Anhängerkupplung, Varianten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Anhängerkupplung, Varianten

      Die Tage bekommen ich endlich meinen neuen Golf 6 mit Anhängerkupplung geliefert. Diese hat laut VW eine Stützlast von 75Kg.

      Das ganze Konstrukt besteht ja hauptsächlich aus einem festen Teil unterm Fahrzeug und dem Haken der da (wie auch immer) montiert/eingesteckt wird.

      Kann man den montierten Haken gegen einen stärkeren tauschen, um die Stützlast z.B. auf 85Kg zu erhöhen, oder bezieht sich die Angabe auf das gesamte Konstrukt, was da am Fahrzeug verbaut wird?

    • Was für einen Anhänger willst du denn damit ziehen?

      Im Normalfall erreichen nur die wenigsten Anhänger eine so hohe Stützlast, da die Gewichtsverteilung in der Regel ganz gut auf die Achse verteilt ist.
      Hält man diese Gewichtsverteilung auch bei der Beladung ein, sollten die 75kg Stützlast auch bei voll beladenem Anhänger mehr als ausreichen.


      Wie auch immer, von VW selbst sind mir keine Anhängerkupplungen mit mehr als 75kg Stützlast bekannt, oder sagen wir mal, zumindest für den Golf.
      Von anderen Herstellern weiß ich jetzt nicht, ich halte es jedoch für fraglich, ob deren Kupplungen in die VW-Kupplungsaufnahme passen.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Für einen Anhänger reicht die Stützlast. Eng kann es werden, wenn die Hängerkupplung als reiner Fahrradträger genutzt wird. Mit dem Gewicht von drei Rädern und dem Eigengewicht des Fahrradträgers kann man schon in den Bereich kommen

      Für einen Golf kenne ich bei einer abnehmbaren Hängerkupplung allerdings auch keine alternative. Wenn es wirklich mehr sein muss, hilft wohl nur eine starre anbauen zu lassen.
    • Mit dem originalen Fahrradträger von VW mit Erweiterung für drei Fahrräder kann jedes Fahrrad bis zu 20kg wiegen, bevor die 75kg Stützlast überschritten werden.
      Wer nicht grade mit Omas altem Fahrrad aus Gusseisen verreisen will, sollte damit eigentlich auskommen. ;)

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Na Oma's altes Diamant kommt da jetzt eher nicht drauf aber ein paar stabile MTB's aus dem Freeride Bereich bringen da auch schon lockere 17Kg/Stück auf die Waage. Ich war am überlegen, ob ich mir einen auf 4 Bikes erweiterbaren Träger organisiere. Da liege ich mit unserem jetzigen Material aber schon geschätzt bei 83Kg incl. Trägergewicht. Als Träger hatte ich mir den recht leichten Uebler P31 angeschaut, den verkauft VW glaube ich auch unter eigenem Namen. Da das ein Firmenfahrzeug ist kann ich da auch nicht so groß dran rumschrauben, sonst hätte ich das abnehmbare Teil garnicht genommen und nacher irgendeine starre nachgerüstet. Bei meiner Faulheit ist die AHK eh dauerhaft montiert :D

    • Wenn du mit vier Rädern verreisen willst, wirst du um einen Dachträger für die überzähligen Räder wohl kaum herum kommen.

      Oder du nimmst gleich einen Heckklappenträger, der wird nicht auf die Anhängerkupplung sondern in die Heckklappe eingehängt.
      Zumindest für 3 Räder hab ich sowas schon für den Golf gesehen.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Da hast du recht, mit einem zusätzlichen Dachträger würde das gehen. Naja 4 Räder wären auch nur die Maximalbeladung, im Regelfall eher so 1-3, was ich mit dem AHK Träger problemlos abdecken kann.

      Heckträger habe ich übrigens aktuell einen ClipOn High von Thule, da möchte ich aber definitiv weg von. Bei 2 Rädern hat der es geschafft mir in der Heckklappe ins Metall ganz leichte Dellen zu ziehen, sprich die Kante von der Heckklappe ist jetzt an den Aufhängepunkten marginal nach oben gezogen. Auf der Fahrt bin ich maximal 120 gefahren, also auch nicht unglaublich schnell.

      Für den großen Urlaub würde ich dann zur Not auf einen Anhänger ausweichen oder dann eben noch einen Dachträger organisieren, vielleicht dann auch mit Dachbox. Ob für 4 Personen alle Sachen in den Kofferraum gehen sei dann auch nochmal dahingestellt, ist ja schließlich auch kein Kombi. Die ganze Ausrüstung zum Biken mit Helmen und Protektoren etc. pp. ist ja auch eher sperrig. :)