GTI Edition 30 3-Türer DSG 04.2008 25.000 KM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • GTI Edition 30 3-Türer DSG 04.2008 25.000 KM

      Hallo,

      ich bin neu hier im Forum, um herauszufinden, ob das oben genannte Fahrzeug etwas für mich ist ;)

      Ich hoffe daher, dass ihr mir bei der Entscheidung helfen könnt...

      Folgende Spezifikationen hat das Fahrzeug:

      VW Golf V GTI Edition 30, 3 Türer

      Farbe: Tornadorot

      EZ: 04.2008

      KM: ca. 25.000

      Schaltung: DSG

      2. Hand; Frontschaden, in Fachwerkstatt instandgesetzt

      Sonderausstattung zum "normalen Edition 30":

      Audiosystem RCD 500 Volkswagen Sound EDIT: mit MP-3 Wiedergabefunktion

      Diebstahlwarnanlage

      Klimaautomatik

      Mittelarmlehne vorn

      Multifunktionsanzeige Plus

      Parkkontrolle hinten

      Raucherpaket

      Verglasung hinten abgedunkelt

      Xenon

      EDIT: Winterpaket



      Kosten soll das ganze ca. 20.500 €



      So viel zum Fahrzeug - nun meine Frage: Was haltet ihr vom Fahrzeug an sich und vom Preis?

      Wäre übrigens inklusive GW-Garantie für ein Jahr...

      Was ich gerne nachrüsten würde - wen ich das Fahrzeug kaufen würde - wären Tempomat und Bluetooth-Touch-Adapter...



      Ich bin gespannt auf und dankbar für Reaktionen...

      LG

    • Ich persönlich würde mir keinen Unfallwagen kaufen . Aber sage mal bitte was alles beim Frontschaden repariert worden ist.

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .
    • Also ich habe damit nicht so das Problem, zumal ich weiß, dass es vernünftig gemacht worden ist...

      Ersetzt wurde:
      - Eine Felge
      - Aufprallträger
      - Ein Scheinwerfer
      - Ein Nebelscheinwerfer
      - Kühlergitter
      - Schlossträger
      - Stoßfänger

      Sonst so Kleinkram wie Lüftungs-Gitter, Schilder, Hubzylinder und sowas für jeweils nur ein paar Euro...

      Alles in allem meiner Meinung nach kein sonderlich großer Schaden - zumindest für mich so gefühlt...

      Bin dankbar für weitere Meinungen ;)

    • Muss auch dazu sagen das sich der schaden jetzt nicht sonderlich schlimm anhört...wenn mir persönlich ein Auto gefällt und der einen schaden hatte der ordentlich behoben wurde...Why not...mich würde es nicht stören...AUSSER der Rahmen war verzogen oder ähnliches.

    • hmm also ich find den def. zu teuer...guck ma bei mobile.de um nen vergleich zu haben.
      da kriegse nen vergleichbaren (selbes mj, 28tkm in schwarz) edition 30 für 21T€ und nebenbei auch noch so ziemlich Vollaustattung
      Außerdem unfallfrei und 1.Hand.
      Zumal ich persönlich niemals n Unfallwagen kaufen würde wenn der nich grade bedeutsam günstiger ist...was er in diesem fall nicht wirklich ist!

    • Meinste den Pirelli?

      Der ist aber vor allem auch Handgeschaltet :/
      Hat Navi (nicht ausschlaggebend für mich), Telefon und Tempomat (ließe sich ja nachrüsten) + MuFu-Lenkrad mehr wenn ich das so richtig sehe...
      Achja, er ist von Privat und somit ohne Garantie wie mir gerade auffällt...

      Denke also mal, mit Telefon und Tempomatnachrüstung würde ich wohl auch bei 21.000 € sein...
      Dann stünde der kleine Schaden vorne und der zweite Besitzer gegen die Automatik - die ich dann definitiv vorziehen würde denke ich...


      Oder ist das eine komplett unsinnige Entscheidung?

      Was genau spricht denn gegen den Unfallschaden? Das wird immer pauschalisiert, aber was ist denn nun der definitive Grund, der dabei gegen den Kauf sprechen würde? Weil wie gesagt, ist ja nichts großes und fachmännisch instand gesetzt...

