Anschluß Doppelschwingspule

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Anschluß Doppelschwingspule

      Hi ich will mir 2 x den RFD 2112 oder 2212 holen. 2112 hat 2x2Ohm und der 2212 hat 2x 4 Ohm.

      Ich will sie an eine 4-Kanal Endstufe anschließen. Folgende Angaben dazu. 2x220Watt RMS gebrückt an 4 Ohm, oder 4x115 Watt RMS an 2 Ohm, oder 4x75 Watt an 4 Ohm. Welches modell muß ich nun nehmen??? Die meißte Leitung erziehl ich doch über die gebrückte Variante, oder??? Wie muß ich die Subs dann ansschließen???? Die Endstufe soll nur vorrübergehend sein, will mir später noch ne stärkere zulegen. Bin nur an den Subs zur Zeit interessiert, da ich die günstig bekommen könnte. Zusammen 349 Euro, das ist doch ok oder???

    • Du müsstest den 2x2Ohm nehmen und den jeweils in Reihe Schalten. Dann hat jeder Sub 4 Ohm und Deine Endstufe freut sich. Da ich nicht glaube, dass Deine Endstufe 1 Ohm-stabil ist, kannst Du auch nicht die 2x4Ohm nehmen und parallel schalten, da Du dann einen 2 Ohm LS hättest und das gebrückt auf 2 Kanäle wären 1 Ohm pro Kanal.

    • was heißt und deine Endstufe freut sich???? Will mir evtl. bald die 2-Kanal Ea2200 holen, die hat dann 4Ohm - 2x210 W RMS

      2Ohm - 2x315 W RMS

      gebrückt - 1x720 W RMS


      oder die 2-Kanal Ea 2350, die hat dann
      2 x 370 Watt an 4Ohm / 2 x 680 Watt an 2 Ohm / 1 x 1200 Watt an 4 Ohm gebrückt
      Da könnte ich doch trotzdem die 2x2Ohm Subs benutzen oder???

    • Ja, Du kannst auch die 2x2Ohm Subs an der anderen Endstufe betreiben. Das gibt keine Probleme. Du verlierst dann natürlich aber ein wenig an Leistung.

      1 Variante: Du kaufst den 2x2 Ohm Sub und die Schwingspulen schaltest Du in Reihe (ergibt 4 Ohm).
      Der Verstärker Ea2200 leistet an 4 Ohm 210 Watt, der Ea2350 370 Watt.

      2. Variante: Du kaufst den 2x4 Ohm Sub und die Schwingspulen schaltest Du parallel (ergibt 2 Ohm).
      Der Verstärker Ea2200 leistet an 2 Ohm 315 Watt, der Ea2350 680 Watt.

      Da sind schon ein paar Unterschiede zu verzeichnen. Ob der Unterschied nun für Dich hörbar ist/wird oder Du das wirklich so brauchst und haben willst steht jetzt auf einem anderen Blatt. Auf jeden Fall solltest Du Dich vorher entscheiden, welche Subs Du an welcher Endstufe betreiben willst. Von den Anschlussmöglichkeiten ist der 2x2 Ohm Sub, da er immer als 4 Ohm Sub betrieben werden kann, für fast jede Endstufe (die im gebrückten Betrieb 4 Ohm [2 Ohm pro Kanal] stabil ist) geeignet. Bei dem 2x4 Ohm Sub sind die Anschlussmöglichkeiten eingeschränkter. Als 8 Ohm Sub wird den wohl keiner betreiben. Und wenn man den als 2 Ohm Sub betreibt, braucht man eine Endstufe (meistens Mono-Amps), die ihre Leistung an 2 Ohm rauslassen kann oder eine Mehrkanalendstufe, die gebrückt 2 Ohm (1 Ohm pro Kanal) verträgt.

      Falls da jetzt was falsch dran sein sollte, bitte ich um Berichtigung :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dj_chriz ()