1.4L: Probleme nach gefr. Kurbelwellengehäuse-Entlüftung

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.4L: Probleme nach gefr. Kurbelwellengehäuse-Entlüftung

      Mahlzeit!

      Es geht um meinen IVer 1.4L 16V Bj2001:

      1.
      Ich hatte im Winter '09/10 eine zugefrorene KWG-Entlüftung. Hat mich 600€ gekostet bei VW (hatte Motor glücklicherweise direkt ausgemacht). Hatte die Heizung zwar drin, war aber kaputt. Dieses Jahr (Winter '10/11) das gleiche, wurde diesmal aber auf Kulanz getauscht (Ersatzteil-Garantie). Seitdem hab ich den Eindruck, dass mein Kleiner beim Beschleunigen etwas unrund läuft. Bahnt sich da ein Motorschaden an?

      2.
      Beim letzten Service haben die mich auf LongLife umgestellt und mir laut Öl-Zettel Aral SuperTronic LongLife III 5W-30 reingekippt. Die VW-Norm taucht in meinem BoardBuch nicht auf, ich nehm mal an weil das Buch ja auch von 2001 ist. Ich find bei VW.de keine Angaben, welche Norm ich nun fahren darf. Kann mir da jmd. helfen bzw. sagen, wo ich das rausfinden kann (schwarz auf weiss, keine VW-Hotline).

      Danke und Gruß
      chillkroete

    • Die Kurbelgehäuseentlüftungsheizung (boah was ein Wort :) ) bringt sowiso nix. Gegen das Frostproblem hilft nur ein regelmässiger Ölwechsel (damit das Kondenswasser aus der Ölwanne verschwindet)vorzugsweise kurz vorm Winter zu machen. Demnach wie viel du fährst ist Longlife völliger Quatsch. Zudem sollte mann mindestens alle 2 Jahre den Ölabscheider reinigen, bzw nach 4-6 Jahren komplett wechseln.
      Das er schlecht läuft kann alles mögliche sein, was hat man den eingebaut bzw getauscht?

    • Also ich fahr so 15tkm im Jahr, dabei 90% Stadtverkehr. Ich war 04/09 zur großen Inspektion mit Zahnriemen-Wechsel etc., im Dez '09 ist mir dann das Teil das erste Mal zugefroren. Dabei hamse mich dann auf LL III umgestellt (und vergessen, den "Service"-Hinweis zurückzusetzen, das Gepiepe geht nämlich bei jedem Start los) und Kompression gemessen und all den Kack (wie gesagt -> 600€ | Kulanz hamse abgewiesen weil nicht scheckheft-gepflegt).
      Weil ich da sowieso neues Öl und alles bekommen hatte, hab ich dann 2010 keinen Ölwechsel machen lassen (wusste ja, dass ich im April eh zum TÜV muss und dann halt da Inspektion machen lassen wollte) aber im Dez '10 ist das Teil dann wieder zugefroren. Weil das auf Garantie ging hab ich keine Rechnung bekommen, der VW-Mensch sagte mir aber dass die vorsichtshalber das ganze Heizungs-Teil sowie Öl-Abscheider gewechselt haben weil sie nicht wussten ob die Heizung jetzt kaputt war.

    • die Heizung ist halt nur aktiv bei eingeschalteter Zündung.Frieren tuts aber über nacht nd da bringt die Heizunggar nichts. Desweiteren friert das Kondenswasser in der Ölwanne und zerstört dadurch die Ölpumpe.
      Am Sinnvollsten ist also mindestens ein mal im Jahr Ölwechsel machen, vorzugsweise kurz vorm Winter. Damit ist das Kondenswasser aus der Ölwanne. Das Innenleben des Ölabscheiders wird mit der Zeit rau, wodurch das abgeschiedene Öl und entstehendes Kondeswasser schlechter zurück in die Ölwanne laufen kann. So bildet sich im Abscheider die bekannte helbraune Öl-Wasserpampe und friert zu. darum Ölabscheider ausbauen, in Spüliwasser einweichen, ausspülen, trocknen lassen, einbauen. Den Abscheider alle paar Jahre mal erneuern.

    • Okay ich werd's versuchen.

      Aber die ursprünglichen Fragen sind noch ungelöst:
      - Warum läuft mein Motor manchmal so "unrund"?
      - Wo finde ich eine Information, welche VW-Norm mein Öl nun erfüllen muss?

      Update: Ich hab gerade mal die VW-Hotline bemüht, da sagte man mir, dass ich jedes Öl mit Norm "VW 504 00" verwenden kann.
      Die Dame an der Hotline hat mir empfohlen aus Kostengründen mich auf feste Intervalle zurückstellen zu lassen, weil das Öl so teuer ist. Also bei Amazon zahle ich 8€/L von dem Aral SuperTronic LongLife III 5W-30, das find ich jetzt nicht ausgesprochen teuer (im Gegensatz zu 27€/L an der Tanke). Macht das also Sinn? Was ist denn besser für den Motor?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von chillkroete () aus folgendem Grund: Update

    • damit eht wohl wieder die Diskusion über das beste Öl los. :thumbsup:
      Mein 1,4er bekommt 10W40 Castrol zu ca. 5 Euro pro Liter, das wird wie gesagt jeden November gewechselt und hat dan 5-7000 gelaufen.
      Motorruckeln kann alles sein! Ist die Drosselklappe sauber? Unterdrucksystem in Ordnung? Zündkerzen wie alt? Zündkabel in Ordnung?(Marder)

    • Ne wollte jetzt keine Diskussion über das "beste" Öl lostreten, nur mal fragen ob LongLife sinnvoll ist.
      Hm Drosselklappe könnte durchaus sein, dass die mit Öl verdreckt ist, bin mir nicht sicher ob die gereinigt wurde bei meinem Schaden im Dezember. Zündkerzen und Zündkabel denk ich nicht, weil das wie gesagt erst so ist, seit der zugefroren war. Ich werd da bei der Inspektion demnächst mal freundlich nachfragen, ob die das nicht für Lau mitmachen, weil's ja ein "folge-defekt" ist...