Professionell Aufbereiten lassen, oder doch selbst per Hand ran?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Professionell Aufbereiten lassen, oder doch selbst per Hand ran?

      Abend :)

      Da mich der momentane Lackzustand sehr stört (feine Kratzer etc.) möchte ich im Frühling/Sommer was dagegen tun. Letzte Woche war ich bei uns im Dorf bei einem Lackierer und hab mich mit ihm unterhalten. Er meinte, dass durch eine professionelle Aufbereitung viel drin sei, allerdings wird der Spaß ~ 500 EUR kosten. Also nicht gerade wenig wie ich finde. Wäre es da nicht sinnvoller selbst Hand anzulegen, vielleicht mit Produkten von Meguiar oder so. Kenne mich mit der Materie nicht gerade aus und wäre über jeden Tipp dankbar.

      Vielen Dank
      Gruß Evolution™

      VW Golf GTD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Evolution™ ()

    • Hey,

      es kommt halt drauf an, was für Lackdefekte du hast. Sind es Kratzer, Swirls oder oder oder. Haste mal ne Bild, dann kann man das besser beurteilen. Also für 500 € kannste dir schon ne sehr gute Grundausstattung an Mitteln und Helferlein holen. Würde es lieber selber machen, da du so auch den Lackzustand besser beurteilen kannst.

      Hilfreich ist z.B auch ein gutes Forum. Kann dir dieses empfehlen. Aber versuch bitte nicht, mit dem "Verrückten" mitzuhalten. Da gehen halbe Monatsgehälter drauf....


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • was is denn da alles dabei? Felgen, Innenraum, Motorraum?
      Is schon n saftiger Preis, also mein Aufbereiter verlangt folgendes:
      Vor dem Winter komplette Wäsche plus versiegeln: 75,- € exkl. Steuer
      Nach dem Winter komplette Wäsche, polieren, alle Kratzer entfernen, versiegeln: 100,- € exkl. Steuer

      Das mach ich jedes Jahr und bin top zufrieden, da lohnt es sich auch nicht selbst hand anzulegen finde ich! Tu unterm Jahr nur selbst Waschen und ab und zu mal wachsen, im winter nur in der Waschbox wenn es etwas milder is abspritzen und vom groben dreck und salz befreien, mehr nich. Letztes Jahr hat er mir nen 11 Jahre alten Skoda gezeigt, der das jedes jahr gemacht hat so 11 Jahre lang und das ding sah besser aus als so manches auto das erst einen monat alt ist!

      Grüße Matthias :thumbup:

      VCDS (VAGCom), Fehlerspeicher auslesen --> PN[/align]
    • Das ist ist nur der Lack außen dabei. Hmm, werde wohl noch bei anderen Anfragen, vorallem der Preis den du mir genannt hast und denn ich bekommen hab, ne andere Welt!

      Was sagt ihr zu Meguiar Produkten?
      Gruß Evolution™

      VW Golf GTD
    • boa 500,- öcken sind echt viel zu viel !!!!!!
      bei uns hier in Nürnberg gibts nen Aufbereiter der macht die sachen für Porsche, Lambo und co.
      eine Komplette aufbereitung mit

      1 X Wachen
      1 X Lackreiniger
      2 X Schleifpolitur
      1 X Normal
      1 X Versiegeln

      kostet um die 150 Euro
      hier mal die seite von ihm

      lackrettung-nuernberg.de/

      nach der behandlung is dein lack wie neu ! keine Kratzer .. NICHTS

      - Leichtbau statt Kofferaum Ausbau -

    • Wow, dass denn ich mal nen guten Preis! Ich werde auf jeden Fall mal hier noch andere besuchen und schauen was die meinen. Nach Nürnberg hab ich aber 400 km ;)

      Kennt jemand vielleicht einen guten, nicht all zu teuren Aufbereiter im Raum Stuttgart oder Bodensee?
      Gruß Evolution™

      VW Golf GTD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Evolution™ ()

    • Leute die Preise könnt Ihr so doch gar nicht vergleichen... für 150€ kann man als Aufbereiter nicht mehr machen als mal eben drüber zu fliegen... Resultat ist meist das nur die gröbsten Kratzer beseitigt werden und schnell etwas Glanz reingebracht wird in den Lack für einen kurzen AHA-effekt....
      Jetzt kommt jemand mit nem schon gut gepflegten Auto und möchte alle Kratzer entfernt haben (ja entfernt und nicht nur überdeckt)... da bist du dann als Aufbereiter schnell mal nen ganzen Tag mit dem Auto beschäftigt und auch das Budget von 500€ lässt sich gut erreichen.
      Bitte denkt immer daran: "you get what you pay for". meist sind die Leute die nur 100€ ausgeben wollen dann diejenigen die einem nachher schlecht nachreden von wegen "arbeit nicht sauber" etc pp...
      Ihr müsst mal überlegen wielange Ihr selbst für 150€ an nem Auto arbeiten würdet. Bitte dabei bedenken dass die 150€ brutto sind und Ihr Umsatzsteuer, Mietkosten, Heizkosten, Materialkosten etc pp noch abziehen müsst. da bleibt maximal Geld für 2-3 h Arbeit...