      So, das erstmal dazu...

      Bin gerne offen für weiter Meinungen ;)

    • Hallo Djerun,

      was gegen ein Fahrzeug mit Unfallschaden spricht, siehst du eigentlich gerade genau an den ersten Kommentaren zu deinem Post. Ein Unfallwagen bleibt immer ein Unfallwagen, egal wie gut und fachmännisch der Schaden behoben wurde. Folglich ist er in jedem Fall auch als minderwertigeres Fahzeug anzusehen im Vergleich mit einem gleichen, unfallfreien Wagen. Für gewöhnlich kauft allgemein niemad gerne etwas, dass schon mal kaputt war, aber wieder repariert wurde und dann schon gar nicht zum selben Preis!

      -->hier auch Stichwort: Wiederverkauf, sollte man bereits beim Kauf dran denken! Ich find den Preis persönlich auch zu happig, es gibt ausreichend andere, wesentlich bessere Angebote bei einem Budget von ca 21.000 Euro.

      MfG Tona...

    • Wobei es natürlich auch den Fall gibt, dass es vielleicht als nicht wirklich störend empfunden wird... ;)
      Aber ich sehe schon ein, was gemeint ist.
      Aber wenn ich ihn wegen dem behobenen Schaden in fünf Jahren für zB 500 € weniger verkaufen könnte, wäre das etwas womit ich leben könnte, angesichts der Automatik etc...

      Gibt es denn Beispiele für bessere Angebote für um die 20.500€?

      Vielleicht wäre ich dann interessiert... wobei natürlich hierbei Autohäuser favorisiert werden - zum einen die Garantie und zum anderen die Möglichkeit der Finanzierung...

    • Wenn er dir gefällt und er es dir Wert ist - kauf ihn! Habe ich auch gemacht und keine Sekunde bereut.

      Ob irgendwo, irgendwann ein Auto für 1000€ weniger zu haben ist, war mir egal. Sollen die Sparfüchse doch für nen paar Euro durch Deutschland fahren - ich kaufe meinen vor Ort! Kulanz, Garantie, super gute Ersatzteilpreise, kostenlosen Leihwagen und Vertrauen in die Werkstatt zählen für mich.

      Und an Wiederverkauf denke ich nicht, hab den zum Fahren und nicht als Anlageobjekt!
      Und weniger Steinschläge auf der Front hast du auch :)

    • Schön zu hören, dass es noch wen gibt, der so denkt wie ich ;)

      Wobei ich natürlich für alle Meinungen und Kommentare dankbar bin...
      Und bisher habe ich auch noch nichts anderes entsprechendes für den Preis gefunden...

      Also wohl noch ein wenig abwarten, was (hier) so passiert und weitersehen.

    • Einschränkend zu sagen ist, dass die Reperaturhistorie von VW, Fotos der Beschädigungen und eine Bestätigung, dass keine Richtbankarbeiten durchgeführt wurden, von Vorteil sind und ein gewisses Maß an Sicherheit bringen.

    • Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass ich selbst im VW Autohaus arbeite und das Fahrzeug ein GW von uns ist... Haben wir damals selbst verkauft (Vorbesitzer VW AG) und nun wieder auf einen Neuwagen in Zahlung bekommen...

      Und der Schaden wurde bei uns in der Werkstatt instandgesetzt... daher die Sicherheit, dass es vernünftig gemacht wurde ;)

      Geht daher wirklich rein um die Frage, ob es für den Preis was besseres gibt oder halt einfach irgendwas an sich gegen den Wagen spricht (mal abgesehen vom Unfall...)

    • .....na das sind ja mal Infos die aber sowas von Überhaupt nicht wichtig gewesen wären um das Auto zubeurteilen. :whistling: Nee mal im ernst, wenn du in der VW Bude arbeitest, daß Fahrzeug kennst und genau weißt das es ein Bagatellschaden war dann lach deinen Chef an. Wenn der noch Tausend Euro Sympatiebonus gibt, sind doch alle zufrieden. :D

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .