Motortemperatur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motortemperatur

      Moin! Moin!

      Ich bin über euer Forum gestolpert, als ich nach einer Erklärung für das Abfallen der Motortemperatur meines Golfs suchte. Ich hoffe, dass ich meine Frage nun in der richtigen Kategorie stelle.

      Ich habe mir letztes Jahr einen gebrauchten Golf V FSI 1,6, BJ 2005 gekauft. Eigentlich bin ich ganz zufrieden damit. Nur eine Sache finde ich etwas komisch: Es dauert sehr lange bis der Motor auf 90 ° ist, noch länger als es so bibibitterkalt war. Da ist mir aufgefallen, weil ich auf jemanden warten musste und den Motor laufen ließ, dass die Temperatur auf 60-70 ° abfällt, obwohl er schon auf 90° war. Habe ich der Werkstatt nachgefragt und den Golf zur Kontrolle hingebracht. Es wurde das Thermostatgehäuse gewechselt, weil ein Schließer nicht mehr richtig zuging. Geändert hat sich allerdings nichts. Als ich dann nochmal nachfragte, warum, sagte man mir: Das ist halt bei 'nem FSI-Motor so. Der produziert halt nicht so viel Wärme, und wenn man mit laufendem Motor steht, fällt die Temperatur. Nun bin ich beim Auto typisch Frau: Fahren, tanken, Luft prüfen, waschen. O. k. ab und zu auch mal streicheln. Aber von Technik weiß ich nix nischt. Ich kann die Erklärung der Werkstatt nicht wirklich glauben. Hab ihr so etwas schon mal gehört? Noch habe ich Garantie, so dass der Händler noch einmal nachbessern müsste. Ich würde aber gerne stichhaltige Argumente dafür haben.

      Viele Grüße

      Steffi

    • Also diese Antwort "so ist das bei nem FSI" würd ich nicht hinnehmen und wenn du noch (Gebrauchtwagen) Garantie hast, lass es unbedingt noch mal checken und evtl weitere Teile tauschen! Evtl. mal den von "Zozo" angesprochenen Sensor ansprechen...
      Hab das gleiche Problem bei kalten Temperaturen, allerdings nur bei Fahrtwind ab 140 kmh und nich im Stand... im Stand bei laufendem Motor ist das schon echt eigenartig ?(

      Gruß
      Flo

    • Ich hab zwar einen 1.9 TDI also Diesel aber wenn es richtig kalt ist hab ich genau das selbe. Wenn er nur "stadtwarm" ist fällt bei längeren Stand an der Ampel oder so auch die Temperatur wieder etwas ab. Ist er allerdings von der Autobahn oder so richtig warm geballert ist das nicht der Fall.
      Also ich nehme an das du viel Stadtverkehr fährst oder?
      Habe auch den Motor TempSensor schon mal wegen einem Defekt getauscht und daran liegt es auf jeden Fall nicht. Denke auch das das bei Temperaturen deutlich unter 0 Grad als normal zu betrachten ist.

      VCDS Codierungen, Fehlerspeicher auslesen Raum München --> PN :)

    • Ist normal. Ist bei meinem 1,6er (kein FSI) auch so. Das liegt daran, dass der Motor im Stand eh wenig Abwärme erzeugt (wodurch auch, bei nem stündl. verbauch von unter 1,0 Liter) und die Heizung zusätzlich Wärme entzieht.

      Probier mal aus, die Heizung im Leerlauf auszuschalten, dann wird die Temepratur auch nicht mehr merklich fallen.