viele Grüße,
      Oliver


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • Bender884 schrieb:

      Hey,

      Na klasse. Jetzt hast du zwar ne ordentliche Diagnose aber das wird wieder nen paar Euros kosten.
      Freilauf wäre echt lieber gewesen. Halt uns auf dem laufenden.

      Viele Grüße,
      Oliver


      Kostenschätzung liegt momentan bei 1.600 €. Habe mir nen Gutachter genommen, nachdem das Ding vorher ohne Problem lief und plötzlich 200 km nach dem letzten Werkstatttermin zusammengebrochen ist...

      Morgen mehr!