2.0 TDI Motor Drehzahl und Geschwindigkeit wird auf Autobahn (auf ca. 120km/h) begrenzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 2.0 TDI Motor Drehzahl und Geschwindigkeit wird auf Autobahn (auf ca. 120km/h) begrenzt

      Hallo Leute,

      habe hier ein kleines evtl. großes Problem:

      Wenn ich mit meinem Wagen auf die Autobahn fahre und mal bischen Gas gebe, bekomme ich auf einmal bei ca. 140-160 km/h
      einen Anzugs- und Geschwindigkeitsbegrenzung auf so ca. 100-120 km/h. Wenn ich Gang runterschalte also auf hohen Drehzal, dann wird der Wagen noch langsamer.
      In der Stadt bei langsamen Geschwindigkeiten zieht der Wagen dann auch nicht mehr wie vorher.

      Es sei denn ich halte kurz an mache Motor aus Schlüssel raus und warte kurz, dann dach start fährt der mein Wagen wieder, bis ich auf die Autobahn fahre.

      Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte?
      Könnte es evtl. mit dem Dieselfilter was zu tun haben?

      Mein Wagen:
      Golf 5
      2.0 TDi
      Bj: 2004

    • Hallo delta46.

      Bei deiner Beschreibung kann es vieles sein was möglich ist, aber was für mich wahrscheinlicher ist, das der Turbolader verklemmt ist.
      Was dann folgt ist dann nicht schön, hab nämlich einen komplett neuen Turbolader.
      Weil meiner beim Beschleunigen wie bei dir, nicht mehr richtig nachkam und Gasgeben sogar Tabu war.
      Das beschleunigen wird dann unmöglich und du wirst langsam weil ein Schutzprogramm aktiviert wird, um schlimmeres am Turbolader zuverhindern.

      Mit dem Filter kann ich mir kaum vorstellen dass da was ist.
      Fahre selbst einen GOlf V 2.0 TDI mit BJ 2005.

      Ich denke mal zum :) hin und mal Fehlerspeicherauslesen, wenn da was drin ist.

      Alles gute und ein schönes Wochenende wünscht
      Charlie

    • Fehler Diagnose habe ich auch schon gemacht, leider steht da kein Fehler.
      War das bei dir auf dauer?
      Weil ich in der Stadt auch mal mit hohen Drehzahlen probiert habe. Da passiert nix, der zieht ganz normal weiter.

      Falls das mit dem Turbo zu tun hat, kann ich das irgendwie prüfen?


      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende

    • Denke auch entweder Turbo oder Luftmassenmesser. Komisch dass nichts im Fehlerspeicher ist. Ich habe aber Erfahrungen wo der Turbo kaputt war und nichts im Speicher stand

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zozo ()

    • hatte bei mir Turboschaden. Mein Golf hatte null Leistung weil der komplett ausgefallen ist. Hab den Fehler ausgelesen und gelöscht, dann nochmal getestet bis 140km/h alles benne, dann aber ab 140km/h wo der Turbo richtig arbeiten muss totalausfall aber auch ohne i-eine Meldung auf dem Display od Ähnliches. Konnte das immer nur am OBD-Gerät sehen und wieder löschen, dann gleiches Spiel. Weiss zwar wie ein Abgaslader arbeitet aber 100% im Detail aller einzelnen Bauteile kenn ich mich auch nich so aus. Mein Freund ist Mech. und der hat den unter die Lupe genommen, er meinte iwas von einer Art Drosselklappe die im Turbo sitzt. Wenn du Gas machst und volle Leistung abverlangst muss die komplett öffnen und das hat die nich mehr gemacht... iwas mit variablem "Verstellmoppet"...kann nich genau wiedergeben sorry. Der is dann auf jeden Fall immer ins Notlaufprogram gewechselt...evtl hast du was Ähnliches.

    • @R20-T
      Kann es sein, dass dein Kumpel vom Schubumluftventil gesprochen hat? Das sitzt hinter dem Turbolader und entlüftet quasi die Druckseite sobald man vom Gas geht, damit die Turbine nicht weiter verdichtet und so abgebremst wird.

      Hatte letzte Woche einen Sharan da, er hatte ein ähnliches Problem, ohne Ankündigung hatte der Wagen nach Gangwechseln ab und zu keine Leistung mehr. Habe dann erst den Fehlerspeicher ausgelesen, dort war nur ein sporadischer Fehler abgelegt, glaube es war Regeldruckgrenze unterschritten. Habe danach eine Probefahrt gemacht und konnte schon beim ersten Gangwechsel, unter Last merken, dass das SUV ein untypisches Geräusch von sich gab, klang mehr ach einem Zwitschern. Nach dem Tausch waren die Probleme weg, ich gehe davon aus, dass sich im Betrieb das SUV verklemmt hat bzw. die Membran darin und so konnte der Turbolader keinen Ladedruck aufbauen.

      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Hi, ja genau so heisst das Teil... Ich hatte dieses "hochfrequenzartige Pfeifen" vorher auch... aber 2000upm kam das immer kurz beim beschleunigen...

    • Hallo nochmal.
      Bei mir war das Dauerhaft also nicht Temporär.
      Jedoch war bei mir aus Sicherheitsgründen auch die Motorkontrollleuchte angegangen und der Motor in Sicherheitsmodus gegangen.
      Sämtliche Schutzmechanismen haben auch die Beschleunigung gehindert, bei 80 km/h hakte der manchmal und durfte den Motor neustarten.

      Bei mir stand aufjedenfall was im Fehlerspeicher weil die Motorkontrolleuchte an war.
      Jedoch fiel mir auch auf, das ich den Fehler auch schon vor 20.000 Km hatte.
      Da ging die Motorkontrolleuchte aber noch nciht an, sondern sehr selten hakte der bei 140 km/h und musste mitten auf der Autobahn anhalten.


