2 Geräte mit 1 Taster schalten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 2 Geräte mit 1 Taster schalten?

      Hallo,

      wie oben schon gesagt, möchte ich zwei Geräte mit einem Taster schalten.

      Was will ich schalten?

      1x DVD Player
      1x Endstufe


      Das heißt;

      Starte ich das Auto ist die Endstufe an !!!
      Drücke ich den Taster ist die Endstufe aus.

      Drücke ich den Taster erneut ist der DVD Player an.
      Drücke ich den Taster nochmal ist der DVD Player aus.

      Ist das Technisch so möglich?
      Ich will das ganze über den Taster von einem Golf 5 laufen lassen.

      Vielleicht gibt es ja schon wenn der so was am laufen hat?

      Vielen Dank

      VCDS /VAG-COM HEX+CAN Codierungen / Fehler auslesen
    • Hi,
      klar ist das technisch möglich. Musst du halt mit ein paar Relais 'ne kleine Schaltung bauen.
      Was soll passieren, wenn der Taster nochmal (nachdem der DVD-Player aus ist) gedrückt wird?
      Möchtest du das über einen originalen Taster in der Mittelkonsole schalten oder wie genau?

      Golf VI GTD | 2.0 TDI, 170 PS | CSGM | 4-Türer | Xenon mit LED-TFL | R-LED | 18" Charleston | RCD 510 Dynaudio | Media-In | FSE Premium | MFL | Spiegelpaket | u.a.
    • Vielen Dank für deine Antwort.

      Ja genau, es soll über den originalen Taster in der Mittelkonsole geschalten werden.

      Von mir aus kann es auch so sein

      Auto starten----->Endstufe ist an
      Drücke ich den Taster------> Endstufe ist aus und der DVD Player geht an.
      Drücke ich den Taster nochmal------->ist die Endstufe wieder an.
      Jetzt wäre noch eine Position gut wo beide Geräte aus sind???

      Würde das so gehen?

      Vielen Dank

      VCDS /VAG-COM HEX+CAN Codierungen / Fehler auslesen
    • Also es gibt "Gruppenschalter", die mit einem Taster nacheinander und gleichzeitig zwei Ausgänge schalten können (1 - 2 - 1+2). Hab mal bisschen gegoogelt, aber gerade noch keinen passenden gefunden. Kannst du ja mal nach suchen.
      Zweite Möglichkeit wäre, wie schon gesagt, eine entsprechende Relaisschaltung. Ist aber aufwändiger.

      Golf VI GTD | 2.0 TDI, 170 PS | CSGM | 4-Türer | Xenon mit LED-TFL | R-LED | 18" Charleston | RCD 510 Dynaudio | Media-In | FSE Premium | MFL | Spiegelpaket | u.a.
    • Danke für deine Antwort.

      Hmm eine Relaisschaltung ;)
      Hört sich schwierig an.

      Würde es so gehen?

      Auto an ----->Endstufe an.
      Taster Drücken---->Endstufe aus.

      Taster Drücken DVD Player an.
      Daster Drücken DVD Player aus.

      Wenn ich den Taster jetzt nicht drücke sollen beide Geräte dauerhaft aus sein.
      Auch nach einem neustart des Autos sollen die Geräte aus bleiben.
      Erst wen ich den Taster wieder drücke geht die Endstufe wieder an :rolleyes:

      Würde das gehen?
      Wenn ja mit was ?

      Vielen Dank

      VCDS /VAG-COM HEX+CAN Codierungen / Fehler auslesen
    • Mit einem Microcontroller :)

      Buffer overflows are Mother Nature's little reminder of that law of physics that says: if you try to put more stuff into a container than it can hold, you're going to make a mess.

    • Golf-12 schrieb:

      Wo bekomm ich so einen Microcontroller her?
      Muss ich mir das ganze selber Löten oder gibt es so was fertig?


      Wenn du schon so fragst, ein gut gemeinter Hinweis, lass es lieber, für einen Microcontroller benötigt man elektronisches Fachwissen, C oder Assembler Programmierkenntnisse sowie ein Flashgerät.

      Ich würde mal schauen, ob vielleicht Conrad oder ELV einen solchen fertigen Baustein haben.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Naja prinzipiell kann man sowas auch ohne uC mit ein paar CMOS IC (Schieberegister etc.) hinbekommen. wird dann aber eben eine geringfügig größere Schaltung :)

      Alles in allem für einen Elektroniker mit den richtigen Kenntnissen ein klacks..

      Buffer overflows are Mother Nature's little reminder of that law of physics that says: if you try to put more stuff into a container than it can hold, you're going to make a mess.