      Wenn ein Aufbereiter einen Preis für eine komplette Aufbereitung abgibt ohne sich das Auto selber mal richtig angeschaut zu haben und den Kunden ausführlich über die vorhandenen Schäden sowie die Möglichkeiten diese zu beseitigen aufklärt, ist das sehr unprofessionell. Klar gibt es jede Menge Leute die auf Ihrer Internetseite dann komplett-Aufbereitung für xx € anbieten, aber seriös ist das nicht.

    • Da hast Du bestimmt recht damit, denk Du wirst schon wissen von was Du redest, ist ja Dein Beruf. :thumbup:

      Nur stellt sich mir die Frage, sehe ich als Leihe überhaupt einen Unterschied? Weil 500 Euro is schon nen haufen Kohle für nur mal "auto sauber machen", wenn ich denke ich fahr nen Auto 4 Jahre dann lackier ich den ja fast neu nach 4 Jahren wenn ich jedes Jahr 500 Euro ausgebe.

      Für mich ist wichtig das das Auto sauber und ordentlich aussieht. Und diesen Effekt habe ich bisher gehabt und war sehr zufrieden damit. Bei 500 Euro würde ich das Auto nicht mehr anfassen wollen, weil wenn ich dann wieder nen Kratzer reinmache dann würde ich mich zu Tode ärgern. So macht mir das nicht so viel aus, wenn mal beim schnee abkehren ein paar kleine Kratzer entstehen, im Frühjahr sind die dann nachm aufbereiten nicht mehr zu sehen und ich bin wieder happy.
      Für mich ist n Auto halt immer noch n Auto, aber das muss jeder selbst entscheiden.

      Grüße Matthias :thumbup:

      VCDS (VAGCom), Fehlerspeicher auslesen --> PN[/align]
    • Pesch Fahrzeugpflege schrieb:

      Wenn ein Aufbereiter einen Preis für eine komplette Aufbereitung abgibt ohne sich das Auto selber mal richtig angeschaut zu haben

      Das macht der oben angefuehrte Aufbereiter scheinbar auch nicht. Er weist auf seine Beratung hin und bietet verschiedene "Pflegestufen" an. Auf den ersten Blick sieht das fuer mich recht vernuenftig aus.
    • Pesch Fahrzeugpflege, klar du hast schon Recht, aber ich denke wie Supermatthias, ein Auto ist nur ein Auto und den Lack guck ich doch nicht unter der Lupe an. Ich möchte einfach nur die Kratzer raus haben und das der Wagen schön glänzt und 500€ sind auch nicht so eben verdient. Naja, ich fahr jetzt die Tage noch zu mehreren und Vergleich die Preise. Lieber schmeiß ich 200€ ausm Fenster, als 500€.
      Gruß Evolution™

      VW Golf GTD
    • Für 150€ kriegt man schon eine mehr als gute Ausstattung für Handanwendung. Mit ein bischen Übung geht da auch das meiste weg und mit ein wenig Übung, wenn man die Erfolge sieht, macht es auch Spaß und die 150€ muss man nicht jedes Jahr ausgeben sondern die halten ein bischen länger. Wenn man nochmal 150€ drauf rechnet, gibts auch ne Poliermaschine und ordentliche schleifpolituren dazu, dann gehen die Swirls auchnoch leichter raus und es hält ebenfalls mehr als 1 Jahr, erfordert halt nur ein wenig Übung und Zeit.

      Die Standartausstattungen werden ja schon desöfteren hier ausdiskutiert, wobei ich von der Meguiars NXT Serie Abrate sondern eher zu einer ordentlichen Versieglung rate. LG zB. hält bei 4 Schichten locker 6-7 Monate ohne an wiederstandsfähigkeit nachzulassen und ist auch ein enormer Schutz gegen Kratzer, so dass die Politur demnach noch länger hält.

    • So, ich war heute beim teuersten Lackierer/Karasseriebauer bei uns in der Stadt und siehe da, 150 - 200 EUR wird der Spaß kosten. Meinte das an meinem Auto viel drin ist und wenns warm ist, bring ich mein Auto dahin mal. Mal schauen was am Ende raus kommt.
      Gruß Evolution™

      VW Golf GTD