Wiedermal mehr Leistung im 1.8T K03-04

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wiedermal mehr Leistung im 1.8T K03-04

      Hallo.

      Ich bins wiedermal. Solangsam geht der Winter ja wieder dem Ende zu und so komm ich auch mal wieder mit meinen Fragen zum Thema Leistungssteigerung in meinem 1.8T AGU.

      Ich hab bei mir ja den Upgrade K03-04 verbaut und möchte nun wiedermal ein bißchen mehr Leistung raushohlen, da ich letztes Jahr leider nicht mehr dazu gekommen bin.

      Zum einen kommt definitiv das geänderte Schubumluftventil und ein 76mm Hosenrohr mit kompletter Eigenbau AGA (auch76mm).
      Dann hatte ich letztes Jahr ja das Problem, dass es mir den Ansaugschlauch zusammengezogen hat.
      Den Samcoschlauch möchte ich bei mir eigentlich nicht verbauen, zumindest nicht, wenn es nicht unbedingt sein muss. Ich dachte dabei eher an ein Edelstahlrohr in Eigenanfertigung.
      Da es bei mir eh schon recht eng her geht, wegen Ladeluftrohr usw. wollte ich die Kurbelgehäuseentlüftung weg lassen. In meinem vorigen 2er GTI war da auch nur ein Filter drauf. Nun die Frage geht das mit dem Rohr überhaupt und vorallem, kann ich die Entlüftung auch in meinem jetzigen Motor so einfach draußen lassen?

      Dann bin ich ja immer so ein bißchen im Internet am suchen, was Tuner in ihren Umbaukits so anbieten und da ist mir aufgefallen, dass viele die Ölleitung zum Turbo ändern.
      Allerdings kann ich mir nicht erklären, was das für einen Sinn hat... Ihr vielleicht???
      Falls doch, würde ich mir das auch noch überlegen, zumindest wenn mir jemand verrät, wie die geändert wird :whistling:

      Das sind jetzt mal so meine Pläne für diesen Winter, in der Hoffnung Ihr könnt mir weiterhelfen.

      Im nächsten Winter muss ich dann eh den Zahnriemen wechseln und infolge dessen wird dann wohl auch der Kopf dran glauben müssen und komplett bearbeitet.
      Irgendwie muss man ja immer ein wenig an seinem Motörchen schrauben 8)

      Vielen Dank schon mal.

      MFG


      PS: Die Hydrostößel wo ich schon mal vor kurzem nen Thread eröffnet habe mach ich auch erst im nächsten Winter. angeblich sollten sie diese Saison noch löcker gehen. (zumindest laut Aussage vom Freundlichen)

    • Erstmal müsste man den Lader genau wissen, denn einen K03-04 gibt es nicht ;) Da du aber von einem Updrade Lader sprichst, gehe ich vom K04-01 aus, der im Prinzip ein nur leicht verbesserter K03 ist.

      Viel mehr als die von dir angesprochenen Sachen kannst du mit dem Lader auch nicht anstellen, d.h. Abgasanlage (inkl. Downpipe und KAT), LLK und dann passend darauf abstimmen lassen. Damit hast du dann das maximale Setup, bei dem immer noch der Lader die limitierende Sache ist. Dinge wie SUV und Ansaugschlauch ist Peripherie, die aber keine Leistung bringen wird; wichtiger ist eine gute Abstimmung für den Lader + die anderen Komponenten. Es macht Sinn da auf eine Einzelabstimmung zu gehen um auch wirklich das Optimum rauszuholen; ich denke es wird sich bei dem Lader irgendwo bei 230PS+ einpendeln.

      Kopfbearbeitung ist nice bzgl. Ansprechverhalten und Drehfreudigkeit, aber erwarte keine riesen Leistungssprünge.
      Was du übrigens bei Angeboten der Tuner zu geänderten Ölleitungen findest, wird sich mit Sicherheit auf die Umbaukits für den "echten" K04-023 beziehen. Beim Umbau auf den K04 aus den großen 1.8Ts müssen diese wg. der anderen Einbaulage nämlich geändert werden. Mit den Lader ist halt leistungsmäßig mehr drin, der Umbau ist aber auch etwas aufwendiger und kein pulg&play wie bei dem Upgradelader.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Was du übrigens bei Angeboten der Tuner zu geänderten Ölleitungen
      findest, wird sich mit Sicherheit auf die Umbaukits für den "echten"
      K04-023 beziehen. Beim Umbau auf den K04 aus den großen 1.8Ts müssen
      diese wg. der anderen Einbaulage nämlich geändert werden. Mit den Lader
      ist halt leistungsmäßig mehr drin, der Umbau ist aber auch etwas
      aufwendiger und kein pulg&play wie bei dem Upgradelader.
      Dazu kommt das man eigentlich unabhängig von veränderter Einbauposition des Laders, generell bei einem Ladertausch auch gleich die Ölschläuche erneuern sollte. Im laufe der Jahre könnte sich der Innendurchmesser der Leitungen durch Verkohlung verringern.

      Gruß nightmare

    • Also erstmal Danke für eure Antworten.