      Ich würde an deiner Stelle den Turbolader untersuchen lassen, weil bei mir anfangs das nur sehr selten war und ich das Ignoriert habe ( weil keine Fehlermeldung und auch keine Kontrolleuchten ).

      Hier nochmal der Hinweis natürlich : Es sind meine Erfahrung, es kann ja sein das es dich ( ZUM GLÜCK DANN ) nicht trifft. Nicht dass du nachher die Untersuchung am Turbo machst und nichts findest und was anderes ist und ich das große A bin :D

      Alles gutes wünscht Charlie :thumbsup:

    • Servus !

      Also mit Turbo bzw. dessen Ansteuerung liegst du nicht verkehrt. Prüf mal sämliche Druckschläuche auf Risse oder Löcher (besonders direkt an den Anschlussrohren, da hier Vibrationsrisse entstehen können). Wie sehen die Druckschläuche vom Lader zum LLK zur Ansaugbrücke aus ? Massiv Öl darin ? Dann ist der Turbo platt. Leichter Ölfilm ist normal. Gehe aber eher mal nicht von einem def. Turbo aus, da ist eher etwas drumherum defekt.

      Wieviel Kilometer ist das Auto bisher gelaufen ? Kurzstrecke? Regelmässig warmgefahren? Pfeifft der Lader bzw das Wastegate-Ventil, wenn du in den Turbobreich kommst ? Wie kam der Fehler, schlagartig oder eher mal ab und an, dann immer öfter bis er jetzt dauerhaft vorhanden ist ? Irgendwelche sonstigen Ungewöhnlichkeiten wie komische Laufgeräusche ? Dreht der Motor normal bis an den roten Bereich hoch ? Wenn ja wie, kontinuierlich oder bis z.B. 2000 schnell dann zäh ?

      Guck mal nach der Ladersteuerung (N75-Ventil) das kann schon mal klemmen und der Lader baut keinen Druck auf weil das Ventil abblässt. Weiß allerdings jetzt nicht was bei dir für ein Lader verbaut ist (ob elektronisch geregelt oder mechanisch).

      Mfg Ultrakurz

    • Ersteinmal Danke an alle die sich beteiligt haben.

      Hallo Ultrakurz,

      Ich habe mal einen Bekannten nachgefragt was es sein könnte. Der Vermutet das es der LMM (Luftmassenmesser) sein könnte.
      Ich soll mal mit einem Diagnosegerät live messen, wenn der Fehler auftretet. Muss aber noch ne woche warte da mein kumpel mit der Diagnosegerät nicht zu Hause ist.

      zu deinen Fragen:
      Kilometerstand: ca. 170 tkm
      Ich selber fahre den Wagen kurzstrecke, aber da ich 3.Besizter bin, vermute ich mal das der Vorbesitzer Langstrecke gefahren ist.
      Pfeifen: Es pfeift schon beim stand wenn ich gas gebe (leerlauf), dann wenn ich losfahre pfeift es bis ca. 2200 u, und wenn ich gas wegnehme. Das Pfeifen ist im kaltem zustand leise und wenn Motor warm wird ist es noch leiser.
      Die Lautstärke ist wie als wenn das Radio neben geräusche aufnimmt (ist aber nicht vom Radio).

      Im Turbobereich höre ich kein pfeifen wenn ich gas gebe. Bei langsamer beschleunigung ist es wie sehr leise bis kaum.
      Der Fehler kommt schlagartig wenn ich in die Autobahn fahre und richtig Beschleunige so mit voller umdreung 4-5000u, dann hörts auf einmal bei ca. 140-160kmh auf und wird dann langsamer.
      Bis der Fehler eintritt macht das Turbo seine Arbeit ganz gut, so wie es sein sollte zieht ab ca. 2000-2200 ganz gut.

      Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass sehr selten mal im Leerlauf (stand) leichtes zittern auftritt. Kaltem zustand ca. um 50u und im warmem zustand ca. 10-20u. Aber wie gesagt sehr selten.
      Irgendwelche anderen Geräusche sind mir nicht bekannt.

      Mit dem Ladersteuerung muss ich noch nachschauen, werde mal nächste Woche auf die Hebebühne fahren um alles zu kontrollieren.

    • delta46 schrieb:

      Ersteinmal Danke an alle die sich beteiligt haben.

      Im Turbobereich höre ich kein pfeifen wenn ich gas gebe. Bei langsamer beschleunigung ist es wie sehr leise bis kaum.
      Der Fehler kommt schlagartig wenn ich in die Autobahn fahre und richtig Beschleunige so mit voller umdreung 4-5000u, dann hörts auf einmal bei ca. 140-160kmh auf und wird dann langsamer.


      Dass ist es auch bei mir gewesen... ;(;(
    • Leistungsverlust der bei Zündung aus/an weg ist = Notlauf = Ablegen eines Codes im Speicher.
      Diesen auslesen, dazu eine essfahrt machen zeigt normal alle Fehler(quellen) auf!

    • Ich hab den gleichen Fehler bei meinem 2.0 TDI (175k km)

      Bei mir kommt in den Fehlerspeicher der Fehler P0234 Überdruck

      An sich sollte ja der Turbo nicht defekt sein, weil durch das löschen des Fehlers kann ich weiter mit der Leistung fahren, aber nur bis 150, dann kommt es wieder.

      Ich tippe erstmal auf den Magnetventil N75, versuche mal die Tage in die Werkstatt rein zukommen und schaue, was mit dem ist. Ansonsten bleibt noch der Schubumluftventil...


      Oder gibt es noch weitere Teile?