Variant tieferlegen - Federn oder Gewinde?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Variant tieferlegen - Federn oder Gewinde?

      Tag zusammen,
      hab vor meinen 6er Variant, mit Seriensportfahrwerk, dezent tieferzulegen (maximal 40/30). Ich möchte das aus rein optischen Gründen und nicht aufgrund fahrdynamischer Vorteile (wäre ja bei nem 105PS Pamperbomber eh ein wenig übertrieben :D ).
      Allerdings habe ich Bedenken in Sachen Zuladung und Komfort. Ich lege wöchentlich schon ein paar Autobahnkilometer zurück und im Winter gehts auch mal vollbeladen und mit Dachbox zum Skifahren. Mein Problem wäre also der Spagat zwischen Optik, Nutzwert und Komfort.
      Ich würde die Tieferlegung eigentlich gerne über Federn realisieren (dachte da so an das Pro-Kit von Eibach oder H&R Federn), da die günstig sind und der Restkomfort noch relativ gut sein soll. Allerdings würde ja bei auschließlich kürzeren Federn ein beladenes Heck eher zum "Aufsetzten" tendieren, als beispielsweise mit einem Komplettfahrwerk. ?( Außerdem gibts die Federn für den Variant nur mit gleicher Tieferlegung für VA und HA, was die Tendenz zum Hängea*sch zulässt.
      Auf der anderen Seite weiß ich nicht, wie sich ein H&R Monotube oder ein Bilstein B14 (beide in höchstmöglicher Stellung) in Sachen Komfort verhalten.
      Hab auch schon über ein "festes" Sportfahrwerke nachgedacht (Pro-System oder B12), aber die sind preislich relativ unattraktiv.

      Hab mir schon einige Gedanken gemacht, fühl mich aber immernoch recht ratlos! :S
      Wäre über Ratschläge und Meinungen, gerade den Komfort betreffend, sehr dankbar. :thumbsup:

      Gruß Boris

    • Ich bin auch für Gewinde. Du hast da einfach mehr Möglichkeiten falls du dein Fahrzeug veränderst z.B. statt 17 Zoll irgendwann 19 Zoll fährst, wasn an der Karosserie machst oder oder oder. Ich schraub mein Fahrwerk im Winter immer etwas höher. Hab u.a. das Gewinde drin, da ich auch Autogas habe und so die Tiefe mit Federn nicht sauber hinbekommen würde.


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • Vielen Dank, Jungs! :thumbup:

      Bender884 schrieb:

      Hab u.a. das Gewinde drin, da ich auch Autogas habe und so die Tiefe mit Federn nicht sauber hinbekommen würde.
      Genau die Bedenken hab ich auch. Wenn ich den Kofferraum mal voll hab, hängt mir die Karre mit nem ordentlichen Gewinde wahrscheinlich weniger durch, als mit Federn. :)
      Werd mir nochmal eingehend Gedanken machen, aber zur Zeit tendiere ich zum Gewinde.

      Gruß Boris

    • C0ugar schrieb:

      Meine Meinung dazu kennst du ja schon.

      Nimm ein ordentliches Gewinde un du bekommst deine perfekte Tiefe.

      Jaja, ich weiß. :D Die Vernunft tendiert zur Zeit noch zu den Federn, aber der Bauch schreit Gewinde! :) Hab das Monotube mal in de engere Auswahl genommen. Ganz hochgedreht sollte das noch einigermaßen Komfort bieten.

      Gruß Boris

    • Ok ok, dann wirds ein Gewinde! ;)

      AlexFFM schrieb:

      In deinem Fall würde ich auch zu einem Gewindefahrwerk raten, da es für den Variant einfach keine gescheiten Federn (also mit einer wirklich spürbaren Tieferlegung) gibt :)
      Da haste wohl recht!
      Dann hätt ich nur noch eine Frage (und ich weiß, das ist sehr subjektiv): Was ist denn das komfortabelste Gewindefahrwerk, ausgehend von einer Tieferlegung von ca. 40mm? Hab mal gehört das H&R Monotube relativ komfortabel ausgelegt sein soll.

      Gruß Boris

    • Bender884 schrieb:

      Ich schraub mein Fahrwerk im Winter immer etwas höher. Hab u.a. das Gewinde drin, da ich auch Autogas habe und so die Tiefe mit Federn nicht sauber hinbekommen würde.
      Hallo Zusammen,.
      ich lese immer, dass das Fahrwerk im Winter hochgeschraubt wird, damit man nicht schneepflug spielen will. Habe da mal zwei Fragen dazu:
      1. Ohne Tieferlegung musste ich in diesem Jahr feststellen, dass die ED30 Lippe öfter Schneekontakt gehabt hat. In einer teilweise waren die Strassen so beschissen geräumt, dass ich ständig komplett auflag und nur Schritttempo fahren konte. Eine irre Geräuschkulisse:-(
      Das komplett hochgeschraubte gewinde ist doch immer tiefer als das serienfahrwerk oder? es sind doch kürzere Dämpfer drin. Oder irre ich mich hier?

      2. Sobald man doch am Gewinde herumschraubt ist doch wieder ein besuch bei der werkstatt zum einstellen der Spur fällig oder? Heisst das dass Ihr 2x im jahr zum Spureinstellen fahrt?
    • Zu 1 mit einem Gewinde bist du in der Regel immer tiefer unterwegs als mit einem Serienfahrwerk, aber eben höher als mit Teiferlegungsfedern.

      Zu 2. Ja die verstellt sich schon, kommt immer drauf an, wie weit man verstellt. Wenn man um 30-40mm+ verstellt, dann sollte man schon mal wieder nachstellen lassen.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Hi,

      zu1. Ja, er ist immer noch tiefer als das Serienfahrwerk, das liegt aber nicht nur an den Dämpfern!

      zu2: nicht nur das! Du müsstes rein theoretisch auch zum TÜV um eine neue Höhe eintragen zu lassen! Kommt aber darauf an, wie die Höhe eingetragen wurde!
      Ob man Spur/Sturz einstellen lässt und vielleicht sogar zum TÜV fährt, muss jeder für sich eintscheiden!
      Ich fahre ca. 15000km im Winter mit geändertem Fahrwerkseinstellungen und ich kann kein unnormalen Reifenverschleiß feststellen!
      Gruß

    • Hi,
      nimm nen Gewinde, damit wirst du zufrieden sein. Ich hab selbst das Monotube drin und muss sagen, dass ich mich nicht beklagen kann. Auf der Rennstrecke ist es mir ab und an zu weich, aber ansonsten gibt es nichts zu beanstanden.
      Aber du solltest dir von dem Wort "Restkomfort" nicht zuviel versprechen, du merkst jede Bodenwelle und jeden Gullideckel, dass muss dir klar sein. Kein Vergleich zum Serienfahrwerk. Ich schreib das nur so klar, da du ja meintest, dass du auch mit der Familie mit dem Auto wegfährst. Nicht das du dir da von dem Komfort zuviel versprichst. ;)