      Stimmt, hab da was durcheinander gebracht. Hab natürlich den K04-01 drin, bzw. wenn man s ganz genau nimmt, den vom S3 :)

      Ich war letzten Frühling mal auf`m Prüfstand und da brachte er 234PS, hab aber noch die (fast) originale AGA drin. Nur der Kat wurde gegen einen 100Zellen Kat getauscht. LLK hab ich vom Sprinter drin.

      Also blieb mir dann sogesehen nur noch die AGA zu ändern?!?!?

      Und jetzt nochmal eine blöde Frage: Cuck, du hast da was von einer Einzelabstimmung geschrieben... Hab des (zumindest so) noch nie gehört. Was meinst du damit?

      Das mit dem großen K04 hab ich mir vor dem Umbau schon auch überlegt, aber das war`s mir preislich nicht so ganz Wert. Allerdings könnte ich mir jetzt im Nachhinein in den Ar.... beisen, weil ich damals gespart habe und jetzt im Endeffekt doch fast das gleiche ausgegeben habe.

      Also würdest du mir vom Rohr abraten und doch einen Samco-Schlauch empfehlen, oder?
      Denn es ist glaub auch nicht wirklich gut für den Lader, wenn es beim beschleunigen den originalen Schlauch zusammenzieht....

    • Und jetzt nochmal eine blöde Frage: Cuck, du hast da was von einer
      Einzelabstimmung geschrieben... Hab des (zumindest so) noch nie gehört.
      Was meinst du damit?
      Bin zwar nicht der Chucky aber ich versuch es trotzdem mal grob zu erklären. :D

      Was er meinte war eine Individuelle Abstimmung auf dein Fahrzeug bzw. deinen verbauten Komponenten. Meist wird nen Standarddatensatz aufgespielt der dann eventuell noch nach Erfahrungswerten des Tuners angepasst wird. Was dann letztendlich dabei heraus kommt kann der Tuner wegen werksseitiger Streuung und den zusätzlich verbauten Komponenten meist nur abschätzen. Je nach Erfahrungswert des Tuners kann das mitunter aber auch schon recht nah ans Optimum heran kommen. eventuell gibt es auch noch ne vorher/nachher Messung

      Bei einer Einzelabstimmung geschieht die Abstimmung auf der Rolle. Sämtliche Sensordaten werden ausgemessen und fliessen in die Software mit eine. Zwischendurch werden Probemesungen gefahren so das am Ende mehr oder weniger das optimum dabei heraus kommt. Das ganze ist dann natürlich um einiges aufwändiger da es je nachdem wie peniebel ein Tuner ist mitunter schonmal ein paar Stunden dauern kann. Das ganze will dann selbstverständlich am ende auch dementsprechend vergütet werden.

      Grundsätzlich ist es aber ratsam erstmal vor den Umbauten mit dem zu sprechen der dir das ganze abstimmt. Sollte das ein oder andere an der Hardware verbesserungswürdig sein hat man dann auch die Möglichkeit gleich einen ordentlichen Gesamtpreis auszuhandeln. Macht nicht immer Sinn eine Maschiene allein auf Forenerfahrungswerte zusammen zu klatschen.

      Gruß nightmare

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nightmare ()

    • Achso, ja doch, dann kenn ich es schon. Wurde bei mir auch so gemacht, allerdings nicht auf einem Prüfstand, sondern auf der Straße.

      Danke für eure Antworten. Hat mir auf jeden Fall weitergeholfen und eventuell auch vor dem ein oder anderen Euro zuviel bewahrt.

      Allerdings würd mich jetzt nur noch interessieren, was ihr mit meinem Ansaugschlauch machen würdet...
      Rohr, oder Samco???

      Mfg

    • Bin mit den Samcos absolut zufrieden.

      Das mit den zusammenziehenden OEM schläuchen war auch soweit ich weis nur bei den ersten schlauchen. Ich mein da wurde auch schon was geändert.

      Der K04-001 ist jetzt auch nicht wirklich wesentlich grösser als der Serienturbo. Wirklich lohnen tuen sich da grosse umbauten sowiso nicht. Wenn du eh überall umbaust dann wäre ein anderer Lader sinnvoller gewesen.

      Gruß nightmare

    • Alles klar, dann mal vielen Dank. Werd`s mir noch überlegen, was ich dann von beiden nehm.

      @nightmare: Da geb ich dir vollkommen recht und wie gesagt, im nachhinein beiß ich mir ja auch in den Ar..., weil ich damals nicht gleich den großen Turbo genommen habe, aber mittlerweile rentiert sich s in meinen Augen nicht mehr, wieder alles raus werfen und nochmal alles komplett neu einbauen. Darum schau ich jetzt, dass ich wenn ich eh irgendwelche Wartungarbeiten mach, dass ich dann an den teilen noch ein wenig modifizier.
      Aber im großen und ganzen werd ich dann jetzt nicht mehr allzu viel ändern. Wie gesagt, heuer noch die AGA und eben die Ansaugung (da es original ja nicht funktioniert).
      Und wenn ich dann nächstes Jahr neue Hydrostößel und einen neuen Zahnriemen brauch vielleicht noch ein bißchen was am Kopf. Denn die Bearbeitung kostet mich nicht die Welt, da ich bei mir in der Arbeit fast alles selbst machen kann.
      Und jetzt mal ehrlich, was macht man denn sonst so den genzen Winter über 8)